Huawei Honor 6 Test

Was kann der Preis-Leistungs-Kracher aus China?

SmartWeb Test vom , 0 88 / 100
Huawei Honor 6

Mit dem Honor 6 ruft Huawei eine neue Reihe an Smartphone Modellen ins Leben, die den chinesischen Hersteller auf dem weltweiten Markt besser etablieren soll.

Dabei setzt Huawei vor allem auf ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis: Das Honor 6 ist äußerlich eher unauffällig und schlicht; im Inneren arbeitet aber Hardware auf Top-Niveau. Ein 5-Zoll-HD Display, einen Octa-Core-Prozessor, 3 GB Arbeitsspeicher, 2 gute Kameras und LTE-Unterstützung gibt es zum Kampfpreis von rund 300 Euro. Doch was taugt das Gerät im Alltag und kann es den Top-Modellen der Konkurrenz wirklich das Wasser reichen?


Huawei Honor 6
"sehr gut"
88/100
Stand: 18.02.15

Einschätzung

  • schönes Full-HD Display
  • Slot für Micro-SD-Karte
  • Octa-Core-CPU
  • 3 GB Arbeitsspeicher
  • gute 13-MP-Kamera
  • 5-Megapixel-Frontkamera
  • schlichtes Design, Kunsstoff-Gehäuse
  • Akku nicht austauschbar
  • Benutzeroberfläche mit Vor- und Nachteilen



Test-Fazit vorab

Das Huawei Honor 6 kann als erstes Smartphone einer neuen Reihe auch in unserem Test überzeugen. Zwar kommt es vom Design eher schlicht und unauffällig daher, es bietet aber alle Features eines modernen Top-Smartphones. Bei der Performance, beim Handling und auch im Kamera-Test hat es keine wesentlichen Schwächen offenbart. Das wichtigste Argument für das Honor 6 ist aber sein Preis von fast läppischen 299 Euro. Lediglich auf Sonder-Features wie Fingerabdruck-Scanner, Pulsmesser oder ein wasserdichtes Gehäuse müssen Käufer verzichten.

Hardware auf hohem Niveau zum Schnäppchenpreis

Das Honor 6 bietet ein rundes Gesamtpaket. Der starke Prozessor und der Arbeitsspeicher sorgen für eine flüssige Performance, die auch beim Arbeiten mit mehreren Anwendungen eine ruckelfreie Bedienung erlaubt. Schön ist auch das scharfe Display, das in Full-HD auflöst und eine hohe Pixeldichte von 441 ppi aufweist. Etwas gewöhnungsbedürftig ist für Android-Kenner allerdings die Huawei Bedienoberfläche Emotion UI, die zum Beispiel kein App-Untermenü enthält und deutlich bunter daherkommt.

Die übrige Hardware-Ausstattung ist nicht spektakulär, bietet aber ebenfalls einen hohen Standard. WLAN ist nach b/g/n möglich, was von den meisten Routern unterstützt wird. Der schnellere Standard WLAN ac ist damit also nicht inbegriffen. Über Mobilfunk kann einerseits via UTMS mit maximal 42,2 Mbit/s im Internet gesurft werden, andererseits geht es aber auch via LTE online. Ein GPS-Empfänger für Ortung und Navigation ist selbstverständlich an Bord.

Zum Fotografieren und Filmen stehen im Honor 6 eine 13-Megapixel-Kamera sowie eine Frontkamera mit ungewöhnlich hoher Auflösung von maximal 5 Megapixeln zur Verfügung. Im Test machten die Kameras erstaunlich gute Bilder.

Abzüge bei Design und Sonder-Ausstattung

Mit den Geräten der "Ascend"-Reihe hat Huawei auch design-technisch sehr attraktive Smartphones aufgelegt (wie z.B. beschrieben im Huawei Ascend P7 Test). Das Honor 6 kann hier leider nicht vollends überzeugen. Es erinnert zwar an die edle Optik der Xperia Z-Smartphones von Sony, kommt aber im Detail und in der Verarbeitung nicht heran.

Was gibt es sonst zu kritisieren? Das Honor 6 bietet zwar eine leistungsstarke Hardware, auf ausgefallene Features wie sie die Top-Geräte der Konkurrenz aufweisen, wird allerdings verzichtet.

Huawei Honor 6 & Sony Xperia Z2 Vergleich
Vergleich: Sony Xperiaz Z2 und Huawei Honor 6
Bereich und Gewichtung Kriterien Testurteil weitere Infos

Bedienung und Display

Gewichtung 40%

  • äußeres Design, Verarbeitung
  • Menüführung, Bedienfreundlichkeit
  • Reaktionsfreudigkeit, Farbdarstellung

87/100

Bedienung

Funktionen und Ausstattung

Gewichtung 40%

  • Leistung Hardware-Komponenten
  • Eigenschaften, Funktionen im Detail
  • Akku: Austauschbarkeit und Leistung

92/100

Ausstattung

Kamera

Gewichtung 20%

  • Kameraeinstellungen- und Funktionen
  • Bild- und Videoqualität

82/100

Kamera

Gesamtwertung

alle

88/100

Zur Testübersicht