Konkurrenz für Samsung: LG kündigt flexibles Display an

SmartWeb News | , 14:22 Uhr |

Duell der südkoreanischen Technologie-Giganten: Samsung und LG liefern sich derzeit ein wahrhaftes Gefecht um die Marktreife flexibler Smartphone-Displays. Während Samsung in ersten Äußerungen gegenüber der Presse bezüglich der Beschaffenheit und des Lieferstarts der neuartigen Bauteile noch recht wage geblieben war, legte LG jüngst konkrete Zahlen vor. Samsungs Konter folgte in kürzester Zeit. Die aktuellen Infos im Überblick...

LG nennt erste Fakten
Hatte Samsungs Marketingchef D.J. Lee zunächst nur beiläufig erwähnt, dass noch in diesem Jahr der Produktionsstart flexibler Smartphone-Displays geplant sei, nutzte LG die Gelegenheit, dem Konkurrenten zuvor zu kommen und lieferte dem Online-Portal ZDNet Korea eine konkrete Ankündigung. Ende Oktober soll demnach das erste LG Smartphone mit biegsamem Display auf den Markt kommen.

Zudem gab es weitere Fakten zum neuartigen Bildschirm: 6 Zoll groß, 0,44 Millimeter dick und 7,2 Gramm schwer wird das Display nach Herstellerangaben sein, als Material dienen Plastik-Substrate, die mit einer spezieller Verkapselungstechnologie sowie einem Schutzfilm zusammengehalten werden. Der Biegeradius beträgt 700 mm, über technische Fähigkeiten wie Auflösung und Helligkeit ist allerdings noch nichts bekannt.

Samsungs Konter verweist Konkurrent auf die Plätze
Was LG für einen klugen Schachzug gehalten hat, erweist sich nun als Fehler, denn Samsung nutzt die Vorlage des Konkurrenten zum Gegenschlag. Nicht erst Ende des Monates sondern in wenigen Tagen will der Smartphone-Hersteller seine Version des flexiblen Displays der Öffentlichkeit präsentieren. Diese ist mit 5,7 Zoll zwar kleiner als die des Wettbewerbers, wird aber angeblich mit nur 0,12 Millimetern sehr viel dünner sowie mit nur 5,2 Gramm erheblich leichter sein. Darüber hinaus soll der Biegeradius bei 400 mm liegen, was eine sehr viel größere Flexibilität im Vergleich zum LG-Modell bedeutet.

Außerdem legte Samsung noch weitere Spezifikationen nach: Das Kunststoff-Display des Herstellers wird voraussichtlich mit 1920 x 1080 Pixeln auflösen und durch eine abweichende Form der Biegung einen 3D-Effekt erzielen.



Weitere Handy News


Beratung und Service SMARTWEB

Mobilfunkanbieter

Mobilfunkprovider im SmartWeb Check: Tarife & Netze im Test. weiter

Die besten Smartphones

Von Einsteiger bis Premium: Unsere Hitliste der besten Geräte. weiter

Smartphone Test

Bedienung, Ausstattung, Kamera: Geräte im großen Praxistest. weiter

Mobilfunk Report

Quartalsberichte aktuell: Der deutsche Mobilfunk-Markt in Zahlen. weiter