Feste Ausbauziele für 2025

Besserer Empfang im Zug: Vodafone kooperiert mit Deutsche Bahn

SmartWeb News | , 10:06 Uhr | Ingo Hassa

Auf vielen Bahnstrecken schwächeln die deutschen Mobilfunknetze noch immer. Das aber soll sich endlich ändern. Dazu haben Vodafone und Deutsche Bahn jetzt feste Ausbauziele vereinbart.

Besserer Empfang im Zug: Vodafone kooperiert mit Deutsche Bahn 4.45 / 5 11 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (11)
Kooperation zwischen Vodafone und Deutsche Bahn

Im großen jährlichen Netztest des Fachmagazins Connect hat das Vodafone Handynetz seit geraumer Zeit das "Sehr Gut" als Endnote sicher. Eine große Schwachstelle stellen die Experten aber Jahr für Jahr aufs Neue bei sämtlichen Teilnehmern fest: Auf den deutschen Bahnstrecken lässt die Netzqualität immer noch größere Wünsche offen.

In Zusammenarbeit mit Deutsche Bahn will Vodafone jetzt aber auch die letzen Funklöcher endgültig stopfen und für durchgehend guten Empfang auf Bahnreisen sorgen. Die beiden Partner haben auch schon verraten, welche Ziele sie sich hier genau gesetzt haben.

Schon längst zum Ausbau verpflichtet

Dass die Probleme auf den Bahnstrecken künftig noch einmal verstärkt angegangen werden, entsprang natürlich keiner Bierlaune der Ausbaupartner. Als Thema war das nämlich ohnehin schon längst gesetzt. Als Teilnehmer der letzten großen Frequenzauktion ist Vodafone von der Bundesnetzagentur schon 2019 zu einer Reihe von festen Ausbauzielen verpflichtet worden. Eines davon: Bis Ende 2024 müssen entlang aller deutschen Schienenstrecken mobile Datenraten von 50 Mbit/s bereitstehen. Im Rahmen des neuen Projekts "Zukunft Zug" will Vodafone diese Vorgaben nun allerdings deutlich übererfüllen.

Hohes Tempo, keine Lücken

Bis Jahresende 2024 ist also Vollversorgung auch auf den Nebenstrecken gefordert. Die Hauptschlagadern des Bahnnetzes will Vodafone aber besonders leistungsstark abdecken. Auf allen Hauptverkehrsstrecken, auf denen ICE und IC verkehren, sollen so bis Mitte 2025 lückenlos LTE Verbindungen mit 225 Mbit/s zur Verfügung stehen. Weitere 13.800 Schienen-Kilometer sollen durchgehend mit 125 Mbit/s versorgt werden. Hier handelt es sich um ebenfalls stark genutzte Strecken mit mehr als 2000 Fahrgästen pro Tag.

Für die oben genannten 7.800 Kilometer an Hauptverkehrsstrecken hat Vodafone gleich noch ein weiteres Ziel. Diese sollen nämlich ebenfalls mit Vodafone 5G+ versorgt werden, das der Netzbetreiber bis 2025 deutschlandweit anbieten möchte. Siehe dazu auch unsere Newsmeldung zum Start von Vodafone 5G+: Das steckt hinter dem Echtzeit-Netz für alle


Weitere Handy News


Logo Vodafone
Logo DSLWEB Anbieter-Test

Vodafone Mobilfunk im Test