Telefónica startet Netz-Zusammenlegung von o2 und E-Plus

SmartWeb News | , 15:27 Uhr |

Telefónica Zentrale

Früher als ursprünglich geplant hat Telefónica Deutschland mit der Verschmelzung seiner beiden UMTS Mobilfunknetze begonnen. Kunden im o2 Netz nutzen künftig das E-Plus Netz automatisch mit, E-Plus Netz Kunden surfen auch im o2-Netz.

o2 Netz und E-Plus Netz werden eins
Den offiziellen Startschuss für die Zusammenlegung der beiden Netze von o2 und E-Plus hatte Telefónica eigentlich für den 15. April angepeilt. Wie Golem.de berichtet ist das Großprojekt allerdings schon heute angelaufen. Alle Vorab-Tests seien erfolgreich abschlossen worden, weshalb nun nach und nach Mobilfunkmasten im gesamten Bundesgebiet zusammengeschaltet werden.

Die Netzfusion betrifft allerdings nur die UMTS-Frequenzen des o2 und E-Plus Netzes, wodurch sich die Verfügbarkeit und die Übertragungsraten beim mobilen Datentransfer spürbar verbessern sollen. Im ländlichen Raum wird die UMTS-Versorgung deutlich ausgeweitet, für städtische Gebiete verspricht der Konzern gar die "dichteste UMTS-Netzinfrastruktur", welche die der Konkurrenz übertreffen soll.

Auch Kunden von Discounter-Tarifen profitieren
Von den Änderungen profitieren alle Kunden eines Mobilfunktarifs im E-Plus oder o2 Netz. Einerseits sind das natürlich Kunden von o2, E-Plus oder Base, andererseits aber auch Kunden von Discountern wie Aldi Talk oder Yourfone. Die Freischaltung für das jeweilige andere Netz erfolgt laut Telefónica automatisch und kostenfrei über das Handy bzw. Smartphone. Die gesamte Umstellung möchte das Unternehmen innerhalb der kommenden Wochen abschließen.

Vom Prozess abgekoppelt sind derzeit noch die LTE Netze von o2 und E-Plus. Sie sollen erst ab 2016 zusammengeschaltet werden. Bis dahin möchte Telefónica noch kräftig in den LTE Ausbau investieren und die Netzabdeckung erhöhen. Bis Ende kommenden Jahres soll die LTE Verfügbarkeit bei über 90 Prozent der Bevölkerung positiv ausfallen.



Weitere Handy News


Logo o2
Anbietercheck Logo

o2 Mobilfunk