1&1 Netz

Surfen und telefonieren mit den 1&1 All-Net-Flats im Telefónica-Netz

1&1 nutzt bei seinen All-Net-Flats das Mobilfunknetz von Telefónica. Früher konnten Neukunden alternativ auch das Vodafone-Netz nutzen, allerdings wurde hier eine deutlich niedrigere Surf-Geschwindigkeit ohne LTE zur Verfügung gestellt. Stattdessen setzt 1&1 aktuell auf die LTE- und 5G-Tarife im Telefónica-Netz. An einem eigenen 1&1 Netz wird bereits gearbeitet.

Aktualisiert 17.09.2021
1&1 Netz - das Telefónica-Netz mit LTE & 5G im Test
4 / 5 1217 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (1.217)

1&1 Mobilfunknetz im Überblick

Logo 1&1

Aktuell surfen 1&1 Kunden noch im Handynetz von Telefónica. Anfang 2023 will 1&1 jedoch mit einem eigenen Netz an den Start gehen, welches sowohl LTE als auch 5G zur Verfügung stellt.

  • bis 225 Mbit/s mit LTE
  • bis 500 Mbit/s mit 5G
  • 5G in 1&1 All-Net-Flat XL und XXL erhältlich
  • Platz 3 für das Telefónica-Netz in Netztests

Direkt zu 1&1

Experten-Beratung

Beratung & Bestellung

Die 1&1 All-Net-Flat Tarife für Smartphones können auch telefonisch von Mo. - Sa. 8 - 20 Uhr bestellt werden:

Telefon 0721 / 96 09 471

Anruf starten

1&1 All-Net-Flats im Telefónica-Netz mit LTE & 5G

1&1 stellt seine Mobilfunktarife nur noch im Telefónica-Netz zur Verfügung. Zuvor hatten Neukunden die Wahl, ob sie stattdessen im D-Netz von Vodafone surfen möchten. Hier gab es allerdings große Nachteile: Die maximal bereitgestellte Surf-Geschwindigkeit lag nur bei 50 Mbit/s und auch die Rabattpreise, welche ausschließlich bei Buchung eines Tarifs im Telefónica-Netz gelten, wurden nicht gewährt. Zudem war das D-Netz bei 1&1 weder LTE- noch 5G-fähig.

Mit dem aktuell verfügbaren Telefónica Netz profitieren 1&1 Kunden jedoch von bis zu 225 Mbit/s mit LTE. In den vergangenen Jahren hat der Netzbetreiber viel in den Netzausbau investiert und seine Infrastruktur nicht nur in puncto LTE ordentlich aufgebessert, sondern auch um den neuen Mobilfunkstandard 5G erweitert. Die neue Technologie erlaubt nochmals deutlich höhere Internet-Geschwindigkeiten, ist dafür aber auch nur in den Tarifen 1&1 All-Net-Flat L, XL und 1&1 All-Net-Flat XXL enthalten. Hier können bis zu 500 Mbit/s erreicht werden.

Niedrigere Surf-Geschwindigkeit nach Datenverbrauch

Wer eine 1&1 All Net Flat bucht, bekommt jeden Monat ein fixes Datenkontingent mit im Tarif höchstmöglichen Geschwindigkeit zur Verfügung gestellt. Nach vollständigem Verbrauch des Inklusiv-Volumens folgt allerdings die obligatorische Drosselung des Surf-Speeds. Bei den LTE und 5G Tarifen sinkt die Geschwindigkeit im Download von 225 Mbit/s auf 64 kbit/s.

Hohe Erreichbarkeit im Telefónica-Netz

Der Mobilfunkempfang spielt beim mobilen Internetsurfen bekanntlich eine große Rolle. Daneben ist aber auch die Qualität bei Sprach- und Internet-Verbindungen nicht zu vernachlässigen. Die 1&1 AG nutzt, wie auch o2, das Netz von Telefónica. In unserem großen SmartWeb Netztest (siehe auch Mobilfunknetze im Test) sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass diese klanglich und von der Stabilität auf einem hohen Niveau sind.

Auch bei den Datenverbindungen hat sich sehr viel getan. In den Kategorien "Internet" und "Netzverfügbarkeit" liegt das Netz von Telefónica zwar immer noch hinter Vodafone und der Telekom, überzeugt aber mit rasanten Fortschritten. Während das Stadt-Land-Gefälle einst ein starker Schwachpunkt war, bietet es mittlerweile nur wenig Grund zur Sorge. Es bleibt abzuwarten, wann 1&1 mit seinem eigenen Netz ins Rennen gehen wird. Denn mittlerweile hat sich 1&1 die eigene Mobilfunkfrequenzen gesichert und steigt so in Zukunft zum echten Netzbetreiber auf.

SmartWeb Netztest: 3. Platz für das o2 Netz

Das o2 Netz von Telefónica landet mit der Gesamtnote GUT (1,9) auf dem 3. Platz.

Der Netzbetreiber konnte insgesamt 87 von 100 möglichen Punkten sammeln. Insbesondere in der Kategorie "Telefonie" hat das Netz besonders gut abgeschnitten, jedoch gilt es in puncto LTE-Verfügbarkeit noch in ländlichen Regionen etwas aufzuholen.

Zum Testbericht

Logo 1&1
Anbietercheck Logo

1&1 Mobilfunk

1&1 startet 2023 mit einem eigenen Netz durch

Hinter den Kulissen ist die Arbeit an einem eigenen 1&1 Mobilfunknetz in vollem Gange. Damit reiht sich das Unternehmen als vierter Netzbetreiber in Deutschland ein. Bis dahin ist aber noch etwas Geduld erforderlich, denn laut 1&1-Chef Ralph Dommermuth wird das Netz voraussichtlich erst Ende 2022 oder Anfang 2023 an den Start gehen. Dabei setzt der Konzern auf langfristige Partnerschaft mit der Rakuten Group, Inc., um das europaweit erste vollständig virtualisierte Handynetz auf Basis der OpenRAN-Technologie zu bauen. Mit der Expertise von Rakuten möchte 1&1 nicht nur LTE-Highspeed bieten, sondern auch direkt mit dem modernen 5G-Standard durchstarten. Wie es damit weitergeht, erklären wir unter 1&1 5G Netz


Logo 1&1
Anbietercheck Logo

Weiterlesen: 1&1 Mobilfunk im Test


Tariftipp

1&1 All-Net-Flat 5G L

Unsere Empfehlung ist die ab 14,99 €/Monat erhältliche 1&1 All-Net-Flat 5G L. Der Rundum-Sorglos-Tarif zum Telefonieren + Surfen bietet jeden Monat ein LTE Highspeed-Volumen von 20 GB. Top-Smartphones gibt es ab 1 €/Monat zusätzlich - aktuell gibt es z.B. das Samsung Galaxy S21 oder das iPhone 13.

Smartphones bei 1&1 Teaser

Unabhängig davon, ob der Tarif mit oder ohne einem Smartphone gebucht wird, gewährt 1&1 in den ersten Vertragsmonaten rabattierte Preise. So fällt erst nach dem Aktionszeitraum die reguläre Grundgebühr in Höhe von 29,99 € für die All-Net-Flat L an.

Monatspreis 29,99 €

6 Monate lang 14,99 €

Telefonie

Flat ins dt. Festnetz
Flat in alle Handynetze

Internet

Internet Flat
bis zu 500 Mbit/s
20 GB LTE

SMS

SMS Flat

Aktion im September:

  • 6 Monate lang 14,99 €, danach 29,99 €/Monat
  • Top-Smartphones ab + 1,- €/Monat