Kleine Neujahrs-Vorschau: Das bringt der Mobilfunkmarkt 2016

SmartWeb News | , 09:45 Uhr |

Ein Ausblick auf das Mobilfunk-Jahr 2016

Die deutschen Mobilfunkanbieter haben ein ereignisreiches Jahr hinter sich, aber keine Sorge - auch 2016 dürfte es wieder äußerst spannend auf dem deutschen Mobilfunkmarkt werden. Zum Jahresstart werfen wir einen Blick auf einige der bevorstehenden Ereignisse.

Los geht's: Telefónica führt seine beiden E-Netze zusammen
Im Mai 2015 wurde das "National Roaming" zwischen dem o2 und dem E-Plus Netz gestartet, jetzt macht sich Telefónica an die tatsächliche Zusammenlegung seiner beiden deutschen Handynetze (Zusammenlegung von o2 und E-Plus Netz startet 2016). Noch im Januar beginnt der Betreiber mit dem Aufbau der gemeinsamen UMTS und GSM Infrastruktur, bis Ende des Jahres sollen das vereinheitlichte Netz mehr als 60 Prozent der Bevölkerung abdecken.

Das "in Europa einmalige Großprojekt" wird sich aber noch weitaus länger hinziehen - Telefónica rechnet mit einem Zeitraum von fünf Jahren. Die LTE Versorgung soll sich allerdings noch dieses Jahr deutlich verbessern, zum einen durch weitere Ausbaumaßnahmen, zum anderen soll Mitte 2016 auch das National Roaming von LTE starten. Der zügige Netzausbau ist für o2 natürlich immens wichtig - denn wie aktuelle Test gezeigt haben ( z.B. Chip Netztest 2015), hat Telefónica hier immer noch einigen Aufholbedarf gegenüber den Konkurrenten Telekom und Vodafone.

Wann startet Voice over LTE im Telekom-Netz?
Eines hat o2 der Telekom im Bezug auf LTE allerdings voraus - denn wenn es um die Sprachtelefonie im LTE Netz geht, ist die Telekom absoluter Nachzügler. Anders als Vodafone und o2 bietet sie das Telefonieren per Voice over LTE (VoLTE) noch nicht in ihrem Netz an. Wann es denn jetzt kommt, ist immer noch unklar. Nach eigenen Aussagen nimmt sich die Telekom bewusst Zeit, um die Umsetzung "richtig zu machen". Service-Mitarbeiter auf Twitter haben zwischenzeitlich sogar von einem Start nicht vor Mitte 2016 gesprochen.

Auch Vodafone arbeitet eifrig an seiner Mobilfunktechnik. Gegenüber der BILD hat der neue Vodafone Deutschland-Chef Dr. Hannes Ametsreiter einen kurzen Einblick in die Pläne seines Unternehmens gegeben. Demnach schafft ein aktueller 4,5G Prototyp (als Zwischenschritt zum Mobilfunk der 5. Generation) schon jetzt Verbindungs-Geschwindigkeiten im Gigabit-Bereich. Mitte 2016 will Vodafone diese Technik in ersten Feldtests erproben, bevor es 2017 in den Live-Betrieb geht. Unterdessen möchte der Betreiber seiner bisherige LTE Technik Beine machen und schon 2016 an ersten Standorten LTE Verbindungen mit 500 und später 750 Mbit/s verfügbar machen.

Roaming-Gebühren werden 2016 weiter eingedampft
Das Ende der Roaming-Gebühren für das Telefonieren und Surfen im Ausland will die EU zwar erst 2017 einleiten, allerdings werden die Kosten noch dieses Jahr weiter sinken. Ab 30. April 2016 wird der Höchstpreis für angehende Gespräche im europäischen Ausland auf 5,95 ct/min. begrenzt. Der Preis pro SMS wird auf 2,38 Cent gedeckelt und für Datenverbindungen dürfen statt 23,8 nur noch 5,95 Cent pro MB berechnet werden (siehe auch Roaming Gebühren entfallen 2017).

Wiedersehen mit Nokia zum Jahresende?
Über geplante Smartphone-Neuheiten und deren Starttermine wird natürlich immer spekuliert - beispielsweise könnte uns bereits im März 2016 ein neues iPhone 6c mit 4 Zoll-Display erwarten. Besonders interessant wird es allerdings, ob uns dieses Jahr zwei Namen über den Weg laufen, die zuletzt ein wenig aus dem Rampenlicht verschwunden waren. So haben die Macher des mittlerweile immens verspäteten Baukasten-Smartphones Project Ara von Google im August auf dem Kurznachrichtendienst ein Lebenszeichen von sich gegeben: Statt in Puerto Rico ist der Marktstart inzwischen in den USA vorgesehen - aber auf jeden Fall 2016.

Gegen Ende des Jahres könnte es eventuell sogar zu einem ganz großen Wiedersehen auf dem Smartphone-Markt kommen. Denn nach dem Verkauf seiner Mobilfunksparte an Microsoft und den damit einhergehenden vertraglichen Sperren könnte Nokia ab Q4 2016 theoretisch wieder Smartphones unter seinem Markennamen anbieten. Allerdings hat Nokia bereits angekündigt, sich in einem solchen Fall einen Partner zu suchen, der die Produktion und Vermarktung der Geräte übernimmt (Kommt neues Nokia Smartphone schon Ende 2016?).



Weitere Handy News


Beratung und Service SMARTWEB

Mobilfunkanbieter

Mobilfunkprovider im SmartWeb Check: Tarife & Netze im Test. weiter

Die besten Smartphones

Von Einsteiger bis Premium: Unsere Hitliste der besten Geräte. weiter

Smartphone Test

Bedienung, Ausstattung, Kamera: Geräte im großen Praxistest. weiter

Mobilfunk Report

Quartalsberichte aktuell: Der deutsche Mobilfunk-Markt in Zahlen. weiter