Honor 7: Neues Huawei-Handy punket mit Leistung und edlem Gehäuse

SmartWeb News | , 13:47 Uhr |

Huawei Honor 7

Klasse Hardware, starker Preis: Huawei hat in China das neueste Flaggschiff seiner Smartphone-Reihe "Honor" vorgestellt. Das "Honor 7" bietet eine Ausstattung auf Top-Niveau zu einem erschwinglichen Preis. Anders als der Vorgänger Honor 6 kommt das neue Gerät zudem im hochwertigen Alu-Gewand daher.

Als Huawei im vergangenen Jahr die neue Honor-Reihe ins Leben rief, sorgte der Erstling zumindest unter Smartphone-Kennern für Aufsehen. Das Honor 6 bot eine sehr potente Hardware zu einem erschwinglichen Preis von 299 Euro. Auch wir konnten das Gerät im Praxistest begutachten und uns von der Leistung überzeugen. Lediglich die Optik begeisterte nicht jeden (nachzulesen unter Huawei Honor 6 Test).

Honor 7 mit Metallgehäuse
Die wenigen Schwächen des älteren Modells scheint nun der Nachfolger zu kompensieren. Statt aus Plastik besteht das Gehäuse des Honor 7 komplett aus Metall. Der Rand zwischen Display und Gehäuse ist sehr schmal gehalten. Die Rückseite erinnert an das viel gelobte HTC One M8 bzw. M9. Zudem ist das Smartphone insgesamt mit 8,5 Millimeter sehr schlank und wiegt angenehme 157 Gramm. Erhältlich ist es in den Farben Schwarz, Gold und Silber.

Was bietet das Honor 7 unter der Haube?
Erwartungsgemäß können sich die technischen Daten mehr als sehen lassen. Das Display misst in der Diagonalen 5,2 Zoll und ist damit etwas größer als das Honor 6 (5 Zoll) und kleiner als das Honor 6+ (5,5). Inhalte werden dank Full-HD Auflösung knackig scharf dargestellt. Als Prozessor kommt der Hisilicon Kirin 935 zum Einsatz, der vier starke 2,2 GHz-Kerne und vier schwächere 1,5 GHz-Kerne miteinander verbindet. Hinzu gesellen sich 3 Gigabyte Arbeitsspeicher. Der interne Speicher beläuft sich je nach Modellvariante auf 16 GB oder 64 GB. Eine Speicher-Aufstockung mittels Micro-SD ist möglich.

Auch die sonstigen Features lassen im Wesentlichen nichts vermissen. Zum Fotografieren und Filmen dient vorrangig die 20 MP-Kamera auf der Rückseite, welche sich mit Sony IMX 230-Sensor und f/2.0-Blende präsentiert. Ebenfalls sehr gute Ergebnisse dürfte die 8 MP-Frontkamera abliefern. Als Software läuft Android in der Version 5.0 in Kombination mit der Huawei-Bedienoberfläche Emotion UI 3. Eine nette Besonderheit stellt zudem der Fingerabdruckssensor dar, der sich zum Beispiel zum Entsperren des Honor 7 oder zur Autorisierung von Einkäufen einsetzen lässt.

Seine Hauptstärke dürfte das Honor 7 ebenso wie sein Vorgänger vor allem durch ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis ausspielen. In China kostet die kleine 16 GB-Version umgerechnet etwa 290 Euro. Wer stattdessen ein Gerät mit 64 GB Speicher und Dual-SIM-Funktion bevorzugt, zahlt etwas mehr. Es bleibt abzuwarten, wann und zu welchem Preis das Honor 7 auch in Europa erscheint.



Weitere Handy News


Beratung und Service SMARTWEB

Mobilfunkanbieter

Mobilfunkprovider im SmartWeb Check: Tarife & Netze im Test. weiter

Die besten Smartphones

Von Einsteiger bis Premium: Unsere Hitliste der besten Geräte. weiter

Smartphone Test

Bedienung, Ausstattung, Kamera: Geräte im großen Praxistest. weiter

Mobilfunk Report

Quartalsberichte aktuell: Der deutsche Mobilfunk-Markt in Zahlen. weiter