Crash

Günstige Handytarife zum Telefonieren und Surfen im Vodafone Netz

Eines ist sicher: Wer einen Crash Tarif bucht, muss keinen Absturz fürchten. Nach unten purzelt hier höchstens der Preis, denn die Crash Tarife sind schon ab 7,99 €/Monat zu haben. Bei Crash können Angebote mit Allnet-Flats gebucht werden. Telefoniert und gesurft wird im Netz von Vodafone.

von Matthias Bichler
Aktualisiert 17.11.2022
Crash: Smartphone Tarife für den kleinen Geldbeutel
4.36 / 5281 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (28)
Crash Tarife im Überblick

Crash - Stärken & Schwächen

  • Vorteile
    • günstig im Vodafone Netz telefonieren & surfen
    • Tarife 24 Monate lang günstiger
    • übersichtliche Tarifauswahl
  • Nachteile
    • (noch) keine 5G Nutzung möglich


Direkt zu Crash

Experten-Meinung zu Crash

"Punktlandung ohne Komplikationen bei Crash. Vor allem die Allnet-Flats können mit ihren günstigen Rabattpreisen überzeugen. Aber Vorsicht: Wer nicht aufpasst, muss nach 2 Jahren deutlich tiefer in die Tasche greifen."

Crash Tarife: Günstige Allnet-Flats im Vodafone Netz

Crash ist eine Marke der Freenet Gruppe, zu der unter anderem auch Klarmobil gehört. Alle Crash Tarife bieten eine Allnet-Flat zum Telefonieren und Texten. Zudem immer mit an Bord ist eine Internet Flat mit einem bis zu 40 GB hohen Datenvolumen. Telefoniert und gesurft wird im leistungsstarken Vodafone LTE Netz, die Geschwindigkeit liegt je nach Tarif bei bis zu 21,6 oder 50 Mbit/s. Damit kommen die Crash Tarife zwar nicht an die eigentlich bei Vodafone möglichen Höchstgeschwindigkeiten heran, fürs komfortable Surfen im World Wide Web reicht das aber allemal.

Besonders punkten kann Crash bei den Tarifpreisen, denn es geht bereits ab 7,99 €/Monat los. Hier winken für Neukunden Rabatte auf die monatliche Grundgebühr, diese werden über die komplette Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten gewährt. Im Anschluss wird es aber merklich teurer. Wer die Preiserhöhung ab dem 3. Vertragsjahr nicht mitgehen möchte, sollte nach 2 Jahren kündigen oder besser direkt den Anbieter wechseln. Ein Smartphone kann bei Crash nicht mitbestellt werden, der Anbieter konzentriert sich voll auf reine SIM-only Tarife.

SMARTWEB Empfehlung

crash Tarife

Crash Allnet Flat mit 30 GB

Hier ist alles zum Telefonieren und Surfen drin, die Crash Allnet Flat 30 GB bietet folgenden Leistungsumfang:

  • Internet-Flat mit 30 GB LTE
  • bis zu 50 Mbit/s im Vodafone Netz
  • Telefon- und SMS-Flat in alle deutschen Netze

9,99 € mtl.
für 24 Monate, dann 24,99 € mtl.

Direkt zu Crash

So sehen die Crash Tarife im Detail aus

Allnet Flat 15 GB, Allnet Flat 30 GB und Allnet Flat 40 GB, auf diese Namen hören die drei aktuell erhältlichen Crash Tarife. Alle Tarif-Angebote von Crash machen uneingeschränktes Telefonieren in alle deutschen Netze möglich. Ansonsten unterscheiden sich die drei Tarife noch in Sachen monatliches Surfvolumen und Mindestlaufzeit.

Crash Allnet Flat 15 GB - Tarif für Wenig-Surfer

Für alle, die nicht allzu viel Datenvolumen benötigen, ist der Crash Allnet Flat 15 GB eine gute Wahl. Der Monatspreis liegt 2 Jahre lang bei 7,99 € (danach 19,99 €). Jeden Monat gibt es hier eine Flatrate für Telefonie & SMS in alle deutschen Netze. Für das Surfen im Vodafone LTE Netz stehen 15 GB bereit. Ist das Volumen aufgebraucht, geht es für den Rest des Abrechnungsmonats nicht mehr mit bis zu 21,6 Mbit/s, sondern nur noch mit maximal 64 kbit/s online. Zudem ist nur der Crash Allnet Flat 15 GB Tarif monatlich kündbar.

Crash Allnet Flat 30 GB kommt als Allnet-Flat ins Haus

Wer ohne Extrakosten und ganz ohne Einschränkungen telefonieren und Kurznachrichten versenden möchte, ist bei der Crash Allnet Flat 30 GB gut aufgehoben. Hier sorgen Flatrate Tarife für unbegrenzte Telefonate und kostenfreie SMS ins deutsche Fest- und Mobilfunknetz. Für das Surfen im LTE Netz von Vodafone steht ein monatliches Highspeed-Kontingent von 30 GB bereit. 2 Jahre lang kostet die Crash Allnet Flat 30 GB 9,99 €/Monat (danach 24,99 €/Monat).

Crash Allnet Flat 40 GB bringt Datenvolumen in Höhe von 40 GB mit

Das maximale Datenvolumen bei Crash bietet die Allnet Flat 40 GB. Hier kann jeden Monat ein Kontingent in Höhe von 40 GB in Anspruch genommen werden. Ansonsten sind die Leistungen im Vergleich zur Allnet Flat 30 GB identisch. Das deutlich höhere Surfkontingent wirkt sich auch auf den Tarifpreis aus, 2 Jahre lang fallen 14,99 €/Monat an (danach 29,99 €/Monat).

Aktuelle Crash Tarife im Überblick

Crash
Allnet Flat 15 GB
Crash
Allnet Flat 30 GB
Crash
Allnet Flat 40 GB

Allnet Flat
15 GB

Tipp!

Allnet Flat
30 GB

100 Frei-Minuten
40 GB

bis 21,6 Mbit/s
im Vodafone Netz

bis 50 Mbit/s
im Vodafone Netz

bis 50 Mbit/s
im Vodafone Netz

24 Monate lang
7,99 € mtl.
danach 19,99 €/Monat

24 Monate lang
9,99 € mtl.
danach 24,99 €/Monat

24 Monate lang
14,99 € mtl.
danach 29,99 €/Monat

Direkt zu Crash

Einmalige Kosten bei Crash: Aktuell berechnet Crash bei allen Tarifen einen einmaligen Anschlusspreis in Höhe von 0,- €. Die Versandkosten betragen 0,- €.

Crash Tarife kommen als SIM-only Angebot

Soll es auch ein neues Smartphone sein, dann kann dies zumindest derzeit nicht direkt bei Crash mitbestellt werden. Der Anbieter konzentriert sich auf reine SIM-only Tarife, Handys stehen nicht zur Auswahl. Wer also auch ein neues Endgerät haben möchte, muss sich dieses beispielsweise in einem Elektronik-Fachmarkt besorgen oder bei einem anderen Mobilfunkanbieter bestellen.

Crash Mobilfunknetz kommt von Vodafone

Für seine Mobilfunktarife greift Crash auf das Vodafone Netz zurück. Crash Kunden können somit auf eine hohe Netzverfügbarkeit und Verbindungsqualität bauen. Allerdings gelten bei Crash etwas andere Regelungen wie direkt bei Vodafone: Einerseits ist der maximale Surfspeed bei Crash auf 50 Mbit/s begrenzt (bei Vodafone direkt sind bis zu 500 Mbit/s möglich), andererseits steht Crash Kunden ausschließlich das Vodafone LTE Netz offen (der 5G Zugriff ist noch nicht möglich). Festzuhalten bleibt: Auch wenn die Spitzenwerte hinter denen direkt bei Vodafone zurückbleiben, telefonieren und surfen Crash Kunden in einem leistungsstarken Mobilfunknetz.

Klarmobil für Abwicklung + Kundenservice zuständig

Die Bestellung der Tarife erfolgt im Internetshop von Crash, die weitere Abwicklung übernimmt aber Klarmobil. Der Anbieter gehört wie Crash zur Freenet Gruppe und kann auf eine jahrelange Erfahrung im Mobilfunkmarkt zurückgreifen. Auch der Kundenservice wird daher von Klarmobil übernommen, das gilt beispielsweise auch für den Onlineservice.

Crash Vertragslaufzeit + Kündigung

Die Crash Tarife Allnet Flat 30 GB und Allnet Flat 40 GB sind grundsätzlich an eine 24-monatige Mindestvertragslaufzeit gebunden, als einziger Crash Flex Tarif ohne Mindestlaufzeit ist die Allnet Flat 15 GB erhältlich. Wird der Vertrag nicht mit einer Frist von 1 Monat zum Laufzeitende gekündigt, verlängert er sich immer automatisch um einen weiteren Monat.

Die Crash Tarife sind aktuell durch die Bank zwei Jahre lang günstiger erhältlich. Wer die steigenden Preise ab dem 25. Monat nicht mitgehen möchte, muss also spätestens bis zum Ende des 23. Monats gekündigt haben. Die Kündigung muss im Übrigen vor Ablauf der Frist bei Crash vorliegen. Das Vertragsverhältnis kann auch direkt über die Crash Internetseite beendet werden. Dort einfach "Vertrag kündigen" anklicken und alle Daten zum Tarif eintragen - Fertig.

Crash Kosten - damit müssen Sie rechnen

Grundsätzlich überzeugen die Crash Tarife mit einem niedrigen Preisniveau. Allerdings gelten die Rabatte ausschließlich 24 Monate lang. Im Anschluss werden die Angebote deutlich teurer, hier empfiehlt sich dann ein Anbieterwechsel. Bei den Crash Tarifen müssen monatlich folgende Kosten einkalkuliert werden:

Crash Kosten pro Monat

Tarif Preis

Crash Allnet Flat 15 GB

24 Monate 7,99 € mtl.,
danach 19,99 € mtl.

Crash Allnet Flat 30 GB

24 Monate 9,99 € mtl.,
danach 24,99 € mtl.

Crash Allnet Flat 40 GB

24 Monate 14,99 € mtl.,
danach 29,99 € mtl.

Neben den monatlich wiederkehrenden Crash Kosten kommen auch noch einmalige Gebühren hinzu. Da Crash aktuell auf die Versandkosten verzichtet, muss hier nur der Anschlusspreis einkalkuliert werden. Dieser entfällt aktuell jedoch ebenfalls bei allen Angeboten.

Einmalige Kosten bei Crash

Posten Preis

Anschlusspreis
Crash Allnet Flat 15 GB
Crash Allnet Flat 30 GB
Crash Allnet Flat 40 GB

0,- €

Versandkosten

0,- €

Fragen und Antworten rund um Crash

Wer ist Crash?

Crash ist eine Marke der Freenet Group, als Dachmarke fungiert Freenet Mobilfunk. Neben Crash sind hier noch Klarmobil, Freenet FUNK und Freenet Mobile vertreten.

Ist Crash ein guter Anbieter?

Bei Crash können Mobilfunktarife im Vodafone Netz beauftragt werden. Dementsprechend erhalten Kunden eine hohe Netzverfügbarkeit und ein leistungsstarkes Mobilfunknetz.

Welches Netz hat Crash?

Crash greift für seine Angebote auf das Mobilfunknetz von Vodafone zurück. Als Höchstgeschwindigkeit stellt Crash 50 Mbit/s zur Verfügung, telefoniert und gesurft wird im LTE Netz.

Kann ich von Klarmobil zu Crash wechseln?

Die Tarife von Crash werden von Klarmobil bereitgestellt. Aus diesem Grund können Klarmobil Kunden nicht zu Crash wechseln. Umgekehrt ist es im Übrigen genauso, von Crash kann auch nicht zu Klarmobil gewechselt werden. Wer mit seinem aktuellen Tarif unzufrieden ist, kann bei seinem Anbieter einen Tarifwechsel beantragen oder über SMARTWEB den Anbieter wechseln.

Tariftipp

Crash Allnet Flat 30 GB ab 9,99 €/Monat

Die Crash Allnet Flat 30 GB kommt als Rundum-Sorglos-Tarif ins Haus. Telefonate in alle deutschen Netze sind ebenso eingeschlossen wie sämtliche SMS Kurznachrichten. Jeden Monat steht ein Highspeed-Volumen von 30 GB zur freien Verfügung. Telefoniert und gesurft wird im LTE Netz von Vodafone.

Internet

Internet Flat
bis zu 50 Mbit/s
30 GB Volumen

Telefonie

Flat ins dt. Festnetz
Flat in alle Handynetze

SMS

SMS Flat

Online-Aktion im November:

  • kein Anschlusspreis

9,99 € mtl.
für 24 Monate, dann 24,99 € mtl.

Tipp