Neu bei Vodafone: Musik-Streaming mit Ampya

SmartWeb News | , 11:00 Uhr |

Vodafone startet Musik-Streaming mit Ampya

Die Telekom hat Spotify, Base hat Rhapsody und o2 setzt auf den Anbieter Napster - Musik-Flatrates sind derzeit ein großes Thema im Mobilfunkbereich. Seit wenigen Tagen hat nun auch Vodafone ein passendes Angebot im Programm, nämlich in Form des Dienstes Ampya Premium Plus. Per Stream kommen damit mehr als 20 Millionen Songs und 57.000 Musikvideos auf das eigene Smartphone, das Tablet oder den PC.

Musik-Abo: Millionen Songs jederzeit abrufbar
Das Premium Plus Abo von Ampya kann sowohl von Vertrags- als auch von Prepaid-Kunden einfach zu ihrem Tarif gebucht werden. Zum Preis von 9,99 €/Monat gibt es so freien Zugriff auf das umfangreiche Ampya Streaming-Archiv mit rund 20 Millionen Musiktiteln, dazu kommen 100.000 Radiostationen. Auf Werbe-Einspieler verzichtet Ampya dabei komplett. Vodafone Kunden können Ampya Premium Plus jetzt einen Monat kostenlos testen, danach ist das Abo monatlich kündbar.

500 MB Extra-Volumen gibt es obendrauf
Damit durch das ausgiebige Streaming nicht ruck-zuck das im eigenen Smartphone-Tarif enthaltene Highspeed-Volumen aufgebraucht ist, beinhaltet Ampya Premium Plus ein zusätzliches Speedvolumen in Höhe von 500 MB für das schnelle Internet über das Mobilfunknetz. Um die Datenlast trotzdem möglichst gering zu halten, werden die Inhalte im "Dolby Pulse"-Format übertragen. Dadurch werden die Dateien zwar stark komprimiert, dennoch soll dabei eine hohe Klangqualität gewahrt bleiben.

Ampya kostenlos im Junge Leute-Tarif
Junge Leute bis 25 Jahre sowie Studenten bis 30 können sich Ampya auch als kostenloses Tarif-Extra sichern. Zum All-Net-Flat Tarif Vodafone Red M erhält die junge Kundschaft nämlich eine Zusatz-Option - zur Auswahl steht eine Verdoppelung des monatlichen Datenvolumens auf 2 GB oder der Ampyy-Zugang. Der Clou dabei: Das Extra lässt sich jeden Monat ganz nach Bedarf wechseln.



Weitere Handy News


Logo Vodafone
Anbietercheck Logo

Vodafone Mobilfunk