Handynetze: Telekom räumt im Connect Netztest ab

SmartWeb News | , 11:17 Uhr |

Einmal mehr hat das Fachmagazin Connect in einem großangelegten Test die Qualität der deutschen Mobilfunknetze überprüft. Für die Deutsche Telekom und ihr D1-Netz war es ein Sieg auf ganzer Linie, denn der Marktführer landete im Netztest 2013/2014 in sämtlichen Wertungs-Kategorien an der Spitze. Vodafone kann beim mobilen Internet punkten, hat bei der Sprachtelefonie aber noch Optimierungsbedarf. Die Verfolger o2 und E-Plus begegnen sich ungefähr auf Augenhöhe.

LTE Ausbau rückt mobiles Internet in den Fokus
Im diesjährigen Test fiel ein Hauptaugenmerk auf den neu eingeführten Netz-Standard LTE. Im Prüfverfahren kamen daher durchgehend LTE-fähige Smartphones und Tablets zum Einsatz. Der LTE Standard verspricht extrem hohe Datenraten, kann derzeit aber noch nicht für die Umsetzung von Sprachtelefonie genutzt werden. Für Telefongespräche müssen die Endgeräte deshalb wieder auf die älteren Standards umschalten - was unweigerlich zu verlängerten Rufaufbauzeiten führt.

In Hinsicht auf den mobilen Datenverkehr ergab sich für die Tester dann auch ein durchweg positives Bild. Selbst E-Plus, in dessen Netz noch kein LTE verfügbar war, konnte sich im Vergleich zum Vorjahr stark verbessern - die Fehlerrate beim Aufruf von Webseiten über das E2-Netz hatte sich sogar nahezu halbiert. Gegenüber der Konkurrenz hatte E-Plus aufgrund der älteren Technik aber trotzdem das Nachsehen. 

Zum Vergleich: Zwar erreichten die E-Plus Verbindungen in 90 Prozent der Fälle mehr als die durchaus komfortablen 2,6 Mbit/s im Download, der Testsieger Telekom bot mit gleicher Häufigkeit aber bereits über 13 Mbit/s. Beim Abruf von hochauflösenden Youtube-Videos attestiert Connect der Telekom daher als einzigem Netzanbieter sogar "DSL-Niveau". Vodafone rangierte insgesamt aber nur knapp hinter der Telekom, während sich o2 mit gewissem Anstand zu Vodafone und dem Schlusslicht E-Plus auf den dritten Platz setzte.

Vodafone und o2 mit Punktverlust bei Sprachtelefonie
Allen Schwierigkeiten, die durch den LTE-Einsatz auftreten können, zum Trotz überzeugte die Telekom bei der reinen Telefonie mit hoher Stabilität und zügigem Verbindungsaufbau. Außerdem wurde zumindest in den Städten besonders gute Sprachqualität durch HD-Sprachübertragung. Auf dem zweiten Platz landete hier das Netz von E-Plus, dass dem D1-Netz in Sachen Rufaufbauzeit und Sprachqualität tatsächlich nur wenig nachsteht. Besser war die Klangqualität allerdings noch bei Vodafone, wo sich jedoch vergleichsweise lange Aufbauzeiten negativ bemerkbar machten. Das gilt auch für das E1-Netz von o2, in dem es zudem bei rund 1 Prozent der Verbindungen zu Unterbrechungen kam.



Weitere Handy News


Logo Telekom
Anbietercheck Logo

Telekom Mobilfunk