Drillisch gewinnt im 1. Halbjahr 341.000 Mobilfunk-Kunden

SmartWeb News vom 11. August 2017, Matthias Bichler

Gute Geschäftszahlen bei Drillisch im 1. Halbjahr 2017
Drillisch gewinnt im 1. Halbjahr 341.000 Mobilfunk-Kunden Artikelbewertung: 4.5 / 5 4 1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4)

Weiter gute Zahlen bei Drillisch, wenn auch die Dynamik ein wenig nachgelassen hat: Alleine im abgelaufenen Geschäftsquartal hat die Drillisch AG ein Kundenplus von 156.000 erzielt, im ersten Halbjahr 2017 kommen sogar insgesamt 341.000 neue Kunden zusammen. Demensprechend gut entwickeln sich auch die Service-Umsätze, die erneut zulegen konnten.

LTE weiter auf dem Vormarsch, Volumen-Teilnehmer nehmen ab
Im Fokus der Drillisch-Neukunden sind nach wie vor Pauschaltarife, die zum monatlichen Festpreis Frei-Kontingente oder bereits eine Allnet-Flat, z.B. bei Smartmobil, enthalten. Bereits 3,243 Millionen Kunden sind sogenannte Budget-Teilnehmer (Zuwachs um über 13 % in 2017). Die Einzelabrechnung ist dagegen weiter auf dem Rückzug, Drillisch hat zum Stichtag 30.06. nur noch 464.000 sogenannte Volumen-Teilnehmer unter seinen Kunden (Rückgang um 6,5 % in 2017).

Auf dem Vormarsch sind auch Vertragstarife mit dem leistungsstarken Mobilfunkstandard LTE: Binnen Jahresfrist konnte der Provider hier um 85,5 Prozent zulegen, mittlerweile surfen und telefonieren bereits mehr als 2,4 Millionen Drillisch-Mobilfunkkunden im LTE Netz von Telefónica Deutschland. Das Plus bei LTE wirkt sich auch auf das genutzte Surfkontingent aus, die LTE Kunden kommen jeden Monat auf ein Datenvolumen von 1.073 MB. Im Vergleich zum Vorjahresquartal entspricht dies einem Zuwachs um über 50 Prozent.

Service-Umsatz steigt 2017 um 6,6 Prozent
Die höhere Kundenzahl wirkt sich natürlich auch positiv auf die Service-Umsatzzahlen bei Drillisch aus: Allein in den ersten 6 Monaten des Jahres steht hier ein Plus um 6,6 Prozent zu Buche (Service-Umsatz Q2 2017: 158,4 Mio. €). Im Vergleich zum 1. Halbjahr 2016 liegt das Plus sogar bei über 17 Prozent.

Für das weitere Geschäftsjahr geht Drillisch von weiter steigenden Kundenzahlen aus, perspektivisch soll das Zusammengehen mit der 1&1 Telecommunication SE für positive - auch auf der Kostenseite - sorgen: Ab 2018 sollen demnach Synergien entstehen, die beiden Unternehmen rechnen bereits im Jahr 2020 mit einem Einspar-Potenzial in Höhe von 150 Mio. €, bis 2025 sollen sogar 250 Mio. € möglich sein.

 

Weiterführende SmartWeb Informationen

All Net Flat Infos zu den Mobilfunktarifen für unbegrenztes Telefonieren und Surfen
Handynetze Verbreitung und Qualität der Mobilfunknetze in Deutschland
Mobilfunkanbieter Übersicht und Infos zu den wichtigsten Mobilfunkanbietern

 

noch keine Kommentare

 

Weitere Handy News

 

zur aktuellen Handy News Übersicht

 

Beratung & Service
Mobilfunkprovider im SmartWeb Check: Tarife & Netze im Test. weiter
Von Einsteiger bis Premium: Unsere Hitliste der besten Geräte. weiter
Bedienung, Ausstattung, Kamera: Geräte im großen Praxistest. weiter
Quartalsberichte aktuell: Der deutsche Mobilfunk-Markt in Zahlen. weiter

 

Alle Angaben ohne Gewähr. DSL, Kabel, LTE und UMTS sind nicht überall verfügbar. Die angegebenen Preise sind inklusive Mehrwertsteuer. Alle verwendeten Logos, Warenzeichen und Schutzmarken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Diese Seite ist urheberrechtlich geschützt. Copyright 2002 bis 2017.

Feedback an die Redaktion