LTE Handy

Tipps für den Kauf eines LTE Smartphones

Die Mobilfunktechnik LTE sorgt für hohe Geschwindigkeit beim Internetsurfen mit dem Smartphone. In vielen Handytarifen ist LTE mittlerweile enthalten, wer es nutzen möchte, braucht aber auch ein LTE-fähiges Smartphone. Was gilt es dabei zu beachten und welche Modelle sind empfehlenswert? Wir klären auf...

Aktualisiert 17.07.2017
LTE Handy - Dank LTE Smartphone mit 100 Mbit/s im Internet surfen 4.43 / 5 7 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (7)

Mit LTE wird das mobile Internet noch viel schneller. Bis zu 300 Mbit/s sind als maximale Geschwindigkeit zum Beispiel bei Telekom LTE möglich. Bei Vodafone sind es derzeit bis zu 225 Mbit/s, im o2 Netz können Kunden bis zu 50 Mbit/s nutzen. In vielen Regionen ist LTE bereits verfügbar und der Netzausbau schreitet weiter voran. Demnächst wird der LTE Zugriff nahezu deutschlandweit möglich sein.

Für die hohen Datenraten wird ein LTE-fähiges Handy benötigt. Im Premium-Segment ist in den Smartphones ein LTE-Modul mittlerweile Standard. Auch bei Mittelklasse-Geräten gehört es dazu, bei Einsteiger-Smartphones dagegen mitunter nicht. Käufer eines neuen Smartphones sollten unbedingt auf ein Gerät mit LTE-Modul achten. Ältere Smartphones haben das Modul meist noch nicht.

Auswahl LTE Smartphones

Das können die aktuellen LTE Handys

Wie viel man für ein LTE Smartphone ausgibt, ist letztlich Geschmackssache. Selbst Geräte aus dem unteren Preissegment unterstützen mittlerweile alle wichtigen Funktionen und eignen sich bestens zum mobilen Internetsurfen. Die meisten Prozessoren arbeiten flink und erlauben eine ruckelfreie Bedienung.

Teure Premium-Smartphones heben sich in der Regel durch eine noch bessere Leistung, eine besonders hochwertige Verarbeitung, herausragende Kameras oder Sonder-Funktionen von den günstigen Modellen ab. Zum Internetsurfen eignen sich aber grundsätzlich (fast) alle auf dem Markt erhältlichen Smartphones.

Wo ist LTE verfügbar?

Wo genau der LTE Highspeed auf dem Smartphone derzeit bereits verfügbar ist, zeigt ein SmartWeb Themen-Special zur LTE Verfügbarkeit.

iPhone 7 Samsung Galaxy S7 Sony Xperia X LG G5

LTE Handy

iPhone 7

iPhone 7

Samsung Galaxy S7

Samsung Galaxy S7

Sony Xperia X

Sony Xperia X

LG G5

LG G5

LTE Standard

LTE Cat9 (bis 450 Mbit/s)

LTE Cat9 (bis 450 Mbit/s)

LTE Cat6 (bis 300 Mbit/s)

LTE Cat6 (bis 300 Mbit/s)

Eigenschaften

  • 4,7 Zoll Retina Display
  • 3D Touch Bedienung
  • iOS 10 Betriebssystem
  • A10 Fusion Quad-Core Chip
  • 12 Megapixel-Kamera
  • 5,1 Zoll Quad-HD Display
  • Octa-Core Prozessor
  • Android 6
  • Dual-Pixel-Kamera
  • wasser- und staubfest
  • Micro-SD-Slot
  • schlankes Gehäuse
  • 5 Zoll Full-HD Display
  • Android 6
  • Micro-SD-Slot
  • 23-MP-Kamera
  • 5,3 Zoll Quad-HD Display
  • Octa-Core-Prozessor
  • 16-Megapixel-Kamera
  • 8 MP Weitwinkel-Kamera
  • austauschbarer Akku
  • Einschub Zusatzmodule

Handy ohne Vertrag

bei Amazon

bei Saturn

bei Conrad

bei Amazon

bei Saturn

bei Conrad

bei Amazon

bei Saturn

bei Amazon

bei Saturn

Handy mit Vertrag

zu Vodafone

zur Telekom

zu 1&1

zu o2

zu Vodafone

zur Telekom

zu 1&1

zu o2

zu Vodafone

zur Telekom

zu 1&1

zu o2

zu Vodafone

zur Telekom

zu 1&1

zu o2


LTE ist nicht gleich LTE - Frequenzbänder und LTE-Kategorien

Auch wenn viele Smartphones groß mit der Aufschrift "LTE" versehen sind, so gilt es dennoch im Detail einige Feinheiten zu beachten:

  • Frequenzbänder: Damit das Surfen mit LTE klappt, ist es einerseits wichtig, dass das LTE Handy auch die in Deutschland genutzten LTE Frequenzbänder unterstützt. Derzeit verwenden die Netzbetreiber Telekom, Vodafone und o2 die Frequenzbänder bei 800, 1.800, und 2.600 MHz. Ein in Deutschland erworbenes Smartphone mit LTE-Modul kommt mit diesen in der Regel klar.

    Anders sieht es aber oft bei Importen aus. Aus dem Ausland importierte LTE Smartphones funken zum Teil in anderen Frequenzbereichen als jene für den einheimischen Markt. Bei Geräten aus Asien, die auch für den asiatischen Markt gedacht sind, sollten Käufer in Deutschland also genau auf die Angaben achten.

  • LTE-Kategorien: Mitunter kann außerdem die vom Smartphone unterstützte LTE-Kategorie von Belang sein. Denn innerhalb des LTE Standards haben sich in den vergangenen Jahren verschiedene Entwicklungsstufen herauskristallisiert, die LTE unterschiedlich ausreizen.

    LTE Cat6 hebt sich so etwa von LTE Cat4 durch eine höhere Übertragungsgeschwindigkeit ab. Bei LTE Cat4 beträgt die maximal mögliche Datenrate im Downstream 150 Mbit/s. Bei Cat6 steigt sie auf 300 Mbit/s. Die Telekom ist bislang der einzige Provider der 300 Mbit/s anbieten kann, um sie nutzen zu können, muss entsprechend auch das Smartphone LTE Cat6 unterstützen. Neueste Smartphones verfügen bereits über LTE Module Cat9 Module, die entsprechend für weitere Geschwindigkeitssteigerungen gerüstet sind.
Samsung Galaxy S7
Unterstützen bereits LTE Cat9: Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge