Google-Event: Neues Nexus 7, Android 4.3 und Chromecast vorgestellt

SmartWeb News | , 16:32 Uhr |

Gesten um 18 Uhr deutscher Zeit war es so weit, auf einer Pressekonferenz in Kalifornien wurden die neuesten Produkt-Highlights von Internet-Gigant Google der Öffentlichkeit präsentiert. Vieles war bereits im Vorfeld erwartet worden, so etwa die Neuauflage des Nexus 7 Tablets und die nächste Version des Android Betriebssystems Jelly Bean 4.3. Allerdings hatte Google noch ein weiteres Ass im Ärmel, den Chromecast-Stick, der Apples Airplay Konkurrenz machen soll.

Alter Name, neues Gerät: Nexus 7
Um einiges hochwertiger kommt die überarbeitete Version des Nexus 7 Tablet PCs daher: Zwar immer noch mit 7 Zoll Display und Vierkernprozessor ausgestattet, dafür aber mit mehr Power, 2 GB Arbeitsspeicher und Full-HD Bildschirmauflösung (1920 x 1200 Pixel bzw. 323 ppi). Optisch bleibt das neue Tablet der Nexus Linie weitestgehend treu, allerdings hat es eine LED für die Anzeige von Benachrichtigungen sowie eine 5 Megapixel Kamera spendiert bekommen und statt eines Lautsprechers auf der Geräterückseite sind nun zwei - jeweils einer an den kurzen Enden - im Gehäuse verbaut.

Das neue Nexus 7 gibt es mit wahlweise 16 oder 32 GB Flashspeicher, sowie als WLAN und als Mobilfunkvariante, wobei noch nicht feststeht, ob es in Deutschland LTE unterstützen wird. Der Einführungspreis für die Version mit 16 GB Speicher liegt bei 229 US Dollar.

Jelly Bean auf ein Neues
Auch die nächste Version des Android Betriebssystems wird wieder unter dem Namen Jelly Bean laufen, die Kennzahl lautet nun 4.3. Erstmals wird mit dieser Version OpenGL ES 3.0 unterstützt, was bessere 3D-Grafiken ermöglicht und somit Gaming um einiges interessanter macht. Dementsprechend hat Google im gleichen Zug auch die Social-Gaming-App Play Games vorgestellt, die den Online-Marktplatz Play mit Googles Sozialem Netzwerk Google+ verbindet. Außerdem neu: Die Möglichkeit, bestimmte Dienste zu sperren und so z.B. einen Kinderschutz einzurichten sowie Bluetooth Low Energy, mit dem besonders energieeffiziente Bluetooth-Geräte (z.B. Pulsmesser, etc.) genutzt werden können.

Überraschung für Publikum und Apple
Tatsächlich konnte Google aber auch noch mit einer echten Neuheit glänzen. Chromecast soll künftig das Live-Streaming über den Fernseh-Bildschirm vereinfachen. Klein wie ein USB-Stick, steckt in dem Gerät ein leistungsstarker Mini-Computer, der über HDMI Web-Videos auf den großen TV-Screen bringt. Als Fernbedienung kommt hier ein Android Tablet oder Smartphone zum Einsatz.

Eine ähnliche Funktionalität bietet zwar bereits Apple mit seinem Airplay, allerdings handelt es sich bei Chromecast um ein offenes System, dass auch mit Apple Geräten und PCs verwendet werden kann. Zudem lassen sich Inhalte flexibel während des Abspielens von einem Bildschirm zum anderen übertragen. Einziger Nachteil: Chromecast gewährt nur Zugriff auf Inhalte, die online verfügbar sind, nicht auf lokal abgespeicherte Dateien. Bei einen Preis von 35 US Dollar ist das wohl zu verschmerzen.



Weitere Handy News


Beratung und Service SMARTWEB

Mobilfunkanbieter

Mobilfunkprovider im SmartWeb Check: Tarife & Netze im Test. weiter

Die besten Smartphones

Von Einsteiger bis Premium: Unsere Hitliste der besten Geräte. weiter

Smartphone Test

Bedienung, Ausstattung, Kamera: Geräte im großen Praxistest. weiter

Mobilfunk Report

Quartalsberichte aktuell: Der deutsche Mobilfunk-Markt in Zahlen. weiter