D-Netz

Digitaler Mobilfunk für Deutschland

"Tarif in bester D-Netz Qualität" heißt es in der Werbung bei so manchem Mobilfunkanbieter. Doch was heißt das eigentlich? Und wie gut ist das D-Netz wirklich? Wir beantworten die wichtigsten Fragen...

Aktualisiert 06.12.2016
D-Netz: Das D1-Netz der Telekom und das D2-Netz von Vodafone im Test 4.19 / 5 281 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (281)

Das D-Netz wurde als erstes digitales Mobilfunknetz in Deutschland 1992 in Betrieb genommen. Seinerzeit erhielt nicht nur die Deutsche Bundespost Betriebslizenzen, sondern mit der damaligen Mannesmann AG auch der erste private Konzern. Die beiden Unternehmen betreiben heute ihr eigenes Mobilfunknetz: die Telekom das D1-Netz und Vodafone als Nachfolger von Mannesmann das D2-Netz.

Wenn Anbieter also mit "D-Netz Qualität" für ihre Tarife werben, gilt es genau hinzuschauen. Beide D-Netze gelten zwar als die am besten ausgebauten Mobilfunknetze, die Telekom hat allerdings derzeit einen klaren Vorteil gegenüber dem großen Konkurrenten Vodafone.

Mobilfunkmast von Vodafone (Quelle: Vodafone)
Mobilfunkmast von Vodafone (Quelle: Vodafone)

Das D1-Netz der Deutschen Telekom

Das D1-Netz ist das D-Netz für Mobilfunk der Deutschen Telekom. Es ist laut Aussage des Konzerns im GSM Frequenzbereich von 900 Megahertz bis auf wenige Ausnahmen deutschlandweit verfügbar. Zudem ist die Verfügbarkeit der leistungsstärkeren UMTS Standards (Frequenzbereich 1900 MHz bis 2169,7 MHz) in vielen Gebieten flächendeckend gegeben.


Telekom SIM-Karte

Eigenschaften des D1-Netzes:


Im Jahr 1999 erstand die Telekom zunächst weitere Frequenzblöcke zur Stärkung des auf GSM Standard beruhenden D1-Netzes. Als ein Jahr später UMTS-Lizenzen zur Frequenzerweiterung des deutschen Mobilfunknetzes durch die Bundesnetzagentur versteigert wurden, sicherte sich der Bonner Konzern auch hier große Anteile, die vor allem für die Nutzung des mobilen Internets eine zentrale Rolle spielen. Über UMTS lassen sich heute Datenraten von bis zu 42,2 Mbit/s erzielen.

Schließlich kam es 2010 durch den Erwerb von LTE Lizenzen zur vorläufig letzten Frequenzerweiterung des D1-Netzes. Aktuell befindet sich das LTE-Netz der Telekom im Ausbau. Schon jetzt hat sich die maximale Datengeschwindigkeit auf bis zu 300 Mbit/s erhöht; in Zukunft soll sie weiter steigen. Informationen zum momentanen Status und darüber, wo Telekom LTE bereits verfügbar ist, finden sich auf der SmartWeb Seite zur Telekom LTE Verfügbarkeit.

Telekom LTE Netzabdeckung Karte
Telekom LTE Netzabdeckung
Bewertung Telekom D1 Netz

Unumstrittener Sieger im Test

Über die Jahre hinweg entwickelte sich das D1-Netz der Telekom zum bestausgebauten und stabilsten Betreiber-Netz Deutschlands. Dies bestätigen auch die Überprüfungen der Stiftung Warentest (Details: Stiftung Warentest Mobilfunknetze) und des Fachmagazins Connect.

Nicht nur die Telekom bietet Tarife im D1-Netz

Die Telekom ist nicht der einzige Anbieter, der für seine Tarife das D1-Netz nutzt. Derzeit surfen und telefonieren auch Kunden von Congstar (Tochterunternehmen der Telekom) und zum Teil auch von Klarmobil im D1 Netz (abhängig vom gewählten Tarif). Allerdings gibt es auch Unterschiede: Die Tarife von Klarmobil und Congstar bieten derzeit jeweils eine maximale Internet-Geschwindigkeit von 42 Mbit/s. Die Telekom kann hier deutlich höhere Datenraten (bis 300 Mbit/s) bereitstellen. Zudem ist auch nur bei den Telekom Magenta Mobil Tarifen LTE inbegriffen. Congstar und Klarmobil bieten kein LTE an.

Anbieter Netz Maximale
Geschwindigkeit
LTE Besonderheiten mehr Infos
Logo Telekom

Telekom

Logo Bewertung Telekom Netz

D1

300 Mbit/s

ja

Sieger vieler Netztests

Telekom Handy

Telekom Netz

Congstar Logo

Congstar

Logo Bewertung Telekom Netz

D1

42 Mbit/s

nein

Telekom-Tochter, kein LTE

Congstar Handy

Congstar Netz

Klarmobil Logo

Klarmobil

Logo Bewertung Telekom Netz

D1/D2

42 Mbit/s

nein

Tarife wahlweise im
D- oder E-Netz buchbar

Klarmobil Handy

Klarmobil Netz

Welche Netzleistung der jeweilige Provider seinen Kunden im Detail anbietet, verraten wir auf unseren weiteren Netzseiten: Telekom Netz | Congstar Netz | Klarmobil Netz


Das D2-Netz von Vodafone

D2 oder D2 Privat ist die bekannteste Bezeichnung für das Vodafone Mobilfunknetz. Das D2-Netz ist nahezu deutschlandweit verfügbar; die UMTS Verfügbarkeit ist großflächig, wenn auch nicht in der gesamten Bundesrepublik gegeben. Zunächst im Besitz der Mannesmann AG, gehört das D2-Netz seit der Übernahme im Jahr 2002 nun zur Vodafone AG.


Logo Vodafone

Eigenschaften des D2-Netzes:

  • hohe Verfügbarkeit
  • hohe Netzdichte
  • Netz mit höchster LTE-Verfügbarkeit Verfügbarkeit
  • Achtung: Vodafone LTE nur mit Tarif Vodafone Red oder Vodafone Prepaid

Die größte Frequenzerweiterung erfuhr das D2 Netz im Jahre 2010 - mit den LTE Frequenzen aus der sogenannten digitalen Dividende. Insbesondere der Ausbau des LTE Netzes läuft auch bei Vodafone auf Hochtouren. Mit Internetsurfen im D2-Netz sind dank LTE heute Datenraten von bis zu 375 Mbit/s möglich. In Kürze soll die Geschwindigkeit sogar auf bis zu 400 Mbit/s steigen. Wichtiger als die Bereitstellung von Spitzengeschwindigkeiten ist jedoch die möglichst bundesweite Versorgung mit schnellen Internet. Wie der Vodafone LTE Ausbau voranschreitet und wo bereits mit LTE-Highspeed mobil im Internet gesurft werden kann, ist nachzulesen auf der SmartWeb Seite zur Vodafone LTE Verfügbarkeit.

Bewertung Vodafone D2 Netz
Vodafone LTE Netzabdeckung
Vodafone LTE Netzabdeckung

Mobilfunkanbieter mit Tarifen im D2-Netz

Die Deutsche Telekom hat ihr D1-Netz bisher nur für wenige andere Anbieter geöffnet. Vodafone ist deutlich großzügiger. Derzeit bieten zahlreiche kleinere Provider Tarife im D2-Netz an, zu den bekanntesten zählen 1&1 (All-Net-Flat), DeutschlandSIM und die Vodafone Zweitmarke Otelo.

Allerdings gilt auch hier: Die hohen Datenraten über LTE können derzeit nur Vodafone Kunden mit einem "Red", "Black" bzw. "CallYa" Tarif nutzen. Kunden anderer Anbieter müssen sich mit weniger Internet-Geschwindigkeit zufrieden geben und können nicht auf das Vodafone LTE Netz zugreifen. Bei 1&1 sind zum Beispiel über UMTS maximal 42,2 Mbit/s im Download möglich. Bei Vodafone lassen sich dagegen Tarife mit bis zu 375 Mbit/s buchen.

Anbieter Netz Maximale
Geschwindigkeit
LTE Besonderheiten mehr Infos
Logo Vodafone

Vodafone

Logo Bewertung Vodafone Netz

D2

375 Mbit/s

ja

hoher LTE-Ausbaustatus

Vodafone Handy

Vodafone Netz

Logo 1&1

1&1

Logo Bewertung Vodafone Netz

D2

42,2 Mbit/s

nein

höhere Geschwindigkeit als
bei anderen Discountern

1&1 Handy

1&1 Netz

Otelo Logo

Otelo

Logo Bewertung Vodafone Netz

D2

21,6 Mbit/s

nein

Vodafone-Tochter, kein LTE

Otelo Handy

Otelo Netz

Smartmobil Logo

Smartmobil

Logo Bewertung Vodafone Netz

D2

7,2 Mbit/s

nein

Tarife im D-Netz ohne LTE
und nur für Wenigsurfer

Smartmobil

Smartmobil Netz

Welche Netzleistung bekomme ich bei welchem Anbieter? Mehr Informationen zum D2-Netz gibt es auf unseren weiteren Netzseiten: Vodafone Netz | 1&1 Netz


Netze im Vergleich: D-Netze mit hoher Verfügbarkeit und starker Sendeleistung

Die beiden D-Netze haben vor allem im Vergleich zu den E-Netzen von o2 und E-Plus einige klare Vorteile. Sie können schon allein aufgrund ihrer genutzten Frequenzen eine höhere Sendeleistung vorweisen. Der Signalversand erfolgt im Bereich um 900 MHz (GSM), wodurch die Übertragung über weitere Distanzen und mit konstant hoher Leistung möglich ist. Die E-Netze nutzen dagegen höhere Frequenzbereiche, der Senderadius ist kleiner. Um eine gleich hohe Abdeckung zu gewährleisten müssen die E-Netz Betreiber also mehr Sendemasten bereitstellen.

Trotz der immer noch bestehenden Unterschiede ist der Qualitätsunterschied zwischen den Netzen kleiner geworden. E-Plus und o2 haben in den letzten Jahren viel für die Leistungsfähigkeit ihrer Netze getan. Vor allem bei der Telefonie sind sie den Konkurrenten fast ebenbürtig. Größere Unterschiede gibt es aber bei den Internetgeschwindigkeiten und bei der Internet-Verfügbarkeit in ländlichen Gebieten. Vor allem beim LTE Ausbau haben die D-Netz Betreiber klar die Nase vorn.

Mobilkunkfrequenzen im Vergleich
GSM-Frequenzen von D-Netzen und E-Netzen

Blick auf die E-Netz Konkurrenz

Informationen zu Aufbau und Eigenschaften der Netzinfrastruktur der E-Netz Provider E-Plus und o2 bietet die SmartWeb Seite zum E-Netz.