Apple verteilt Update auf iOS7 für iPhone und iPad

SmartWeb News | , 09:33 Uhr |

Apple iOS 7 steht ab sofort zum Abruf bereit

Apples mobiles Betriebssystem ist endlich für alle in der neuen Version erhältlich. Besitzer eines iPhone, iPad oder iPod Touch können sich das Update auf iOS7 ab sofort auf ihr Gerät laden. Apple hat es einer radikalen Frischenzellenkur unterzogen. Auffällig ist vor allem das bunte und flächige Design. Auch über neue und verbesserte Funktionen dürfen sich User freuen. Wir erklären die wichtigsten Neuerungen...

Design
Die wichtigste Änderung ist natürlich die runderneuerte Optik des Betriebsssytems. Bei der Präsentation der neuen Smartphones iPhone 5S und iPhone 5C war es schon zu sehen, nun wird es auch an andere Geräte weitergereicht. iPhones und iPads erscheinen nach dem Update ungewohnt bunt. Nicht nur der Hintergrund, die komplette App-Symbolik wurde grafisch überarbeitet. Die Symbole erscheinen nun farbiger, aber auch angenehm schlicht. Des weiteren kommen bei der Bedienung auch neue Transparenz-Effekte zum Einsatz

Control Center
Eine sehr praktische Neuerung ist das Control Center, das sich mit mit einem Fingerwisch vom unteren Bildschirmrand in die Mitte öffnen lässt. Die wichtigsten Systemeinstellungen können so vom User schnell aufgerufen werden, ein umständliches Hantieren in den Einstellungs-Ordnern entfällt. In der Kontrollzentrale lassen sich etwa WLAN und Bluetooth an- und ausschalten sowie der Musik-Player bedienen.

Task-Manager
Ein großer Forschritt ist auch der verbesserte Task-Manager, der nun flexibles Hin- und Herspringen zwischen Anwendungen möglich macht. Denn die im Hintergrund laufenden Apps bleiben tatsächlich aktiv und werden zum Beispiel automatisch nachgeladen oder führen Operationen aus. Im Task-Manager lässt sich auch jederzeit nachvollziehen auf welchem Stand die Anwendungen sind, etwa in Form eines Ladebalkens wenn im Hintergrund ein Download läuft. Das Schließen geöffneter Apps ist nun leichter: Ein Fingerstreich nach rechts oder links genügt und die Anwendung wird geschlossen - hier hat Apple offenbar gut bei Android abgeschaut.

Kamera und Foto-App
Auch bei der Kamera-App hat sich optisch etwas getan. An Funktionen stehen nun voreingestellte Effektfilter zur Verfügung, die direkt auf ein Foto angewendet werden können. Praktisch ist auch die neue Sortierung innerhalb der Foto-App: Geschossene Bilder werden nun automatisch nach Aufnahmeort und -zeit geordnet.

Die genannten Änderungen betreffen nur die offensichtlichsten Neuerungen. Darüber hinaus wurde zum Beispiel der Safari-Webbrowser grundlegend überarbeitet und mit AirDrop steht eine neue, bequeme und schnelle Möglichkeit zum Datenaustausch zwischen Apple-Geräten zur Verfügung. Zudem stecken die Anpassungen in vielen Details. Zusammen mit dem Betriebssystem präsentieren sich auch Apps wie der Taschenrechner, die Wetter-App und der Kalender optisch vollkommen erneuert.



Weitere Handy News


Beratung und Service SMARTWEB

Mobilfunkanbieter

Mobilfunkprovider im SmartWeb Check: Tarife & Netze im Test. weiter

Die besten Smartphones

Von Einsteiger bis Premium: Unsere Hitliste der besten Geräte. weiter

Smartphone Test

Bedienung, Ausstattung, Kamera: Geräte im großen Praxistest. weiter

Mobilfunk Report

Quartalsberichte aktuell: Der deutsche Mobilfunk-Markt in Zahlen. weiter