Aldi Talk kündigen

Alle Infos zur Kündigung und Kündigungs-Vorlage

Bei Aldi Talk ist eine Kündigung des Vertrags nicht unbedingt notwendig. Da es sich um einen Prepaid-Anbieter handelt, wird die Karte automatisch deaktiviert, wenn das Guthaben über einen längeren Zeitraum nicht mehr aufgeladen wird. Allerdings ist eine Kündigung notwendig, wenn das Restguthaben ausgezahlt und die Rufnummer zu einem anderen Anbieter mitgenommen werden soll.

Aktualisiert 26.03.2019
Aldi Talk kündigen - Infos zu Kündigung und Guthabenauszahlung 4.5 / 5 4 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (4)

Da die Kündigung bei Aldi Talk etwas anders abläuft als bei einem festen Vertrag, führen wir Sie im Folgenden Schritt für Schritt durch den Ablauf. Wichtig sind die Informationen vor allem dann, wenn das Restguthaben auf der Prepaid-Karte ausgezahlt werden soll und wenn geplant ist, die Rufnummer zum neuen Anbieter mitzunehmen.

Logo Aldi Talk

Wann kann ich bei Aldi Talk kündigen?

Ein Prepaid-Vertrag von Aldi Talk jederzeit beendet werden. Dafür ist nicht einmal ein Kündigungsschreiben notwendig. Eine ordentliche Beendigung des Vertrags ist allerdings zwingend notwendig, wenn die Rufnummer mitgenommen werden soll.

Icon Vertragslaufzeit

Den Prepaid-Vertrag auslaufen lassen

Nach der Aktivierung der Aldi Talk-Prepaidkarte ist diese zunächst 12 Monate aktiv. Mit jeder Aufladung des Guthabens verlängert sich dieser Aktivzeitraum. Zudem gilt die Karte auch dann als aktiv, wenn vom Prepaid-Guthaben die Gebühr für Tarifoptionen automatisch abgebucht wird. - Entsprechend kann sich dieses sogenannte Aktivitätszeitfenster auf bis zu 24 Monate verlängern.

Soll der Prepaid Vertrag nun auslaufen, ist das nur möglich, wenn zum einen kein neues Guthaben auf die Karte geladen wird und zum anderen alle Tarifoptionen deaktiviert werden. Tarifoptionen werden hierbei auch automatisch beendet, wenn nicht mehr genug Guthaben vorhanden ist, um sie zu verlängern.

Wurde vom Kunden also kein neues Guthaben aufgeladen und wurden alle Optionen abgeschaltet, ist Aldi Talk Prepaid-Karte noch bis zu 24 Monate lang aktiv. Anschließend sind Nutzer noch zwei Monate weitere lang passiv per Anruf oder SMS erreichbar. Verstreicht auch diese Frist ohne eine erneute Aktivierung der Karte, wird diese vollständig deaktiviert. Dadurch gilt der Vertrag bei Aldi Talk auch ohne Kündigungsschreiben als beendet.

Icon Kündigungsfrist

Aldi Talk Kündigungsfrist

Soll der Prepaid-Vertrag, beispielsweise für die Mitnahme der Rufnummer, ordnungsgemäß gekündigt werden, muss die Kündigungsfrist beachtet werden. Diese beträgt 30 Tage. Gekündigt werden kann dabei zu einem beliebigen Zeitpunkt. Soll der Vertrag also zum 31.03. beendet werden, muss die Kündigung spätestens am 01.03. beim Anbieter eingegangen sein. Es lohnt sich, bei der Kündigung einen Puffer einzuplanen. Aldi Talk bietet auf der Homepage im Formular-Bereich ein vorgefertigtes Kündigungsschreiben an. Schicken Sie dieses ausgefüllt per Post an die unten stehende Adresse.

Icon Kündigungswege

Kündigungswege bei Aldi Talk

Eine Kündigung des Handyvertrags bei Aldi Talk erfolgt am besten in "klassischer" Form - per Brief über den Postweg. Diese Art der Kündigung ist nach wie vor die sicherste Methode, um den Vertrag zu beenden. Die Kündigung geht in diesem Falle an die unten genannte Adresse. Am besten eignet sich ein Einschreiben. Sie sollten in jedem Fall das ausgefüllte Kündigungsformular mit Ihren Kontaktdaten, Ihrer Mobilfunknummer sowie Ihrer Kunden- bzw. Vertragsnummer mitschicken.

Eine Online-Kündigung ist bei Aldi Talk nur bei den Tarifoptionen möglich. Diese können online über den persönlichen Bereich "Mein Aldi Talk" oder über die Aldi Talk App vorgenommen werden. Ein Kündigungsschreiben ist nicht notwendig. Alternativ können die Tarifoptionen auch über die Hotline des Kundenservices gekündigt werden.

Erst kündigen, dann wechseln

Ein Wechsel des Handyanbieters bringt Vergünstigungen wie z.B. ein neues Smartphone zum Vorzugspreis mit sich. Zudem kann die Rufnummer mitgenommen werden. Alle Infos hier: Handyanbieter wechseln

Weitere Infos zur Handyvertrag Kündigung bei Aldi Talk

Bei Mitnahme der Rufnummer sowie der Auszahlung des Restguthabens gibt es bei Aldi Talk noch ein paar weitere Punkte zu beachten.


Icon Telefonhörer

Rufnummermitnahme von Aldi Talk zu einem neuen Anbieter

Soll die Rufnummer des Aldi Talk-Vertrags zum neuen Anbieter mitgenommen werden, muss in jedem Fall eine ordentliche Kündigung eingereicht werden. Es reicht nicht, die Nutzungsdauer der Karte einfach auslaufen zu lassen, da hierbei die Rufnummer gesperrt wird. Für die Rufnummernmitnahme muss das Kündigungsschreiben aus dem Aldi Talk-Downloadbereich ausgefüllt werden. Wichtig ist, dass auf dem Formular hierbei zusätzlich auch das Kästchen zur Rufnummernmitnahme angekreuzt wird.

Zusätzlich ist es noch notwendig, ein zweites Formular über die Rufnummernmitnahme zu einem anderen Anbieter auszufüllen. Beide Dokumente müssen anschließend per Post an Aldi Talk geschickt werden. Für die Mitnahme der Rufnummer wird von Aldi Talk eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 24,95 € erhoben.

Zu den Aldi Talk Formularen

Weitere Infos zum Thema Rufnummermitnahme finden Sie auf folgender Seite: Rufnummernmitnahme

Restguthaben auszahlen lassen

Um das Restguthaben von der Karte zurückerstattet zu bekommen, ist ebenfalls eine ordnungsgemäße Kündigung mit dem Aldi Talk Kündigungsformular von Vorteil, da die Karte für die Auszahlung bereits deaktiviert sein sollte. Um das Restguthaben zurückzubekommen muss eine schriftliche Anfrage über das Kontaktformular bei Aldi Talk gestellt werden. Erst dann wird ein entsprechendes Auszahlungsformular übermittelt, das ausgefüllt per Post an Aldi Talk zurückgeschickt wird.

Postadresse für Kündigung

ALDI TALK
E-Plus Service GmbH
E-Plus-Straße 1
40472 Düsseldorf

Kündigung? Das muss rein.

Ein Schreiben zur Kündigung muss folgende Angaben enthalten:

  • Name und Anschrift
  • Mobilfunk-Rufnummer
  • Kundennummer

Wichtiger Hinweis: Diese Informationen stellen keine Rechtsberatung sondern allgemeine Hinweise dar, für deren Vollständigkeit und Richtigkeit wir keine Haftung übernehmen können. Bei (konkreten) rechtlichen Fragen und für eine Rechtsberatung wenden Sie sich bitte an einen Rechtsanwalt.