Kompakt-Version des G3: LG G3 S vorgestellt

SmartWeb News | , 13:00 Uhr |

Samsung und HTC haben es vorgemacht, nun zieht auch LG nach: Passend zum Spitzen-Modell LG G3 hat LG das G3 S vorgestellt, das etwas kleiner und mit abgespeckter Hardware daherkommt. Mit einem Mini-Smartphone hat das 5-Zoll-Gerät allerdings nicht mehr viel gemein. Vielmehr ist es eine Alternative für den kleineren Geldbeutel.

5 Zoll-G3 mit abgespeckter Hardware
Bei Smartphone Herstellern ist es mittlerweile Usus: Zu bekannten Premium-Modellen wird mit genügend zeitlichem Abstand eine kleine Version ausgerollt, die zwar ähnlich heißt und ähnlich aussieht, aber längst keine gleichwertige Hardware bietet. Nachdem HTC und Samsung vor wenigen Wochen das HTC One mini 2 bzw. das Samsung Galaxy S5 mini veröffentlichten, will LG das "G3 S" noch diesen Monat in Südkorea und etwa Mitte August auch in Deutschland herausbringen. LG verzichtet dabei bewusst auf den Zusatz "mini", da das G3 S mit seinem 5-Zoll-Display zumindest bei der Größe fast mit dem Galaxy S5 (5,1 Zoll) mithalten kann. Damit ist es auch deutlich größer als die beiden Konkurrenten HTC One mini 2 und Galaxy S5 mini, die jeweils einen 4,5 Zoll-Touchscreen besitzen.

  • LG G3 S
  • LG G3 S
  • LG G3 S
  • LG G3 S

Display: Der Zuatz S ist (anders als beim iPhone) eher als Hinweis auf Abstriche bei der Ausstattung zu verstehen. Die Display-Auflösung beträgt 1280 x 720 Pixel und ist deutlich vom QHD-Display des großen G3 entfernt. Die Pixeldichte von 294 ppi ist ok, entspricht aber der eines Mittelklasse-Modells. Positiv fällt auf, dass der äußere Rahmen zwischen Display und Gehäuserand sehr schmal ausfällt, der Platz also optimal ausgenutzt wird. Trotz des stattlichen Touchscreens ist das Modell kompakt (137,7 x 69,6 x 10,3 mm) und leicht (134 g).

Leistung: Im Inneren kommt ein Vier-Kern-Prozessor von Qualcomm zum Einsatz, der bekannte "Snapdragon 400", welcher mit einer Taktrate von 1,2 GHz arbeitet. Hinzu kommen 1 GB Arbeitsspeicher. Beides sind erneut keine herausragenden Komponenten, dürften jedoch für eine ordentliche, flüssige Performance sorgen. Klein bemessen ist der interne Speicherplatz (nur 8 GB), der sich allerdings mittels einer Micro-SD erweitern lässt. Als Betriebssystem ist Android 4.4.2 alias Kitkat vorinstalliert.

Kamera: Erwartungsgemäß kann auch die Kamera nicht mit der des großen LG G3 mithalten: Für Schnappschüsse sollte die 8-Megapixel-Kamera allerdings allemal gut sein. Zumal auch hier der Laser-Autofokus eingesetzt wird, wodurch die Fokussierung des Objekts besonders schnell abläuft und somit die Auslösezeit gering ausfällt.

Das LG G3 S wird voraussichtlich Mitte August zu einem Preis von 350 Euro in Deutschland erscheinen.



Weitere Handy News


Beratung und Service SMARTWEB

Mobilfunkanbieter

Mobilfunkprovider im SmartWeb Check: Tarife & Netze im Test. weiter

Die besten Smartphones

Von Einsteiger bis Premium: Unsere Hitliste der besten Geräte. weiter

Smartphone Test

Bedienung, Ausstattung, Kamera: Geräte im großen Praxistest. weiter

Mobilfunk Report

Quartalsberichte aktuell: Der deutsche Mobilfunk-Markt in Zahlen. weiter