Viel passiert: Drillisch AG veröffentlicht Bericht zum Geschäftsjahr 2015

SmartWeb News | , 14:24 Uhr | Ingo Hassa

Flaggschiff-Marken der Drillisch AG

Im vergangenen Jahr hat Drillisch unter anderem seine ersten Ladenlokale eröffnet, Kapazitäten im o2 Netz übernommen und an seinem Tarifportfolio gefeilt. Die Offensive hat für kräftige Zuwächse bei Kundenzahlen und Umsatz gesorgt.

Geplante Mobilfunk-Offensive kommt in Bewegung
Im Juli 2015 hat die Drillisch AG sich fast schon neu erfunden: Zum einen erhielt Drillisch wie vereinbart Zugriff auf eigene Kapazitäten im o2 Mobilfunknetz, zum anderen hat das Unternehmen die ersten 100 Ladenlokale von o2 übernommen. Bis zum Jahresende war die Zahl der neuen Yourfone Retail-Shops auf mehr als 200 angestiegen (mehr zu dem ambitionierten Vorstoß im SmartWeb Mobilfunk Report Q3 2015).

Im Zuge der Neuaufstellung als virtueller Netzbetreiber mit eigener Retail-Präsenz ist die Zahl der Drillisch-Mobilfunkteilnehmer kräftig angestiegen - im Jahresvergleich ist sie um fast 30 Prozent bzw. rund 600.000 auf 2,68 Millionen geklettert. Gleichzeitig hat sich der Kundenmix weiter verbessert, zum Jahresende zählte Drillisch so 1,93 Mio. "Budget"-Mobilfunkverträge mit Inklusiv-Volumen (+59,5 %) und nur noch 655.000 Teilnehmer mit "Pay as you go"-Tarif (-8,6 %).

Eigene Prognosen locker übertroffen
Die positive Kundenentwicklung hat sich auch in gestiegenen Serviceumsätzen niedergeschlagen, die gegenüber 2014 um mehr als 50 Prozent auf 434 Mio. Euro zugelegt haben. Der Gesamtumsatz hat sich im Vergleich zum Vorjahr sogar mehr als verdoppelt (+ 117,3 % auf 630 Mio. Euro). Mit 342,7 Mio. € machte das angestammte Online-Segment dabei noch den Löwenanteil aus, das neue Online-Geschäft trug jedoch bereits 285,7 Mio. Euro zum Gesamtumsatz bei.

Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) ist um 24 Prozent auf 106 Mio. Euro angestiegen. Ursprünglich hatte Drillisch für 2015 ein EBITDA von 95 bis 100 Mio. Euro ins Visier genommen und diese Prognose erst kurz vor Jahresende auf 105 Mio. Euro erhöht.

Personalie überschattet Erfolgsmeldungen: Vorstandschef gibt Amt ab
Die Wachstumszahlen wurden heute jedoch von einer anderen Meldung aus dem Unternehmen zumindest teilweise überschattet. Wie bekannt wurde, wird der Vorstandschef Paschalis Choulidis sein Amt aus privaten Gründen zum 30. Juli abgeben. An seine Stelle rückt sein Bruder Vlasios Choulidis. Die überraschende Nachricht führte zunächst zu deutlichen Kursverlusten.



Weitere Handy News


Beratung und Service SMARTWEB

Mobilfunkanbieter

Mobilfunkprovider im SmartWeb Check: Tarife & Netze im Test. weiter

Die besten Smartphones

Von Einsteiger bis Premium: Unsere Hitliste der besten Geräte. weiter

Smartphone Test

Bedienung, Ausstattung, Kamera: Geräte im großen Praxistest. weiter

Mobilfunk Report

Quartalsberichte aktuell: Der deutsche Mobilfunk-Markt in Zahlen. weiter