Smartphone-Verkaufszahlen legen im Q3 um 20 Prozent zu

SmartWeb News | , 09:36 Uhr |

Samsung liegt bei Smartphone-Verkäufen im Q3 2014 vor Apple

Das Marktforschungs-Unternehmen Gartner hat die aktuellen weltweiten Smartphone-Verkaufszahlen für das 3. Jahresquartal ausgewertet. Im Vergleich zum Vorjahr gingen 20 Prozent mehr Geräte über den Ladentisch, bei den Herstellern musste der Platzhirsch Samsung allerdings Federn lassen.

Im Zeitraum 01. Juli bis 30. September 2014 wurden weltweit mehr als 301 Millionen Smartphones verkauft, im Q3 2013 waren es noch etwas über 250 Millionen Geräte. Samsung konnte von diesem Zuwachs allerdings nicht profitieren, denn im selben Zeitraum nahmen hier die Verkaufszahlen um mehr als 7 Millionen Geräte ab.

Wo bleiben HTC und Sony?
Vorne an der Spitze bei den weltweiten Smartphone-Verkäufen im Q3 2014 liegen weiterhin Samsung und Apple, wobei die Situation der beiden Unternehmen unterschiedlicher kaum sein könnte. Samsung musste zuletzt eine Hiobsbotschaft nach der anderen hinnehmen - die zurückgehenden Verlaufszahlen resultierten wiederholt in schlechten Quartalsergebnissen. Zum 30.09. fiel Samsung so auf einen Marktanteil von 24,4 Prozent zurück, im Q3 2013 lag der Wert hier noch bei 32,1 Prozent. Bei Apple dagegen sieht die Lage sehr positiv aus, im Vergleich zum Vorjahr legten die Verkaufszahlen um knapp 7 Millionen iPhones zu, was einen Marktanteil von 12,7 Prozent (+0,6 Prozent) bedeutet. Auffallend ist, dass unter den Top 5 die bekannten Hersteller HTC und Sony fehlen. Auf den weiteren Plätzen liegen stattdessen Huawei, Xiaomi und Lenovo, die Unternehmen aus China bringen es auf Marktanteile von 5,3 sowie 5,2 und 5,0 Prozent.

Verkaufszahlen bei Mobilfunkgeräten bleiben konstant
Der 20-prozentige Zuwachs bei den Smartphones geht zu Lasten der klassischen Mobilfunkgeräte, denn hier bleiben die Verkaufszahlen im Jahresvergleich konstant bei über 455 Millionen Geräten. An der Spitze ein vertrautes Bild, denn Samsung verteidigt zwar seinen 1. Platz, muss aber deutliche Verluste verkraften: 94 Millionen verkaufte Mobilfunkgeräte sind gleichbedeutend mit einem Rückgang um 23 Millionen. Ähnlich dramatisch sind die Zahlen bei Nokia, hier steht ebenfalls ein Rückgang um knapp 20 Millionen Geräte zu Buche. Der iPhone Hersteller Apple macht auf dem Gesamtmarkt sogar noch mehr Boden gut und erhöht seinen Marktanteil von 6,7 auf 8,4 Prozent.



Weitere Handy News


Beratung und Service SMARTWEB

Mobilfunkanbieter

Mobilfunkprovider im SmartWeb Check: Tarife & Netze im Test. weiter

Die besten Smartphones

Von Einsteiger bis Premium: Unsere Hitliste der besten Geräte. weiter

Smartphone Test

Bedienung, Ausstattung, Kamera: Geräte im großen Praxistest. weiter

Mobilfunk Report

Quartalsberichte aktuell: Der deutsche Mobilfunk-Markt in Zahlen. weiter