5G Ausbau in der Fläche

Vodafone treibt 5G Ausbau mit neuen Technologien voran

SmartWeb News | , 12:28 Uhr |

Vodafone ist dabei den neuen Mobilfunkstandard 5G in Deutschland weiter auszubauen. Bis Ende des Jahres sollen bereits mehr als 10 Millionen Haushalte davon profitieren können. Für einen schnelleren und vor allem flächendeckenden Ausbau greift Vodafone auf neue Mobilfunk-Technologien zurück.

Vodafone treibt 5G Ausbau mit neuen Technologien voran 4 / 5 6 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (6)
Vodafone 5G Ausbau - Flächendeckend mit mehr Reichweite

Im vergangenen Jahr ging er los, der Ausbau des LTE Nachfolgers 5G. In großen deutschen Städten funken bereits erste 5G Antennen und versorgen Haushalte mit dem neuen Mobilfunkstandard. Nun treibt Vodafone den Netzausbau weiter voran, mit dem Ziel Vodafone 5G flächendeckend bereitzustellen und das auch bis in ländliche Regionen - mehr als 10 Millionen Haushalte sollen es Ende 2020 sein. Dafür funken erste Antennen auf einer neuen 700 Megahertz Frequenz mit enormer Reichweite. Gleichzeitig ermöglicht eine neue Antennen-Technologie LTE und 5G Netze parallel bereitzustellen.

Eine Antenne, zwei Netze: Dynamic Spectrum Sharing

Für den 5G Ausbau setzt Vodafone erstmals auf eine neue Mobilfunk-Technologie. Durch das sogenannte Dynamic Spectrum Sharing erzeugt eine Antenne parallel ein LTE und ein 5G Netz. Wer ein 5G-fähiges Smartphone besitzt, surft und telefoniert entsprechend mit dem neusten Funkstandard. LTE Smartphones wählen sich ins LTE Netz ein. So kann Vodafone zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Denn die neue Antennentechnologie treibt somit nicht nur den 5G Ausbau voran, sondern auch den von Vodafone LTE. Bei letzterem besteht vor allem auf dem Land durchaus noch etwas Ausbaupotential.

Nicht zuletzt deshalb gab es kürzlich auch eins auf den Deckel. So haben Vodafone, aber auch die anderen beiden Netzbetreiber Telekom und Telefónica Auflagen der Bundesnetzagentur zum LTE-Ausbau Anfang des Jahres nicht vollständig erfüllt. Die Frist wurde bis Ende 2020 verlängert. Da kommt die neue Mobilfunk-Technologie vermutlich nicht ungelegen.

Mehr 5G Reichweite dank 700 MHz Frequenz

Dynamic Spectrum Sharing ist aber nicht die einzige Neuerung im aktuellen Ausbauvorhaben von Vodafone. Erstmals aktiviert der Provider 5G auf der 700 Megahertz-Frequenz. Im Vergleich zu den bisherigen 3,5 GHz gelangt die niedrigere Frequenz tiefer in Häuser für besseren Empfang zuhause und hat eine deutlich höhere Reichweite. So soll eine Mobilfunkstation mit 700 MHz Antennen eine Fläche von etwa 20 Quadratkilometern abdecken. Auf diese Weise soll vor allem auch in ländlichen Regionen für ausreichend Netzempfang gesorgt werden. Dieses Jahr sind noch mehr als 8.000 solcher Antennen an etwa 2.800 Standorten geplant. 5G wäre dann hochgerechnet auf einer größeren Fläche als Dänemark verfügbar.


Weitere Handy News


Logo Vodafone
Anbietercheck Logo

Vodafone Mobilfunk