ZTE Grand Memo: Günstiges Riesen-Smartphone ab 14.10. erhältlich

SmartWeb News | , 10:22 Uhr |

Samsung bringt in den kommenden Tagen mit dem Galaxy Note 3 die dritte Auflage seines erfolgreichen Riesen-Smartphones auf den Markt. Der hierzulande noch recht unbekannte chinesische Hersteller ZTE zieht derweil mit einem in der Größe ebenso beeindruckenden Modell nach. Ab 14. Oktober wird das ZTE Grand Memo LTE in Deutschland erhältlich sein. Vor allem das 5,7 Zoll Full-HD Display und ein relativ geringer Preis sprechen für das Smartphone.

Ernste Konkurrenz für das Samsung Galaxy Note 3?
Mit dem Grand Memo will ZTE nun auch in Deutschland für Konkurenzkampf auf dem Markt  für "Phablets" sorgen. Mit einer Diagonale von 5,7 Zoll ist das Display des Geräts zwar ebenso groß wie das des Rivalen Samsung Galaxy Note 3, bei den übrigen Abmessungen und bei der Displayqualität müssen allerdings Abstriche gemacht werden. Das Grand Memo LTE ist einen Tick länger, breiter und auch dicker als das schlankere Note 3. Zudem ist es mit 196 Gramm auch rund 30 Gramm schwerer. Zudem kann es bei der Display-Auflösung nicht mithalten: Sie beträgt 1280 x 720 Pixel und bietet damit eine Pixeldichte von 258 ppi. Das Display das Galaxy Note 3 bringt es dagegen auf eine Pixeldichte von 386 ppi und eine deutlich schärfere Auflösung.

Ein weiterer wesentlicher Unterschied zwischen beiden Geräten ist der fehlende Stylus. Während das Note 3 auch auf Bedienung per Stift optimiert wurde und Samsung hierfür eine Vielzahl von Features entwickelt hat, beschränkt sich die Bedienung des Grand Memo auf die gewohnte Touchscreen-Bedienung per Fingereingabe.

Verkaufsstart 14. Oktober
Natürlich kann das ZTE Grand Memo im ersten Faktenvergleich nicht mithalten, dafür bietet es aber beim Blick auf die weitere Ausstattung alle wichtigen Features eines modernen Smartphones. Zum Fotografieren steht eine 13 Megapixel-Kamera zur Verfügung, zusätzlich gibt es eine zweite Kamera (v.a. für Videotelefonie) an der Geräte-Front. Für Leistung sorgt ein Quad-Core-Prozessor von Qualcomm (Snapdragon S4 Pro), der mit 1700 Megahertz taktet. Der Arbeitsspeicher liegt bei 2 GB; als interner Speicher stehen 16 GB zur Verfügung, die sich aber via MicroSD-Karte erweitern lassen. Ausgeliefert wird das Grand Memo mit Android in der Version 4.1.2 alias Jelly Bean, dem ZTE zusätzlich seine eigene Nutzeroberfläche "Mifavor" mitgegeben hat.

Auch beim Blick auf die Übertragungsstandard stimmt die Ausstattung. Neben HSPA+ mit 42 Mibt/s unterstützt das Grand Memo auch den neuen Mobilfunkstandard LTE bis zu einer Geschwindigkeit von 100 Mbit/s. Außerdem gibt es Bluetooth 4.0, GPS und NFC. Für das Internetsurfen über ein lokales Netzwerk unterstützt das ZTE Grand Memo - wie die meisten Smartphones - den gängigen WLAN-n Standard. Im Unterschied dazu ist das Samsung Galaxy Note 3 zusätzlich WLAN-ac-fähig: Der neue Funkstandard wird allerdings von nur wenigen WLAN Routern unterstützt.

Ingesamt kommt das ZTE Grand Memo nicht an das Samsung Galaxy Note 3 heran, kann dafür aber mit einem deutlich niedrigeren Preis punkten. Ab 14. Oktober soll es hierzulande mit einer Preisempfehlung von 399 € in den Läden liegen, beim Mobilfunkanbieter Base wird es zudem in Verbindung mit einem Smartphone Tarif nochmals günstiger zu haben sein. Das Galaxy Note 3 schlägt dagegen mit einem stolzen Preis von etwa 700 € zu Buche.



Weitere Handy News


Beratung und Service SMARTWEB

Mobilfunkanbieter

Mobilfunkprovider im SmartWeb Check: Tarife & Netze im Test. weiter

Die besten Smartphones

Von Einsteiger bis Premium: Unsere Hitliste der besten Geräte. weiter

Smartphone Test

Bedienung, Ausstattung, Kamera: Geräte im großen Praxistest. weiter

Mobilfunk Report

Quartalsberichte aktuell: Der deutsche Mobilfunk-Markt in Zahlen. weiter