Telekom Bilanz Q2 2013: Weiteres Wachstum im Mobilfunksektor

SmartWeb News | , 14:21 Uhr |

Telekom Kennzahlen

Aktuell könnte es für die Telekom kaum besser laufen, zumindest, im Geschäftsbereich Mobilfunk. Nachdem der Provider auch in den vergangenen Monaten wieder viel Lob für die Qualität seines D1-Netzes erhalten hat (1. Platz Connect Leserwahl, etc.), sprechen nun auch die finanziellen Fakten für den Erfolg des Bonner Unternehmens. Die Bilanz für das 1. Halbjahr 2013 fällt durchweg positiv aus, Wachstum dominiert in Kunden- sowie in Umsatzfragen.

D1-Netz bleibt Kundenmagnet
Qualität ist Trumpf, das beweist die Telekom schon seit längerem und gewinnt dank ihres bestens ausgebauten und rundum gewarteten D1-Netzes immer wieder neue Mobilfunkkunden für sich. Im Q2 2013 betrug die Anzahl der Nutzer im Telekom Netz 37,492 Millionen, eine knappe halbe Millionen mehr als noch im Quartal zuvor. Auch der Anteil am deutschen Mobilfunkmarkt wuchs abermals, wenn auch nur um 0,2 %, auf nunmehr 33 %.

Damit bleibt die Telekom in diesem Punkt weiterhin Marktführer. Allerdings könnte sich das recht bald ändern. Zwar befindet sich Erzkonkurrent Vodafone nun schon im 6. Quartal in Folge auf dem absteigenden Ast und ist somit keine wirkliche Bedrohung, jedoch ist in naher Zukunft die Fusion der E-Netz Betreiber o2 und E-Plus geplant, die zusammen mehr Kunden auf sich vereinen. Zunächst müssen hier aber noch verschiedene behördlicher Einwände aus dem Weg geräumt werden (siehe dazu u.a. die DSLWEB News Fusionspläne: Müssen Telefónica und E-Plus Frequenzen abgeben?).

Datenboom bringt Telekom auf Siegeskurs
Weitere positive Nachricht: Nachdem sich der Datenboom nun endlich auch positiv auf die Umsätze der Mobilfunkanbieter auswirkt, kann sich die Telekom hier ebenfalls an die Marktspitze setzen. War im letzten Quartal noch Vodafone trotz rückläufiger Gewinne und Kundenzahlen am umsatzstärksten, zieht die Telekom im Q2 2013 mit insgesamt 1,673 Milliarden Euro und einem Plus von 45 Millionen € am D2-Netz Anbieter (1,64 Mrd. €) vorbei.

Die Neuaufstellung der Tarifstruktur mit Fokus auf den LTE-Standard für mobilen Internet-Highspeed, welche die Telekom im Frühjahr vorgenommen hatte, scheint sich demnach bereits auszuzahlen. Dafür spricht auch, dass dem Konzern zufolge in den letzten 3 Monaten mehr als 33 Prozent der verkauften Smartphones LTE-fähig waren. Der Smartphone-Absatz allgemein blieb mit knapp 1 Millionen verkaufter Geräte konstant. Das jedoch dürfte sich bald ändern, steht doch der Launch des neuesten iPhone-Modells kurz bevor. Vom Hype um das Kult-Smartphone und der dadurch steigenden Nachfrage dürfte auch die Telekom profitieren.

Ausführliche Hintergrund-Informationen zum Geschehen auf dem Mobilfunk-Markt finden sich im vierteljährlich erscheinenden DSLWEB Mobilfunk Report Deutschland.



Weitere Handy News


Beratung und Service SMARTWEB

Mobilfunkanbieter

Mobilfunkprovider im SmartWeb Check: Tarife & Netze im Test. weiter

Die besten Smartphones

Von Einsteiger bis Premium: Unsere Hitliste der besten Geräte. weiter

Smartphone Test

Bedienung, Ausstattung, Kamera: Geräte im großen Praxistest. weiter

Mobilfunk Report

Quartalsberichte aktuell: Der deutsche Mobilfunk-Markt in Zahlen. weiter