Galaxy für Einsteiger: Samsung präsentiert Galaxy J in 2017er Version

SmartWeb News | , 14:25 Uhr |

Samsung Galaxy J3, J5 und J7 wurden in einer neuen Version vorgestellt
Galaxy für Einsteiger: Samsung präsentiert Galaxy J in 2017er Version 4.5 / 5 2 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (2)

Frischer Look, etwas mehr Power und Dual-SIM-Funktionalität: Samsung hat nun auch seinen Einsteiger-Smartphones aus der Galaxy J-Reihe einen neuen Anstrich sowie ein Hardware-Upgrade verpasst. Das Galaxy J5 (2017) ist ab sofort erhältlich, das J3 (2017) und das J7 (2017) erscheinen im Juli.

Die Galaxy J-Smartphones aus dem Vorjahr wirken mittlerweile etwas angestaubt, vor allem im Vergleich mit den Galaxy A-Smartphones (2017) muten sie kantig und altbacken an. Da wundert es nicht, dass Samsung nun auch die Smartphone-Reihe für Einsteiger aufhübscht. Alle drei Modelle warten mit einem schlanken Metallgehäuse und einer schlicht-eleganten Gestaltung auf. In der Frontansicht ähneln sie mit ihren schmalen und abgeflachten Seitenrändern sowie dem Home-Button  stark Galaxy A3, A5 und A7 (2017). Auf der Rückseite fällt der markanten Kontraststreifen auf.

Technisch sollen Galaxy J3, J5 und J7 für 2017 eher mit soliden Hardware-Komponenten und einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis punkten. Zwei Modelle werden sowohl als Single-SIM als auch in einer Dual-SIM-Ausführung zu haben sein. Käufern steht es also frei, ob ihnen ein SIM-Karten-Slot reicht, oder ob sie eine zweite SIM-Karte einsetzen wollen. Einzige Ausnahme: Das Galaxy J7 (2017) wird nur in der DUOS-Ausführung produziert.

Das J7 (2017) rangiert als das hochwertigste unter den Dreien auch ganz vorn, besitzt aber mit einer UVP von 339 Euro auch seinen Preis. Zweifelsfrei als Einsteiger-Modell dürfte es sich damit nicht mehr qualifizieren. Es bietet ein 5,5 Zoll Full-HD Display, 3 GB RAM und arbeitet mit dem Samsung Octa-Core-Prozessor Exynos 7870. Ansonsten gibt es Schnittstellen für LTE Cat.6, WLAN ac, NFC und Bluetooth 4.2. Der interne Speicherplatz bietet Platz für 16 GB Daten, wovon naturgemäß einige GB durch das Betriebssystem Android 7.0 belegt werden. Eine Speichererweiterung mittels Micro-SD-Karte ist möglich. Ein weiteres Aushängeschild stellen die beiden 13-Megapixel-Kameras dar.

Samsung Galaxy J7 (2017)

Etwas günstiger fällt das Galaxy J5 (2017) aus, das noch im Juni für 279 Euro in den Handel kommen soll. Das Display ist hier mit 5,2 Zoll etwas kleiner und liefert nur HD-Auflösung. Ansonsten stehen ebenfalls der Samsung Exynos 7870, die genannten Schnittstellen zur Datenübertragung sowie 2 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Verfügung. Die Kamera-Ausstattung ist identisch. Im Home-Button hat Samsung ebenso wie beim J7 einen Fingerabdruckscanner verbaut.

Als einzig echtes Einsteiger-Smartphone, welches auch zum Einsteiger-Preis zu erwerben ist, dürfte das Samsung Galaxy J3 (2017) durchgehen. Dieses ist abermals etwas kleiner und besitzt ein 5-Zoll HD-Display. Durch LTE Cat.4 beträgt die maximale Datenrate über das Mobilfunknetz 150 Mbit/s. Im Heimnetzwerk geht es über den WLAN-Standard n online. Im Inneren werkelt der schwächere Prozessor Exynos 7570 mit vier Kernen und einer Taktrate bis 1,4 GHz. Die rückseitige Hauptkamera schießt Fotos mit bis zu 13 Megapixel, die Frontkamera bringt es auf 5 Megapixel. Das Galaxy J3 (2017) soll im Juli für 169 Euro in die Läden kommen.

Alle technischen Daten zum Nachlesen: Samsung Galaxy J3 (2017) Datenblatt | Samsung Galaxy J5 (2017) Datenblatt | Samsung Galaxy J7 (2017) Datenblatt



Weitere Handy News


Beratung und Service SMARTWEB

Mobilfunkanbieter

Mobilfunkprovider im SmartWeb Check: Tarife & Netze im Test. weiter

Die besten Smartphones

Von Einsteiger bis Premium: Unsere Hitliste der besten Geräte. weiter

Smartphone Test

Bedienung, Ausstattung, Kamera: Geräte im großen Praxistest. weiter

Mobilfunk Report

Quartalsberichte aktuell: Der deutsche Mobilfunk-Markt in Zahlen. weiter