Update für Windows Phone 8 - die wichtigsten Neuerungen

SmartWeb News | , 15:13 Uhr |

Unterstützung für mehr Geräte und neue Features: Microsoft hat das dritte Update für sein mobiles Smartphone-Betriebssystem Windows Phone 8 veröffentlicht und einige zentrale Neuerungen integriert. Die wichtigste ist die Unterstützung für eine größere Anzahl von Geräten. Ab sofort können auch Smartphones oder Tablets mit Displaygrößen zwischen 5 und 7 Zoll Windows Phone verwenden. Zudem werden jetzt auch Geräte mit Quad-Core-Prozessoren unterstützt.

Windows Phone für Phablets und 4-Kern-Geräte
Bislang funktionierte Windows Phone 8 nur auf Smartphones mit Bildschirmdiagonalen unter 5 Zoll. Mit dem Update werden nun auch Geräte mit einer Displaydiagonale von 5 bis 7 Zoll abgedeckt, die sogenannten Phablets.

Das aktualisierte Betriebssystem erlaubt auch die Verwendung leistungsstärkerer Hardware; es kommt nun mit den Qualcomm Snapdragon 800 Quad-Core-Prozessoren klar. Windows Phones gab es bis jetzt maximal mit Dual-Core-Prozessor. Bei Android werden dagegegen schon längst 4- oder sogar 8-Kern-Modelle unterstützt. Als erstes Gerät, das aus den beiden Verbesserungen Profit schlägt, wird das Nokia Lumia 1520 erhältlich sein, das am 22. Oktober vorgestellt werden soll und mit einem 6-Zoll-Display ausgestattet wird.

Besserer Fahrzeug- und HotSpotmodus
Doch nicht nur für die neuen Geräte lohnt sich das Update. Auch Bestands-Geräte profitieren von kleineren Verbesserungen wie dem neuen Fahrzeugmodus, der für eine ablenkungsfreie Navigation sorgen soll. Ist das Gerät im Driving-Modus, werden Nachrichten und andere eingehende Hinweise nicht mehr auf dem Lock Screen angezeigt. Interessant ist auch die Möglichkeit, automatische Nachrichten an Anrufer oder Nachrichten-Versender zu schicken: Während der Fahrt erhalten die Personen dann eine automatisierte Benachrichtigung und der User wird während seiner Zeit hinter dem Steuer nicht gestört.

Eine nützliche Neuerung ist zudem, dass sich die automatische Rotation des Bildschirm künftig abschalten lässt. Was längst z.B. bei Android möglich ist, hält nun auch bei Windows Phone Einzug. Geschraubt wurde zudem an der mobilen WLAN HotSpot-Funktion: Die HotSpot-Verbindung zu einem Notebook oder Tablet PC mit Windows 8.1 lässt sich nun einfach über Bluetooth herstellen. Ein Passwort und ein umständliches Anschalten des HotSpot-Modus auf dem Smartphone ist nicht mehr notwendig.


Weitere Handy News


Beratung und Service SMARTWEB

Mobilfunkanbieter

Mobilfunkprovider im SmartWeb Check: Tarife & Netze im Test. weiter

Die besten Smartphones

Von Einsteiger bis Premium: Unsere Hitliste der besten Geräte. weiter

Smartphone Test

Bedienung, Ausstattung, Kamera: Geräte im großen Praxistest. weiter

Mobilfunk Report

Quartalsberichte aktuell: Der deutsche Mobilfunk-Markt in Zahlen. weiter