Amazon Fire Phone Test

Online-Händler Amazon legt sein erstes Smartphone vor

SmartWeb Test vom , 0 83 / 100
Amazon Fire Phone

Der Kindle E-Book Reader, das Kindle Fire Tablet, die Streamingbox Fire TV - auf dem Hardware-Markt ist Amazon schon lange keine unbekannte Größe mehr. Mit dem Fire Phone hat Amazon jetzt auch sein erstes Smartphone vorgelegt.

Um sich von der etablierten Konkurrenz abzuheben, will Amazon dabei mit so manchem neuen Feature punkten, allem voran dem dreidimensonalen Display-Effekten und seiner Firefly-Funktion, mit der sich vor die Kamera gehaltene Produkte automatisch identifizieren lassen.


Amazon Fire Phone
"gut"
83/100
Stand: 18.02.15

Einschätzung

  • schneller Zweikern-Prozessor
  • 4,7 Zoll HD Display
  • 13 Megapixel Kamera...
  • mit dynamischen 3D-Effekten
  • Firefly Scan-Funktion
  • relativ schwacher Akku...
  • ... der dazu noch fest verbaut ist
  • Speicher nicht erweiterbar
  • Bindung an Amazon-Dienste



Test-Fazit

Ganz klar: Hingucker wie Dynamic Perspective und Firefly sind Amazons Versuch, alle Blicke auf sein Smartphone-Debüt zu ziehen. Tatsächlich haben die neuen Funktionen echten Schauwert und machen zunächst einmal neugierig. Das reicht aber nicht - denn in der Praxis erweisen sie sich dann eben doch als entbehrlich oder noch zu unausgereift.

Dabei hat Amazon eigentlich Achtung verdient, hat der Online-Händler doch aus dem Stand ein technisch solides Smartphone an den Start gebracht, dass sich grundsätzlich durchaus mit der etablierten Konkurrenz messen kann. Gleichzeitig verlangt Amazon den potentiellen Nutzern einiges ab - von der Einarbeitung in ein neues (und ziemlich restriktiv gestaltetes) OS bis hin zur Bereitschaft, sich voll auf das Amazon-Ökosystem einzulassen.

Bedienung, Menüführung, Funktionen

Features wie das konstante Head-Tracking für den 3D-Effekt des Displays und den Produktscan per Firefly-Funktion erfordern eine ordentliche Rechenleistung, über die das Fire Phone dank 2,2 Quadcore-Prozessor und 2 GB Arbeitsspeicher auch verfügt. Das kommt natürlich auch dem Bedienkomfort zu Gute - die Navigation durch Menüs und Apps funktioniert butterweich und ohne Ruckler.

Der 4,7 Zoll Bildschirm bringt es mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixel zwar nicht auf Full-HD, überzeugt aber durch eine farbstarke, klare Darstellung und seinen hervorragenden Blickwinkel - auch bei schräger Draufsicht bleibt die Displayausgabe gut zu erkennen.

Bei der Konnektivität gibt es an der Ausstattung des Fire Phones ebenfalls wenig zu bemängeln. Ein LTE Modul für flottes mobiles Surfen mit Datenraten von bis zu 150 Mbit/s ist ebenso mit an Bord wie der aktuelle WLAN ac Standard, Bluetooth und NFC.

Gute Arbeit hat Amazon bei den Kameras des Fire Phones geleistet. Sowohl bei Bildern als auch bei Videos liefert die 13 Megapixel Hauptkamera durchweg gute Qualität. Für Freunde des gepflegten Selfies hat Amazon sein Fire Phone zudem mit einer Frontkamera bestückt, die mit 2,1 Megapixeln ebenfalls Aufnahmen in Full-HD beherrscht.

Akku und Speicher

Minuspunkte handelt sich Amazon dagegen leider beim Akku ein. Der gehört nämlich nicht gerade zu den Ausdauersportlern auf dem Markt, nach einem Arbeitstag wird das Fire Phone in der Regel direkt ans Netz müssen. Dazu kommt, dass sich die Batterie nicht einfach austauschen lässt, sondern fest verbaut ist.

Vergleichsweise restriktiv zeigt sich der Hersteller auch beim internen Speicher des Geräts. Das Fire Phone wird in zwei Varianten mit 32 GB oder 64 GB Speicherplatz angeboten, eine Erweiterung des Stauraums per Speicherkarte ist nicht möglich. Etwas abgefedert wird dieses Manko allerdings durch die Cloud-Lösungen von Amazon. So erhalten Fire Phone Besitzer unbegrenzten Online-Speicherplatz für die mit dem Smartphone geschossenen Fotos sowie sämtliche digitalen Amazon-Inhalte (Musik, Filme, E-Books etc.).

Bereich und Gewichtung Kriterien Testurteil weitere Infos

Bedienung und Display

Gewichtung 40%

  • äußeres Design, Verarbeitung
  • Menüführung, Bedienfreundlichkeit
  • Reaktionsfreudigkeit, Farbdarstellung

82/100

Bedienung

Funktionen und Ausstattung

Gewichtung 40%

  • Leistung Hardware-Komponenten
  • Eigenschaften, Funktionen im Detail
  • Akku: Austauschbarkeit und Leistung

86/100

Ausstattung

Kamera

Gewichtung 20%

  • Kameraeinstellungen- und Funktionen
  • Bild- und Videoqualität

80/100

Kamera

Gesamtwertung

alle

83/100

Zur Testübersicht