Android: Kein Hersteller-UI bei Smartwatch, TV und Auto

SmartWeb News | , 16:30 Uhr |

Viele Hersteller statten ihre Android Smartphones oder Tablets zusätzlich mit einer eigenen Bedienoberfläche aus. Bei Smartwatches, Smart TVs und auch den smarten Komponenten in Autos soll das in Zukunft nicht möglich sein. Google verbietet den Hardware-Herstellern eine User-Interface-Anpassung. Auf den Geräte soll das reine Android zum Einsatz kommen, um Nutzern ein einheitliches Bedienkonzept zu bieten.

Samsung Touchwiz, HTC Sense oder Sony UI: Die Smartphones und Tablets vieler Hersteller laufen zwar mit Android Betriebssystem, werden aber zusätzlich mit einer hersteller-eigenen Bedienoberfläche versehen. Dadurch können die Hardware Produzenten ihre Geräte individualisieren und von der Konkurrenz abheben. Außerdem gibt es oft zusätzliche Funktionen, die das reine "Stock Android" nicht bietet. Anderersteits sind diese User-Interface-Anpassungen aber auch ein Hauptgrund für verzögerte Android-Updates und wird von Google seit langem kritisch beäugt. Bis die Aktualisierung auf die neueste Android-Version erfolgt, kann es auch bei relativ neuen Geräten schon einmal Monate dauern.

Motorola Moto 360

 

Einheitliches Betriebsssytem bei Smartwatch, TV, Auto
Bei Android Wear, Android TV und Android Auto will Google den Herstellern ein eigenes User-Interface vorenthalten. Das berichtet zumindest heute das Magazin Ars Technica und beruft sich auf Googles Engineering Director David Burke. Der Grund für die neue Strategie liegt auf der Hand: Nutzer von Smart TVs, Smartwatches und "smarten" Autos sollen ein möglichst einheitliches Bedienkonzept bekommen und sich nicht an unterschiedlichste Oberflächen gewöhnen müssen. Zudem wäre die Kompatibilität verschiedener Geräte besser gewährleistet; Updates würden schneller aufgespielt.

In Zukunft werden die Hersteller deshalb wohl noch stärker auf  herausragende Merkmale bei der Hardware setzen. Software-Unterschiede bleiben dagegen marginal. Bei den Smartwatch Neuerscheinungen Moto 360 und LG G Watch soll es zum Beispiel lediglich Unterschiede bei den vorinstallierten Apps geben.



Weitere Handy News


Beratung und Service SMARTWEB

Mobilfunkanbieter

Mobilfunkprovider im SmartWeb Check: Tarife & Netze im Test. weiter

Die besten Smartphones

Von Einsteiger bis Premium: Unsere Hitliste der besten Geräte. weiter

Smartphone Test

Bedienung, Ausstattung, Kamera: Geräte im großen Praxistest. weiter

Mobilfunk Report

Quartalsberichte aktuell: Der deutsche Mobilfunk-Markt in Zahlen. weiter