Samsungs neues Allround-Tablet heißt Galaxy Tab A 10.1

SmartWeb News | , 10:38 Uhr |

Samsung Galaxy Tab A 10.1

Samsung hat sein neues Mittelklasse-Tablet im großen 10-Zoll-Format vorgestellt. Das Galaxy Tab A 10.1 (2016) beerbt das Galaxy Tab A 9.7 und soll sich vor allem für den Familienalltag eignen.

Samsung setzt auch im Tablet-Bereich wieder auf drei Produktschienen. Die Premium-Tablets mit Preisen jenseits von 400 Euro besitzen den Namenszusatz "Tab S", die Einsteigerklasse heißt "Tab E" und die Mittelklasse "Tab A". Die ersten Geräte der Tab A-Serien erschienen bereits letztes Jahr, nun ist die 2016er Version des großen Modells vorgestellt worden.

Im Vergleich zum Galaxy Tab 9.7 von 2015 ist das neue Tablet etwas gewachsen: Das Samsung Galaxy Tab A 10.1 (2016) ist damit gleichzeitig wieder einen Tick größer als das klassische 9,7-Zoll-iPad-Format. Die günstigste Version mit WLAN-Modul wird ab Juni für 289 Euro (UVP) in den Läden stehen. Für die Ausführung mit LTE-Modul müssen Käufer 349 Euro (UVP) auf den Tisch legen. Die Ausstattung bewegt sich insgesamt auf gutem, soliden Niveau, reicht aber nicht an die Premiumklasse heran.

Samsung Galaxy Tab A 10.1

Das 10,1-Zoll-Display bildet Inhalte in scharfem Full-HD ab, bei einem Seitenverhältnis von 16:10 löst es mit 1.920 x 1.200 Pixeln auf. Das Gerät ist 8,2 mm flach und 525 g leicht. Eine besondere Oberflächenstruktur auf der Rückseite und abgerundete Kanten machen das Gerät griffig. Käufer sollen - so Samsungs Anspruch - ein Tablet bekommen, das sie sowohl zu Hause auf der Couch als auch unterwegs gern in den Händen halten. Für Antrieb sorgen ein 1,6 GHz Octa-Core-Prozessor und 2 GB Arbeittsspeicher. Als Betriebssystem ist Android 6.0 installiert.

Das Tablet kommt natürlich mit zwei Kameras daher. Die Hauptkamera auf der Rückseite schießt Bilder mit einer Auflösung von bis zu 8 Megapixeln. Die F1.9-Blende, ein schneller Autofokus und ein LED-Blitz sollen für eine gute Ausleuchtung und scharfe Bilder sorgen. Zu Videotelefonie und Selfie-Schnappschüsse dient die 2-Megapixel-Frontkamera.

Die Assoziation als Familientablet ist zwar nicht zwingend, aber auch nicht falsch: Mithilfe eines speziellen Multi User-Modus können Käufer bis zu acht Nutzerprofile konfigurieren. Jedes Profil lässt sich ganz individuell einrichten, mit eigenen Hintergründen, Apps und Einstellungen. Der Kindermodus 4.0 erlaubt eine Anpassung der Oberfläche an die jüngeren Tablet-User - mit fröhlichen Farben und kindgerechten Icons. Eltern können außerdem das Userverhalten ihrer Kinder schärfer kontrollieren, indem sie etwa maximale Benutzungszeiten pro Tag festlegen.



Weitere Handy News


Beratung und Service SMARTWEB

Mobilfunkanbieter

Mobilfunkprovider im SmartWeb Check: Tarife & Netze im Test. weiter

Die besten Smartphones

Von Einsteiger bis Premium: Unsere Hitliste der besten Geräte. weiter

Smartphone Test

Bedienung, Ausstattung, Kamera: Geräte im großen Praxistest. weiter

Mobilfunk Report

Quartalsberichte aktuell: Der deutsche Mobilfunk-Markt in Zahlen. weiter