Moto G geht mit Kampfpreis in die vierte Runde

SmartWeb News | , 15:30 Uhr |

Auf ein neues: Lenovo startet mit neuem Moto G 4 durch

Mit dem Moto G 4 hat Lenovo sein erfolgreichstes Smartphone runderneuert in der 4. Ausgabe vorgestellt. Die technischen Daten des jetzt 5,5 Zoll großen Handys können sich durchaus sehen lassen, zudem wird es neben der "normalen" Version noch das Moto G 4 Plus geben, welches mit einer besseren Hauptkamera sowie einem Fingerabdrucksensor ausgestattet ist.

Viel Hardware zum kleinen Preis: Moto G 4 für 249 Euro
Ein großes Ausrufezeichen setzt der Hersteller beim Verkaufspreis des neuen Moto G, denn das Smartphone wird in wenigen Wochen für 249 Euro zu haben sein. Und auch die Plus Variante ist mit 299 Euro noch erschwinglich. Bei diesen Preisen hält das Lenovo Moto G bei der Ausstattung natürlich nicht mit den aktuellen Premium-Geräten Samsung Galaxy S7 oder LG G5 mit, das Leistungsniveau des Mittelklasse-Smartphones kann aber durchaus überzeugen.

Moto G 4 2016: Front- und Rückansicht

1,5 GHz Octa-Core Prozessor mit 2 GB Arbeitsspeicher
In Inneren des Moto G 4 sorgt ein Achtkern-Prozessor für die notwendige Power, dem 2 GB als Arbeitsspeicher zur Seite gestellt werden. Eigene Dateien finden Platz auf dem 16 GB großen internen Speicher, wobei es gegen Aufpreis auch Versionen mit 32 oder 64 GB geben wird. Da hier aber mittels einer externen microSD-Karte um bis zu 128 GB aufgestockt werden kann, steht immer ausreichend Speicherplatz zur Verfügung. Das 5,5 Zoll große Full-HD Display bietet eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln, was einer Punktdichte von 401 ppi entspricht.

13 bzw. 16 Megapixel Kamera und TurboPower-Aufladen
Die Standard-Kamera des Moto G4 macht Aufnahmen mit maximal 13 Megapixel, die des Moto G4 Plus sogar mit 16 Megapixel möglich. Letztere ist zusätzlich mit einem Laserfokus sowie einem Phasenerkennungs-Autofokus zum schnelleren Scharfstellen und für bessere Aufnahmen ausgestattet. Die Frontkamera wiederum bietet für Selfies maximal 5 Megapixel. Zudem ist beim Moto G4 Plus noch ein Fingerabdrucksensor verbaut, über den sich beispielsweise das Gerät bequem entsperren lässt. Für Ausdauer sorgt beim neuen Moto G ein 3.000 mAh Akku. Wenn die Batterie-Kapazität einmal nicht reichen sollte, kann der Akku innerhalb von 15 Minuten für weitere 6 Stunden Nutzungs-Zeit geladen werden.



Weitere Handy News


Beratung und Service SMARTWEB

Mobilfunkanbieter

Mobilfunkprovider im SmartWeb Check: Tarife & Netze im Test. weiter

Die besten Smartphones

Von Einsteiger bis Premium: Unsere Hitliste der besten Geräte. weiter

Smartphone Test

Bedienung, Ausstattung, Kamera: Geräte im großen Praxistest. weiter

Mobilfunk Report

Quartalsberichte aktuell: Der deutsche Mobilfunk-Markt in Zahlen. weiter