Keine Roaming-Gebühren mehr im EU-Ausland ab 15. Juni

SmartWeb News | , 10:52 Uhr |

Ab dem 15. Juni gehören Roaming-Gebühren beim Telefonieren und Surfen in der EU der Vergangenheit an
Keine Roaming-Gebühren mehr im EU-Ausland ab 15. Juni 5 / 5 1 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (1)

Mobilfunknutzer müssen ab Donnerstag im EU-Ausland keine Angst mehr vor hohen Zusatzkosten haben, denn zum Stichtag 15. Juni 2017 fallen innerhalb von Europa die Extra-Kosten für das Telefonieren und Surfen. Im Kern ermöglicht das Roam-Like-At-Home-Prinzip die Nutzung des Mobilfunkvertrags innerhalb der gesamten Europäischen Union, allerdings gibt es auch Einschränkungen…

Roam-Like-At-Home: Grenzenloses Telefonieren und Surfen
Das freut den Geldbeutel, wer innerhalb der Europäischen Union im Urlaub oder auf Geschäftsreise ist, kann ab dem 15. Juni 2017 seinen Mobilfunkvertrag auch im EU-Ausland wie in Deutschland nutzen. Zusätzliche Roaming-Kosten gehören damit der Vergangenheit an. Wer also beispielsweise einen Allnet-Flat Tarif für kostenfreie Gespräche und SMS Nachrichten in alle deutschen Netze sowie eine Internet Flat gebucht hat, kann die Leistungen mit Roam-Like-At-Home genauso innerhalb Europas in Anspruch nehmen. Zusätzlich zu den EU-Ländern gilt diese Regelung auch in Island, Liechtenstein und Norwegen. Die Schweiz ist allerdings im Normalfall nicht dabei, Ausnahmen sind hier beispielsweise die Telekom mit den Magenta Mobil Tarifen, SImply oder PremiumSIM.

Extrakosten im Ausland weiterhin möglich
Ganz ohne Einschränkungen gibt es Roam-Like-At-Home aber dann doch nicht, denn wer sich überwiegend im Ausland aufhält, muss weiterhin mit Extra-Kosten rechnen. Um Zusatzgebühren zu vermeiden, muss die SIM-Karte überwiegend im Inland eingebucht sein. Zwei Beispiele: Wer innerhalb von vier Monaten einen Monat im Ausland ist, kann seinen Tarif in der EU zu Inlandskonditionen nutzen. Verlängert sich der Aufenthalt im Ausland innerhalb des Zeitraums dagegen auf 3 Monate, muss mit Extra-Gebühren gerechnet werden. Diese betragen maximal 3,81 ct/min für Anrufe und maximal 1,19 ct pro SMS-Nachricht. Bei der mobilen Datennutzung gilt bis zum 01. Januar 2017 eine Obergrenze von 9,16 € pro GB, die Kosten sinken dann schrittweise ab und ab Januar 2022 dürfen nur noch maximal 2,98 € pro GB berechnet werden.



Weitere Handy News


Beratung und Service SMARTWEB

Mobilfunkanbieter

Mobilfunkprovider im SmartWeb Check: Tarife & Netze im Test. weiter

Die besten Smartphones

Von Einsteiger bis Premium: Unsere Hitliste der besten Geräte. weiter

Smartphone Test

Bedienung, Ausstattung, Kamera: Geräte im großen Praxistest. weiter

Mobilfunk Report

Quartalsberichte aktuell: Der deutsche Mobilfunk-Markt in Zahlen. weiter