HTC One mini Test: Kamera

Fotos und Videos der Kamera des HTC One mini im Test

SmartWeb Test vom 27.01.14, Matthias Bichler

Die Kamera des mini ist baugleich mit der des großen HTC One. Der Hersteller setzt hier auf UltraPixel, die einzelnen Bildpunkte sind hier deutlich größer und sollen so mehr Licht einfangen können. HTC geht davon aus, dass mit der Kamera des One mini Bilder wie mit einer 13 Megapixel-Kamera geschossen werden können.

In der Praxis ist die Kamera des HTC One mini aber eher in der Region von 8 Megapixeln anzusiedeln. Das passt zu den Erwartungen an ein Mittelklasse-Smartphone, andere Geräte in vergleichbarer Preisklasse, z.B. das Samsung Galaxy S4 mini, überzeugen da aber deutlich mehr. Allein aufgrund der Kamera sollte das One mini also nicht ausgewählt werden, falsch gemacht werden kann aber im Prinzip auch nichts, da die Fotos für eine Smartphone-Kamera absolut in Ordnung sind.


Smartphone Check Logo

Kamera

  • 2 Kameras
  • Videoaufnahmen in HD
  • LED Blitz
  • Zoe, HDR und weitere Funktionen
  • "Ultrapixel" kann niedrige Auflösung nicht ausgleichen
  • abnehmende Qualität bei schlechtem Licht

HTC One mini ohne optischen Bildstabilisator

Leider fehlt dem Mini der optische Bildstabilisator, der beim großen HTC One stets mit dabei ist. Deshalb fällt die Kamera-Wertung hier auch etwas schlechter aus (88 vs. 86 Punkte). Aber irgendwoher muss der Preisunterschied ja kommen, immerhin wird beim HTC One eine um 230 Euro höhere unverbindliche Preisempfehlung aufgerufen (449 € beim One mini vs. 679 € beim HTC One).

Die Bilder der HTC One mini Kamera sind recht ordentlich, Wunderdinge sollten aber generell von keiner Smartphone Kamera erwartet werden. Gerade bei dunklerem Umgebungslicht werden die Bilder spürbar schlechter, umso heller die Verhältnisse aber sind. umso besser fallen auch die geschossenen Fotos aus.

Bilder verzerren mit kurzer Reaktionszeit

Recht amüsant sind die Extra-Funktionen, mit deren Hilfe sich Bilder beispielsweise verzerren lassen. In der Praxis steht aber das schnelle Fotografieren im Mittelpunkt. Hier enttäuscht das HTC One mini nicht, Schnappschüsse sind dank einer kurzen Reaktionszeit problemlos möglich. Ein kleiner optischer Unterschied zum großen HTC One lässt sich aber dann doch noch ausmachen: Der LED Blitz ist beim One mini oberhalb der Kamera angebracht, beim HTC One liegt dieser links daneben. Für die Qualität der Bilder spielt das aber keine Rolle.

Frontkamera und HD Videoaufnahmen

Das HTC One mini besitzt neben der in der Gehäuse-Rückseite sitzenden UltraPixel Kamera auch eine Front-Kamera mit einer Auflösung von 1,6 Megapixeln, die beispielsweise für Videotelefonie eingesetzt werden kann. Weiter sind mit dem One mini auch Videoaufnahmen in HD Qualität möglich, die auf Wunsch per Klick direkt in die sozialen Netzwerke übertragen werden. Dabei lassen sich die Videos direkt auf dem Smartphone bearbeiten, so ist es etwa möglich, die Wiedergabegeschwindigkeit zur Erhöhung der Dramatik zu verlangsamen.

Bereich und Gewichtung Kriterien Testurteil weitere Infos

Bedienung und Display

Gewichtung 40%

  • äußeres Design, Verarbeitung
  • Menüführung, Bedienfreundlichkeit
  • Reaktionsfreudigkeit, Farbdarstellung

85/100

Bedienung

Funktionen und Ausstattung

Gewichtung 40%

  • Leistung Hardware-Komponenten
  • Eigenschaften, Funktionen im Detail
  • Akku: Austauschbarkeit und Leistung

82/100

Ausstattung

Kamera

Gewichtung 20%

  • Kameraeinstellungen- und Funktionen
  • Bild- und Videoqualität

77/100

Kamera

Gesamtwertung

alle

82/100

Zur Testübersicht