Verkaufszahlen: iPhone 5C deutlich weniger gefragt als iPhone 5S

SmartWeb News | , 13:25 Uhr |

Die Billig-Strategie, die Apple mit dem iPhone 5C fährt, scheint nicht aufzugehen. Nur 27 % aller im September verkauften iPhones zählen zu der bunten Plastik-Variante. Das teurere iPhone 5S dagegen ist den Erwartungen gemäß stark nachgefragt und stellt mit 67 % den Löwenanteil des Gesamtabsatzes. Gerüchten zufolge werden in den USA die Preise des 5C-Modells nun reduziert und Insider berichten, dass Apple dessen Produktion bereits zurückgefahren hat.

Viele Farben, wenig Käufer
99 Dollar beträgt der Standardpreis, den US-amerikanische Mobilfunkanbieter für das iPhone 5C in Verbindung mit einem Vertragstarif veranschlagen. Allerdings ist das nur noch bedingt der Fall, denn einige Provider sind angeblich bereits dazu übergegangen, die "Billig"-Variante des Apple Smartphones für 50 $ zu "verramschen". Und auch in Deutschland zeigt sich, dass die Nachfrage nach dem bunten Plastik-Modell eher gering ist. Während Käufer auf den Erhalt der Luxus-Variante iPhone 5S teilweise bis zu 6 Wochen warten müssen, ist das iPhone 5C innerhalb von 24 Stunden lieferbar.

Trotz rund 100 € Preisunterschied können sich nur die Wenigsten für das günstige Modell erwärmen, das nun droht, zum Ladenhüter zu werden. Marktforscher berichten, dass die Verkaufszahlen gut 33 Prozent hinter den Erwartungen zurückliegen.

Produktion um die Hälfte reduziert?
Tatsächlich soll auch Apple bereits Konsequenzen aus dem Fehlstart des iPhone 5C gezogen haben. Der chinesischen Website C Technology zufolge, wurde die Produktion des Modells von täglich 300.000 Einheiten auf nur noch 150.000 Einheiten zurückgefahren. Die Zahlen stammen angeblich aus chinesischen Zulieferkreisen. Eine offizielle Stellungnahme seitens Apple gibt es derzeit allerdings nicht. Ohnehin muss sich der Elektronik-Riese trotz des sich abzeichnenden Flops des iPhone 5C wenig Sorgen um seine Gewinne machen.

Laut Konzernangaben wurden am ersten Wochenende nach Verkaufsstart der neuen Modelle insgesamt 9 Millionen iPhones abgesetzt - wobei allerdings nicht zwischen den verschiedenen Varianten differenziert wird. Das sind rund 80 % mehr als im Jahr zuvor. Darüber hinaus wird Apple am 22. Oktober voraussichtlich neue iPad Modelle vorstellen, die wohl abermals eine Gewinnsteigerung für den Konzern mit sich bringen werden.



Weitere Handy News


Beratung und Service SMARTWEB

Mobilfunkanbieter

Mobilfunkprovider im SmartWeb Check: Tarife & Netze im Test. weiter

Die besten Smartphones

Von Einsteiger bis Premium: Unsere Hitliste der besten Geräte. weiter

Smartphone Test

Bedienung, Ausstattung, Kamera: Geräte im großen Praxistest. weiter

Mobilfunk Report

Quartalsberichte aktuell: Der deutsche Mobilfunk-Markt in Zahlen. weiter