Vodafone schafft Roaming-Gebühren ab und gewährt LTE Max für alle

SmartWeb News | , 13:25 Uhr |

Vodafone Mobilfunkmast

Goodbye Roaming und voller LTE Speed für alle: Schon ab 14. April verabschiedet sich Vodafone von den Roaming-Zuschlägen beim Telefonieren und Internetsurfen im Ausland. Außerdem schaltet der Mobilfunker die bestmögliche LTE Datenrate für alle LTE Tarife frei.

Als "Paukenschlag" titulierte Vodafone Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter die Neuerungen im Interview mit der Rheinischen Post. Und in der Tat scheint der Begriff zur Abwechslung mal nicht übertrieben. Die Änderungen, welche schon zum 14. April wirksam werden sollen, bringen Vodafone Kunden vor allem volle Flexibilität bei Auslandsaufenthalten und die bestmögliche Internet-Geschwindigkeit beim Surfen im Inland. Doch der Reihe nach... Was hat Vodafone genau vor?

Ende des Roamings zum 14. April
Vodafone schafft die Roaming-Gebühren zum 14. April 2016 ab und damit deutlich früher als ursprünglich geplant. Laut einer EU-Richtlinie werden die Roaming-Zuschläge zwar ohnehin auslaufen, jedoch erst zum 15. Juni 2017. Für Vodafone Mobilfunkkunden, die einen neuen Mobilfunkvertrag abschließen oder ihren bestehenden Vertrag verlängern, sollen die Extrakosten schon jetzt unter den Tisch fallen.

Bei einem Aufenthalt im EU-Ausland nutzen Kunden einfach die Leistungen ihres Tarifs. Ist zum Beispiel eine Allnet Flat enthalten, telefonieren Kunden ohne Mehrkosten nach Deutschland oder in andere EU-Länder. Wird das Internetsurfen durch eine Internet Flat abgedeckt, entstehen ebenfalls keine Zusatzkosten.

Mit der Änderung macht Vodafone seine Tarife für jene Neueinsteiger interessant, die sich öfter im EU-Ausland aufhalten. Bestandskunden mit Vodafone Red oder Vodafone Smart L Tarif müssen allerdings zwingend ihren Vertrag (vorzeitig) verlängern, um von der Gebührenbefreiung zu profitieren.

LTE Geschwindigkeit bis 225 Mbit/s in allen LTE Tarifen
Ebenfalls neu ist, dass künftig nahezu alle Vodafone Kunden die bestmögliche Internetgeschwindigkeit nutzen werden. Bislang gibt es den vollen LTE Speed nur bei den Vodafone Red Vertragstarifen. Hier betragen die Übertragungsraten bis zu 225 Mbit/s. Im Vodafone Tarif Smart L ist zwar LTE enthalten, die Geschwindigkeit jedoch auf maximal 21,6 Mbit/s begrenzt. Damit soll zum 14. April ebenfalls Schluss sein, dann stehen auch hier bis zu 225 Mbit/s zur Verfügung. Die Tarife Vodafone bei Smart S und M, bislang noch ohne LTE, nutzen künftig ebenfalls LTE max.

Profitieren werden zudem die Vodafone Callya Prepaid Tarife. Die maximale LTE Geschwindigkeit beträgt derzeit 50 Mbit/s und wird Ende April auf das maximale Niveau angehoben.

Tipp: Einen Überblick zu den Vodafone Mobilfunktarifen liefert unsere Seite Vodafone Red. Die Prepaid Angebote stellen wir unter Vodafone Prepaid vor.



Weitere Handy News


Logo Vodafone
Anbietercheck Logo

Vodafone Mobilfunk