Apple iOS 7 - neues Betriebssystem kommt im Herbst 2013

SmartWeb News | , 11:04 Uhr |

Am Montagabend fand in San Francisco die heiß erwartete Präsentation anlässlich der Apple Entwicklerkonferenz WWDC statt. Neben einigen Neuankündigungen - u.a. wird es neue Macbook Air Modelle und ein Update für den Safari Browser geben - stach aber vor allem das ab Herbst 2013 für iPhone und iPad erhältliche neue iOS 7 Betriebssystem hervor. DSLWEB fasst die wichtigsten Neuerungen zusammen.

Für iPhone und iPad: Auf iOS 6 folgt iOS 7
Für Apple ist das ab Herbst erhältliche iOS 7 Betriebssystem seit Marktstart des iPhones im Jahr 2007 die bedeutendste Weiterentwicklung. Und in der Tat hatte sich was den Homescreen betrifft in den vergangenen sechs Jahren wenig getan, z.B. waren hier stets vier Apps nebeneinander angeordnet. Bei dieser Gruppierung wird es zwar auch bei iOS 7 bleiben, allerdings ändert sich die Darstellung grundlegend, denn Apple hat vor allem an den Symbolen gearbeitet. Besonders auffallend ist dabei das Kamera Icon: von einer Linse wird zu einem Kamera-Symbol gewechselt. Und wird die Wetter App aufgerufen, regnet, donnert oder schneit es je nach Wetterlage auf dem Bildschirm. Ins Auge sticht zudem der neue 3D-Effekt, der sich vor allem zeigt, wenn das iPhone in der Hand bewegt wird. Die Icons gleiten geradezu über den Bildschirm.

Apple iOS 7 Beispiele

 

iOS 7: Multitasking mit allen Apps + Siri auch im Auto nutzbar
Eine Weiterentwicklung dürfte Apple Nutzer besonders freuen, denn die Einschränkung bei der gleichzeitigen Ausführung verschiedener Apps gehören mit der Einführung von iOS 7 der Vergangenheit an. Ab sofort ist Multitasking mit allen Apps möglich. Das Ganze soll zudem Akku-schonend ablaufen. Das neue iOS 7 wird auf dem iPhone 5, dem iPhone 4S, dem iPhone 4, auf iPads ab Version 2, auf dem iPad mini sowie auf dem iPod touch (5. Generation) laufen. Dabei werden nicht alle Funktionen überall erhältlich sein.

Auch bei der Sprachsteuerung Siri ergeben sich mit iOS 7 Neuerungen. Zum einen wird dank einer Kooperation mit 12 KFZ-Herstellern ab 2014 auch die Nutzung im Auto möglich, zum anderen kann ab Herbst 2013 zusätzlich zur Frauen-Stimme nun auch eine Männer-Stimme ausgewählt werden. Darüber hinaus wurden bei Siri mit dem Zugriff auf Twitter und Wikipedia weitere Dienste integriert.



Weitere Handy News


Beratung und Service SMARTWEB

Mobilfunkanbieter

Mobilfunkprovider im SmartWeb Check: Tarife & Netze im Test. weiter

Die besten Smartphones

Von Einsteiger bis Premium: Unsere Hitliste der besten Geräte. weiter

Smartphone Test

Bedienung, Ausstattung, Kamera: Geräte im großen Praxistest. weiter

Mobilfunk Report

Quartalsberichte aktuell: Der deutsche Mobilfunk-Markt in Zahlen. weiter