Zenfone Max mit Monster-Akku ab sofort vorbestellbar

SmartWeb News | , 11:30 Uhr | Thomas Rauh

Asus Zenfone Max

Die größte Schwäche moderner Smartphones ist und bleibt ihre geringe Akkulaufzeit. Asus legt nun mit dem Zenfone Max ein Gerät auf, das die Konkurrenz abhängen und laut Hersteller bis zu 38 Tage lang durchhalten soll. Was steckt sonst noch im Gerät?

So sehr sich Smartphones in den letzten Jahren auch weiterentwickelt haben, das Hauptärgernis dürfte für viele Nutzer immer noch die vergleichsweise geringe Akkulaufzeit sein. Die meisten Verbraucher laden ihr Endgerät beinahe täglich auf.

Um dem Problem zu begegnen hat der Hersteller Asus seinem neuesten Smartphone einen besonders ausladenden Akku spendiert. Der Akku des Zenfone Max besitzt eine Kapazität von 5000 mAh, welcher die anderer Smartphones tatsächlich locker in den Schatten stellt. Selbst neueste Geräte der Konkurrenz liegen klar darunter. Der Akku des Samsung Galaxy S7 bringt es auf 3000 mAh, der des Galaxy S7 Edge auf 3600 mAh. Das LG G5, noch nicht erschienen, kommt auf 2800 mAh.

Asus verspricht, dass das Zenfone Max "wochenlang" im Standby bleiben kann. "Selbst bei Dauernutzung braucht es tagelang nicht aufgeladen zu werden". Sogar als Powerbank für andere Mobilgeräte kann das Smartphone dienen. Die Sprechzeit im 3G-Netz wird mit 37,6 Stunden angegeben. Reines Internetsurfen über WLAN soll bis 32,5 Stunden am Stück möglich sein.

Technische Daten des Asus Zenfone Max
Ok, der Akku verspricht viel Power, aber was hat das Zenfone Max sonst noch drauf? Preislich bewegt sich das Zenfone Max klar auf Mittelklasse-Niveau, das sich auch beim Blick auf die technischen Daten zeigt. Für 249 Euro erhalten Käufer eine ordentliche, aber nicht herausragende Ausstattung.

Das Display misst 5,5 Zoll, bietet aber "nur" HD-Auflösung und kein Full-HD. Als Prozessor kommt der Qualcomm Snapdragon 410 mit vier Kernen (1.5GHz) zum Einsatz, als Grafik-Einheit wird der Adreno 306 verwendet. Hinzu kommen 2 GB RAM und 16 GB interner Speicherplatz. Pluspunkte bekommt das Zenfone zudem für die mögliche Speichererweiterung per Micro-SD (bis 64 GB) und die optionale Nutzung von zwei SIM-Karten (Dual-SIM-Funktion). Schließlich runden eine 13-Megapixel-Hauptkamera inklusive Dual-LED-Blitz und Laser-Autofokus sowie eine 5-Megapixel-Zweitkamera mit Weitwinkelobjektiv das Bild ab.Asus Zenfone Max

Als Betriebssystem läuft Android 5.0 Lollipop, allerdings ist ein Update auf die Version 6.0 bereits in Vorbereitung. Auf der Internetseite von Asus ist das Zenfone Max für 249 Euro bestellbar. Die Auslieferung erfolgt ab dem 22.03.2016.



Weitere Handy News


Beratung und Service SMARTWEB

Mobilfunkanbieter

Mobilfunkprovider im SmartWeb Check: Tarife & Netze im Test. weiter

Die besten Smartphones

Von Einsteiger bis Premium: Unsere Hitliste der besten Geräte. weiter

Smartphone Test

Bedienung, Ausstattung, Kamera: Geräte im großen Praxistest. weiter

Mobilfunk Report

Quartalsberichte aktuell: Der deutsche Mobilfunk-Markt in Zahlen. weiter