Mehr Leistung und höhere Preise

Telekom Magenta Mobil ab 6.09.: Sattes Volumenplus und StreamOn-Neuerungen

Mehr Volumen, mehr StreamOn und 5G: Die Deutsche Telekom hat auf einem IFA-Event Neuerungen für ihre Smartphone-Tarife angekündigt. Schon ab morgen gibt es deutlich mehr Volumen sowie Verbesserungen bei StreamOn, sodass Kunden noch unbeschwerter im Internet surfen können. Allerdings steigen im Umkehrschluss auch die Preise.

Telekom Magenta Mobil ab 6.09.: Sattes Volumenplus und StreamOn-Neuerungen 4.67 / 5 3 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (3)
Telekom IFA-Event

Die Telekom prescht bei der 5G-Vermarktung voran und macht den neuen, schnellen Mobilfunkstandard zum ihrem Thema der Stunde. Telekom 5G ist ab sofort in allen Magenta Mobil Smartphone-Tarifen ohne Aufpreis inklusive. In den ersten 5 Städten ist die Technik sogar schon freigeschaltet, für Hamburg und Leipzig laufen die Vorbereitungen (siehe auch Telekom 5G Start: Neue MagentaMobil Tarife enthalten 5G). Damit das Internetsurfen mit 5G-Geschwindigkeiten klappt, brauchen Telekom-Kunden aber nicht nur die Verfügbarkeit vor Ort, sondern auch ein passendes Smartphone.

Von S bis L: Telekom schraubt Volumen hoch

Für die Kunden viel relevanter als die ersten 5G-Standorte sind jedoch die aktuellen Tarifanpassungen, die ab dem 6. September greifen. Die Telekom erhöht nämlich durch die Bank das bereitgestellte Inklusivvolumen. Und dieses steigt sogar gehörig, es wird in allen Tarifen nämlich mehr als verdoppelt. Bei Magenta Mobil S werden die Gigabyte von bisher 2,5 GB auf 6 GB angehoben. Nutzer von Magenta Mobil M erhalten künftig 12 GB (statt 5 GB). Schließlich geht es bei Magenta Mobil L von 10 GB rauf auf 24 GB pro Monat. Unverändert bleibt zudem Magenta Mobil XL mit unbegrenztem Datenvolumen bestehen.

Das ändert sich bei Telekom StreamOn

Optimierungen ergeben sich auch bei Telekom StreamOn. Hier zeigt sich die Telekom ab dem 6. September ebenfalls noch großzügiger. Ab morgen ist die Option StreamOn Music schon ab Magenta Mobil S inklusive, sodass auch Kunden des Einsteiger-Tarifs unterwegs beliebig Musik streamen können. Der nächstgrößere Tarif Magenta Mobil M erhält ein Upgrade auf StreamOn Music&Video, sodass Video-Dienste wie Netflix, Zattoo oder Amazon Video ohne Volumenanrechnung auf den Smartphone-Bildschirm kommen. Die Variante StreamOn Social&Chat ist erst ab der Tarifversion L inklusive.

Nur Verbesserungen ohne Haken? - Nicht ganz. Zwar erhöht die Telekom durchweg die Leistungen für ihre Tarife, allerdings müssen Kunden auch etwas tiefer in die Tasche greifen. Bei Magenta Mobil S bis L steigt die monatliche Grundgebühr durchweg um 3 Euro pro Monat. Beim XL-Tarif sind es sogar 5 Euro monatlich.


Weitere Handy News


Logo Telekom
Anbietercheck Logo

Telekom Mobilfunk