iPhone 5 Test: Kamera

iPhone 5: Fotos und Videos im Test

SmartWeb Test vom 18.11.12, Corinna Schütten

Zwei integrierte Digitalkameras sind seit 2010 Standard bei den Smartphones von Apple. Für die Frontalkamera des iPhone 5 hat der Hersteller dieses Mal 1,2 Megapixel springen lassen, eine immense Steigerung zum Vorgängermodell, bei dem zur Videotelefonie nur 0,3 Megapixel zur Verfügung standen.

Für die Hauptkamera hat Apple auf die altbewährten 8 Megapixel zurückgegriffen, dafür aber ein paar zusätzliche Funktionen spendiert und die Linse ordentlich aufpoliert. Das Ergebnis sind Fotos von hervorragender Qualität, die den Vergleich mit Bildern anderer Smartphones gleicher Kategorie nicht scheuen müssen. Wirklich beeindruckt war die Redaktion allerdings von den Videoaufnahmen, die im Test mit dem iPhone 5 erstellt wurden. Diese bewiesen fast schon Camcorder-Qualitäten.


Smartphone Check Logo

Kamera

  • Frontkamera mit 1,2 MP
  • Hauptkamera mit 8 MP
  • erstklassige Videoaufnahmen, HD-Qualität
  • LED Blitz
  • kaum erweiterte Einstellungen

Smartphone Check Logo

Smartphone Check

Foto-Modi und Einstellungen

Es ist im Grunde recht praktisch, dass das iPhone 5 die meiste Arbeit beim Fotografieren bereits übernimmt. Fokussierung, Anpassung schlechter Lichtverhältnisse, Weißabgleich, etc. erfolgen hier automatisch. Wer allerdings gerne selbst ein wenig experimentieren wird, dürfte wohl eher enttäuscht sein.

Ganz ohne Zusatzfunktionen kommt das Apple-Flaggschiff aber auch nicht daher. Vor allem wenn es um das schnelle Teilen und “Online-Stellen“ von Schnappschüssen geht, ist das iPhone 5 bestens gerüstet. Noch innerhalb des Kamera-Modus kann beispielsweise ein gerade geschossenes Foto auf Facebook gepostet oder ein Videoclip direkt auf Youtube hochgeladen werden. Wer viel in sozialen Netzwerken aktiv ist, wird daran seine helle Freude haben.

Ansonsten können im besagten Modus der Blitz manuell ein- und ausgeschaltet, ein Raster genutzt und die HDR Funktion für Hochkontrast-Aufnahmen gewählt werden, zudem lässt sich zwischen Front- und Hautkamera wechseln. In der Bilder-Galerie sind schließlich noch die Nachbesserung von roten Augen und der Bildzuschnitt möglich.

Innenaufnahme iPhone 5
Fotoaufnahme (innen) mit dem iPhone 5

Als kleine Neuerung können mit dem iPhone 5 zum ersten Mal auch Panorama-Bilder (bis 240°) aufgenommen werden. Was bei Smartphones anderer Hersteller schon längst zum Standard gehört, ist auch hier nach dem gleichen Prinzip möglich: Funktion wählen, Auslöser drücken und das iPhone langsam in eine Richtung bewegen. Aus mehreren automatisch aufgenommenen Folge-Bildern wird schließlich das Panoramafoto zusammengesetzt. Mit ruhiger Hand funktioniert das Ganze recht gut und auch die Qualität der Bilder war im Test insgesamt ansprechend.

iPhone 5
Panorama-Aufnahme mit dem iPhone 5

Rundum überzeugend: Bildqualität und Auflösung

Über die Qualität der mit dem iPhone 5 geschossenen Bilder lässt sich (fast) nur Positives sagen. Dafür hat Apple die Kamera seines Smartphone-Highlights mit einer Bildauflösung von 8 Megapixeln und einer Linse aus Saphirglas ausgestattet. Bei Sonnenschein gelingen damit ausnahmslos schöne, scharfe sowie farbechte Fotos, interessant wird es allerdings bei schlechteren Lichtverhältnissen.

Tatsächlich lieferte die Kamera des Smartphones im Test auch dann recht ordentliche Ergebnisse, wenn es bewölkt oder künstliches Licht im Einsatz war. Völlig ohne Bildrauschen blieben beim iPhone 5 allerdings nicht alle Fotos, die Redaktion konnte bei Tests anderer Premium-Smartphones aber noch deutlich schlechtere Resultate feststellen.

iPhone 5
Vergleichsbild: iPhone 5 (links) Sony Xperia T (links)

Der Beinahe-Camcorder: Videoaufnahmen in HD Qualität

Nicht nur das neue 16:9 Bildformat sorgt dafür, dass die mit dem iPhone gedrehten Clips sich als echte Augenfreude entpuppen. HD hält hier tatsächlich, was es verspricht: Erstklassige Schärfe und satte Farben dominierten die Testvideos. Wirklich überzeugen konnte die Redaktion auch der hervorragende Bildstabilisator - kein Ruckeln durch stärkere Bewegung und auch bei nicht ganz ruhiger Hand verwackeln die Film-Aufnahmen nicht. Abschließendes Urteil: Sehr gut mit Sternchen.

iPhone 5 Foto bei Sonnenlicht
Außenaufnahme bei Sonnenlicht mit dem iPhone 5
Bereich und Gewichtung Kriterien Testurteil weitere Infos

Bedienung und Display

Gewichtung 40%

  • äußeres Design, Verarbeitung
  • Menüführung, Bedienfreundlichkeit
  • Reaktionsfreudigkeit, Farbdarstellung

94/100

Bedienung

Funktionen und Ausstattung

Gewichtung 40%

  • Leistung Hardware-Komponenten
  • Eigenschaften, Funktionen im Detail
  • Akku: Austauschbarkeit und Leistung

76/100

Ausstattung

Kamera

Gewichtung 20%

  • Kameraeinstellungen- und Funktionen
  • Bild- und Videoqualität

81/100

Kamera

Gesamtwertung

alle

84/100

Zur Testübersicht