iPhone 12 Pro

Preise, Release und Daten des iPhone 11 Pro Nachfolgers

Mit vier neuen iPhone Modellen geht Apple 2020 an den Start. Darunter befindet sich das iPhone 12 Pro, welches, wie es so üblich ist, seinen Vorgänger aus dem vergangenen Jahr in den Schatten stellt. Neben einer noch leistungsstärkeren Hardware, einem ausgeklügelten Drei-Kamera-System und einer überarbeiteten Optik, ist das Apple-Flaggschiff nun für das mobile Surfen im 5G-Netz gerüstet. Dafür wird jedoch auch ein happiger Preis aufgerufen...

Aktualisiert 23.10.2020
iPhone 12 Pro - Preis, Farben und Technik im Detail
4.8 / 5 5 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (5)

iPhone 12 Pro im Überblick

Apple Logo

Das iPhone 12 Pro wartet mit einigen Neuerungen und Verbesserungen auf. Zwar bleibt die große Innovation aus, doch Apple-Fans werden sich über das neue 5G-Flaggschiff freuen.

  • 6,1 Zoll Super Retina XDR Display
  • 2532 x 1170 Pixel Auflösung, 460ppi Pixeldichte
  • 12 MP Drei-Kamera-System (Ultraweitwinkel + Weitwinkel + Teleobjektiv)
  • 12 MP True Depth Frontkamera
  • Videoaufnahme: 4K und Dolby Vision HDR
  • Volle 5G Unterstützung

Erhältlich seit: 23. Oktober 2020
Einstiegspreis bei Apple: 1.120,00 €

Apple Logo
Smartphone Check Logo

Smartphone Check

iPhone 12 Pro: Alle Infos zu Release, Preis und den Farben

Bevor wir genauer auf die Ausstattung und den neuen Look des iPhone 12 Pro eingehen, werfen wir einen Blick auf die Eckdaten rund um die Veröffentlichung der 12er Flaggschiffs. Das iPhone 12 Pro ist offiziell seit dem 23. Oktober bestellbar, allerdings diesmal ohne Netzteil und Kopfhörer. Auf den Versand des Gratis-Zubehörs verzichtet Apple bewusst, da die allermeisten ohnehin schon die passenden Gerätschaften zuhause haben oder diese einzeln bestellen können.

Wer mit dem iPhone 12 Pro liebäugelt, hat die Wahl zwischen vier Farbvarianten und drei Speichergrößen. Die iPhone 12 Pro Farben lauten Graphit, Silber, Gold und - ganz neu - Pazifikblau. Die Größe des bevorzugten Gerätespeichers bestimmt automatisch den für das Apple-iPhone zu zahlenden Betrag. Los geht es mit 128 GB für 1.120,00 €, den doppelten Flash-Speicher gibt es mit 256 GB für 1.237,00 €. Und wer sich das Maximum an Speicherkapazität wünscht, greift am besten zur 512-GB-Variante für 1.416,20 €. Auf Wunsch kann die Bezahlung auch in monatlichen Raten erfolgen. Alle Details dazu unter iPhone 12 Preis.

iPhone 12 Kosten im Vergleich

Modellmonatliche
Kosten
einmalige
Kosten

iPhone 12

36,51 €

876,30 €

iPhone 12 mini

32,45 €

778,85 €

iPhone 12 Pro

46,66 €

1.120,00 €

iPhone 12 Pro Max

50,72 €

1.217,50 €

iPhone 12 Pro mit Vertrag: Top-Angebote inkl. Allnet-Flat

Wer auch auf der Suche nach einem passenden Handytarif ist, findet attraktive Kombi-Angebote bei den großen Mobilfunkanbietern. Mit einem Tarif von der Telekom, Vodafone, o2 oder 1&1 kann das iPhone 12 Pro ebenso in 24 Monatsraten bequem abbezahlt werden, zusätzlich dazu sind eine Allnet Flat und Datenvolumen im Gesamtpaket inklusive. Unsere Tarif-Empfehlungen mit dem iPhone 12 Pro:

Logo 1&1

All-Net-Flat L

  • 20 GB Daten
  • Telefónica Netz (LTE)
  • max. 225 Mbit/s

ab 59,99 € mtl.
inkl. iPhone 12 Pro
für einm. 0,- €

Zum Angebot

Logo o2

Free M

  • 20 GB Daten
  • o2 Netz (LTE)
  • max. 225 Mbit/s

74,99 € mtl.
inkl. iPhone 12 Pro
für einm. 1,- €

Zum Angebot

Logo Vodafone

Red S

  • 15 GB Daten
  • Vodafone Netz (LTE & 5G)
  • max. 500 Mbit/s

69,99 € mtl.
inkl. iPhone 12 Pro
für einm. 479,90 €

Zum Angebot

Logo Telekom

Magenta Mobil L

  • 24 GB Daten
  • Telekom Netz (LTE & 5G)
  • max. 300 Mbit/s

87,68 € mtl.
inkl. iPhone 12 Pro
für einm. 243,65 €

Zum Angebot

Mut zur Kante: Neues Design für das iPhone 12 Pro

Angefangen bei der neuen Optik des iPhone 12 Pro, fällt auf den ersten Blick das etwas kantigere Gehäuse des Apple-Geräts auf. Angelehnt an das Design des hauseigenen iPad Pro sind die Ecken der neuen iPhone-Modelle nicht mehr ganz so stark abgerundet, wie es bei den Geräten aus dem Vorjahr der Fall war. Mit den Maßen 146,7 x 71,5 x 7,4 mm ist es größentechnisch identisch mit dem iPhone 12, wiegt mit 187 g allerdings etwas mehr. Und die Vorderseite? Die erhält mit dem von Corning entwickelten Ceramic Shield eine laut eigenen Angaben viermal bessere Sturzfestigkeit. Geschuldet ist dies den nanokleinen Keramikkristallen, aus denen der Displayschutz hergestellt wird. Damit sei Apple das bislang härteste Smartphone-Glas gelungen.

6,1 Zoll OLED-Display mit verschärfter Auflösung

Das verbaute Super Retina XDR Display misst 6,1 Zoll (15,5 cm Diagonale) und nimmt nahezu die gesamte Front des iPhones ein. Die Auflösung hat sich zum iPhone 11 Pro aus der vorangegangen Generation etwas gesteigert: Statt 2.436 x 1.125 Pixel kommen nun 2.532 x 1.170 Pixel zum Einsatz, was etwas mehr Schärfe versprechen sollte. Mit einer maximalen Helligkeit von bis zu 800 Nits verspricht das Pro-Modell außerdem mehr Helligkeit als die Standard-Variante der 12er-Reihe. Und wer wert auf eine ausreichende Schärfe der dargestellten Inhalte legt, wird sich über die dafür verantwortliche Pixeldichte von 460 ppi freuen.

Pro-Kamerasystem mit drei Objektiven und Low-Light Fotografie

Auch das Kamera-Setup hat kleine Verbesserungen erfahren. Wie beim iPhone 12 Pro Max wurde hier ein 12 MP Dreifach-Kamerasystem verbaut, welches mit einem Ultraweitwinkel-, Weitwinkel- und Teleobjektiv aufwartet. Ebenfalls vorhanden ist ein LiDAR-Sensor, welcher unter anderem den Autofokus bei Nacht schneller scharfstellt und Entfernungen messen kann. Außerdem hilft die LiDAR-Technik dabei, die räumliche Umgebung virtuell realitätsgetreu darzustellen.

Exklusiv im iPhone 12 Pro und Pro Max ist zudem das neue Bildformat Apple ProRAW. Dieses speichert alle Bildinformationen bereits vor der Bearbeitung ab, sodass den Fotografie-Begeisterten noch mehr Spielraum bei der nachträglichen Bearbeitung gewährt wird. Ansonsten hat das Pro-Modell in Sachen Zoomfähigkeiten mehr als das Standard-Modell zu bieten. Letzteres bietet nur 2x optisches Auszoomen und einen fünffachen digitalen Zoom. Die Pro-Variante beherrscht dagegen 2x optisches Einzoomen, 2x optisches Auszoomen und einen zehnfachen digitalen Zoom.

Unter der Haube: A14 Bionic Chip mit 6 GB RAM

Was die Hardware und Rechen-Power des iPhone 12 Pro anbelangt, setzt Apple auf den neuen hauseigenen A14 Bionic Chip. Der bislang erste 5 Nanometer Chip soll über 40% mehr Transistoren verfügen, was den Prozessor-Speed und die Effizienz des Akkuverbrauchs nochmals deutlich erhöhen soll. Apple verspricht dabei einen Geschwindigkeitsschub von bis zu 50% im Vergleich zu allen anderen Smartphone Chips. Akkutechnisch ist von einer Stromersparnis von bis zu 30% die Rede. Der Arbeitsspeicher ist mit 6 GB RAM jedenfalls auch großzügig bemessen.

Mit an Bord ist zudem erneut die Neural Engine. Diese ist im Prinzip für die Bereitstellung der künstlichen Intelligenz zuständig und kommt unter anderem auch bei der Fotografie zum Einsatz, indem sie den besten Teil jedes Pixels bei einer Aufnahme herausgesucht, um bei der Schärfe, Farbe, den Glanzlichtern und Schatten das Beste herauszuholen. Durch die Verdopplung der Kerne von 8 auf 16 soll die Neural Engine im iPhone 12 Pro bis zu 80% schneller arbeiten.

Erste iPhone Generation mit 5G: Apple ist 5G-ready

Wer das iPhone 12 Pro besitzt, hat bei den Vorbereitungen für das Internetsurfen mit 5G zumindest eine Sorge weniger: Das Apple-Phone ist 5G-fähig und somit für das mobile Surfen im neuen Highspeed-Netz aller deutschen Netzbetreiber gewappnet. Nutzer müssen sich demnach nur noch um die am eigenen Standort vorhandene 5G Verfügbarkeit und einen passenden Handytarif kümmern.

Damit sich der neue Mobilfunkstandard optimal nutzen lässt, hat Apple dem iPhone 12 Pro mehr 5G Bänder gegeben, als bisher einem Smartphone spendiert wurden. Dabei wurden auch spezielle Antennen und Radiokomponenten entwickelt, durch die der Empfang von 5G nochmals verbessert werden soll. Durch den Smart Data Modus erkennt das iPhone automatisch, wenn keine 5G-Geschwindigkeiten notwendig sind und wechselt dann zur LTE-Technik. Das hilft vor allem dabei, den iPhone 12 Akku zu schonen.

SmartWeb-Einschätzung

Mit dem iPhone 12 Pro ist Apple erneut ein echtes Flaggschiff vollgepackt mit hochwertiger Hardware gelungen. Mit einem Startpreis von 1.120,00 € ist es sicherlich nicht für den schmalen Geldbeutel geeignet, stattet Nutzer aber dafür mit 5G, einem starken Dreifach-Kamerasystem und einem gestochen scharfen OLED-Display aus.

Wer etwas Geld sparen möchte, sollte jedoch auch einen Blick auf das iPhone 12 werfen. Die beiden Modelle haben eine fast identische Ausstattung, der wohl größte Unterschied findet sich im Kamera-Setup wieder. Hat die Fotografie einen hohen Stellenwert, ist die Pro-Variante eine gute Wahl, ansonsten ist auch das 12er-Modell eine interessante Option. Hier eine kleine Hilfestellung: iPhone 12 und iPhone 12 Pro im Vergleich

Technische Eigenschaften des iPhone 12 Pro

Allgemeine Daten
Modell: iPhone 12 Pro
Hersteller: Apple
Kategorie: Smartphone
Betriebssystem: iOS
Betriebssystem Version: iOS 14
Benutzeroberfläche iOS 14
Erscheinungstermin 23. Oktober 2020
Formfaktor & Design
Gewicht 187 g
Höhe 146,7 mm
Breite 71,5 mm
Tiefe 7,4 mm
Tastaturtyp virtuell (Touchscreen)
Farbvarianten Silber, Graphit, Gold, Pazifikblau
Bildschirm
Bildschirm-Diagonale (Zoll) 6.1''
Bildschirm-Diagonale (Zentimeter) 15,5 cm
Auflösung 2.532 x 1170 Pixel
Touchscreen ja
Touchscreen-Technik kapazitiv
Anzahl Farben 16000000
Displaytyp Retina Display
Konnektivität
Band Quadband
LTE ja / 2,000,0 Mbit/s
HSDPA ja / 42,2 Mbit/s
UMTS ja
EDGE ja
GPRS ja
WLAN WLAN 6 (802.11ax) mit 2x2 MIMO
GPS ja
USB nein
Bluetooth Bluetooth 5.0
NFC-Funktion ja
Foto & Video
Auflösung 12 Megapixel
Videoaufnahme ja
HD-Videoaufnahme ja
Videoauflösung 4K Video mit 60 fps
Frontkamera für Video-Telefonie ja
Auflösung Frontkamera 12 Megapixel
Kamera-Funktionen 12 Megapixel Kamera mit Ultraweitwinkel-, Weitwinkel- und Teleobjektiv Ultraweitwinkel: ƒ/2.4 Blende + 120° Sichtfeld, Weitwinkel: ƒ/1.8 Blende, Teleobjektiv: ƒ/2.0 Blende Nachtmodus, 4x optischer Zoom, Live Photos, Smart HDR 3, duale optische Bildstabilisierung, hellerer True Tone Blitz
Akku
Stand-By-Zeit k.A.
Sprechzeit k.A.
Akku-Typ Lithium-Ionen
Akku-Leistung mAh
Prozessor & Arbeitsspeicher
Prozessor A14 Bionic Chip
Prozessor-Typ
Taktfrequenz MHz
Arbeitsspeicher MB
Grafik
Speicher
Interner Speicher 128.000 MB
Speicher erweiterbar nein
Speicher-Erweiterung Details -
Massenspeicherfunktion nein

Tariftipp

1&1 All-Net-Flat LTE L mit iPhone 12 Pro

Reichlich Datenvolumen zum fairen Preis gibt es mit der 1&1 All-Net-Flat L. Wer das iPhone 12 Pro zusammen mit dem L-Tarif bestellt, profitiert zudem von einer Flatrate für Telefonie & SMS in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze. Das monatliche Datenkontingent beträgt 20 GB. Zur Verfügung steht das LTE-Netz von Telefónica mit einer Höchstgeschwindigkeit von 225 Mbit/s.

iPhone 12 Pro Pacific Blue

Zum Vertragsstart winkt ein Neukunden-Rabatt für das Komplettpaket: 10 Monate lang fallen nur 59,99 € an. Anschließend berechnet der Mobilfunkanbieter eine monatliche Gebühr in Höhe von 67,99 €. Dazu kommt ein einmaliger Gerätepreis (0,- €) für das iPhone 12 Pro sowie ein einmaliger Anschlusspreis (19,90 €).

Monatspreis ab 59,99 €

iPhone 12 Pro 0,- €

Telefonie

Flat ins dt. Festnetz

Flat in alle Handynetze

Internet

Internet Flat

bis zu 225 Mbit/s (inkl. LTE)

20 GB Highspeed-Volumen

SMS

SMS Flat

Aktion im Oktober:

  • im Telefónica-Netz: 10 Monate lang 59,99 €, danach 79,99 €/Monat
  • iPhone 12 für 0,- €