Mobilfunkmarkt Q2 2014: Vodafone will zurück zu alter Stärke finden

SmartWeb News | , 10:00 Uhr |

Vodafone Mobilfunk Kennzahlen

Vodafones großer Name verpflichtet - und wenn die Netzqualität nicht mehr stimmt, kann sich das dann schnell rächen. Nach den massiven Kundenverlusten aus den letzten beiden Jahren gelobte Vodafone deshalb, mit "harten Maßnahmen" gegenzusteuern. Diese Anstrengungen scheinen inzwischen zumindest erste Früchte zu tragen.

Bestandsaufnahme: Service-Umsatz rückläufig, Kundenverluste hoch
Auf den ersten Blick lassen die aktuellen Vodafone Kennzahlen wenig Platz für überbordenen Optimismus: Insgesamt ist der Service-Umsatz von Vodafone 4,9 Prozent gefallen und der Mobilfunk-Serviceumsätze liegt sogar 5,5 Prozent unter dem Vorjahreswert. Auch bei der Zahl der Mobilfunkverträge musste Vodafone einen Rückschlag einstecken, sie fiel im Q2 2014 um 366.000 auf 31,9 Millionen.

Für Vodafone zeigen sich jedoch die ersten Lichtblicke - "die Markt- und Qualitätsoffensiven", heißt es schlicht, "wirken". So sei etwa die Mobilfunk-Kundenzahl im Jahresvergleich stabil geblieben und die Service-Umsätze habe man das erste Mal seit zwei Jahren auf dem Niveau des Vorquartals halten können.

Vodafone Mobilfunk Kundenzahlen Q2 2014

 

Erste Schritte auf dem langen Weg zur Genesung?
Was die Serviceumsätze laut Vodafone derzeit noch stark belastet, sind unter anderem Preissenkungen aus dem letzten Jahr, die nun nach und nach auch den bestehenden Kundenstamm erreichen. Insgesamt bleibt gerade die Entwicklung des durchschnittlichen Kundenumsatzes (ARPU) "herausfordernd", im Q2 2014 lag er mit 15,05 €/Monat 4,2 Prozent unter dem des Vorjahresquartals.

Auf der anderen Seite kommt das aktuelle Vodafone Red Tarifportfolio offenbar gut an, in Deutschland bringt es die neue Produktschiene bereits auf über 3,4 Mio. Vertragskunden. Besonders zugkräftig sind dabei Angebote, die den schnellen LTE Mobilfunk umfassen, zum 30. Juni zählte Vodafone 1,5 Mio. LTE Kunden. Als weiteren erfolgreichen Schritt führt Vodafone seine Öffnung für das Einsteiger-Segment an: Die Tarifreihe Vodafone Smart und die günstige Zweitmarke Otelo bringen es zusammen auf 620.000 Vertragskunden.

Klare Ansage: Ohne das richtige Netz wird's nichts
Seine derzeitigen Probleme führt das Unternehmen vor allem auf einen Punkt zurück - in Sachen Netz- und Servicequalität sei Vodafone zuletzt deutlich zurückgefallen. Dem arbeitet der Mobilfunker aber inzwischen mit Hochdruck entgegen. "Wir gewinnen weiter Vertragskunden, wir stabilisieren unsere Umsätze", so CEO Jens Schulte-Bockum, "– und führen unser Netz zurück zu alter Stärke."

Im Rahmen eines 4 Mrd. Euro schweren Ausbauprogramms geht die Modernisierung des Vodafone Netzes derzeit sogar schneller voran als geplant. Allein im Q2 2014 wurden so etwa 480 neue LTE Basis-Stationen eingerichtet sowie 1.500 2G- und 3G-Stationen technisch aufgerüstet. Bis 2016 soll das Vodafone Netz vollständig modernisiert sein.



Weitere Handy News


Logo Vodafone
Anbietercheck Logo

Vodafone Mobilfunk