Nokia Lumia 920 Test: Ausstattung

Lumia 920: Ordentliche Ausstattung, Navigieren ohne Internet

SmartWeb Test vom 20.11.12, Thomas Ziegenhorn

Das Nokia Lumia 920 besitzt alle Komponenten, die ein modernes Smartphone mitbringen muss und steht den Android- und iOS-Konkurrenten in der Ausstattung in nichts nach. Ein Dual-Core-Prozessor und viel Arbeitsspeicher sorgen für Tempo. Zudem sind 32 GB Speicher, ein LTE-Modul, 2 Kameras und natürlich GPS- und Tethering-Empfänger vorhanden.

Ein besonderer Vorteil der Nokia Smartphones ist die sehr gute Navigation-Lösung, die auch ohne Internetverbindung läuft. Besitzer des Lumia können die Software und zahlreiche Karten für den weltweiten Einsatz kostenfrei herunterladen.

Spezielle Erwähnung verdienen auch die beiden Kameras: An der Geräte-Vorderseite befindet sich zunächst eine kleine Kamera, die vor allem für Video-Telefonie gedacht ist. Die 8,7 Megapxiel Foto- und Videokamera auf der Rückseite besitzt einen Autofokus, einen zusätzlichen Bildstabilisator und verfügt über "PureView" Technik, die für eine bessere Belichtung sorgen soll. Der Kamera widmen wir uns ausführlich auf Seite 4 dieses Tests.


Smartphone Check Logo

Ausstattung

  • gut abgestimmte Hardware-Komponenten
  • LTE-fähig
  • Navigation ohne Internetverbindung
  • sehr gute Foto- und Videokamera
  • Speicher nicht erweiterbar
  • Akku fest verbaut

Dual-Core-Prozessor, LTE und NFC-Modul

Nokia hat in sein Lumia 920 einen leistungsstarken ARM Cortex A9 Prozessor mit 2 Kernen gepackt. Die Taktfrequenz liegt jeweils bei 1500 MHZ, hinzu kommt ein 1 GB Arbeitsspeicher. Wie bereits unter "Bedienung" geschildert, lässt die Hardware das System sehr rund laufen. Nokia ist es offenbar gelungen, die Komponenten sehr gut aufeinander abzustimmen und damit für ordentlich Performance zu sorgen - das im Gerät "nur" ein Dual-Core-Prozessor steckt, merkt man dem System nicht an.

In Sachen Datenübertragung ist das Lumia 920 voll auf der Höhe der Zeit, denn es unterstützt nicht nur die bisher gängigen Mobilfunkstandards HSDPA, HSUPA, GPRS und EDGE, sondern auch die neue LTE Technologie. Wer also bereits den passenden LTE Tarif besitzt (derzeit nur bei Telekom LTE und bei Vodafone LTE), kann sogar mit bis zu 50 Mbit/s im Internet surfen. Alle anderen sind schon einmal für die Zukunft gerüstet. Außerdem ist ein NFC Modul für bargeldloses Bezahlen mit an Bord. Der interne Speicher liegt bei 32 GB und lässt sich - ebenso wie beim iPhone - nicht erweitern. Auch der Akku ist fest im Gerät verbaut und kann nicht ausgewechselt werden.

Nokia Lumia 920 Video Player
Video Player des Nokia Lumia 920 (Screenshot)
Nokia Lumia 920 App Menü Screenshot
App Menü Nokia Lumia 920

Windows Store: Geringere App-Auswahl

Um Inhalte aus dem Windows Storen herunterladen zu können, benötigt der Nutzer zuerst ein Hotmail-Konto. Das lässt sich direkt über das Smartphone anlegen. Anschließend steht der App-Store offen: Dort warten derzeit rund 150.000 Apps von denen viele kostenfrei heruntergeladen werden können. Die beliebtesten Anwendungen lassen sich also auch mit Windows Phones nutzen, obwohl die Gesamtzahl im Vergleich zum Google Play Store deutlich kleiner ist: Google Play zählt derzeit über 700.000 Apps, noch 2013 soll die Millionenmarke geknackt werden. Vor allem viele Spiele oder kleinere Apps fehlen im Windows Store.

Ein wesentlicher Nachteil ist auch die mangelnde Verzahnung der beiden Stores von Windows 8 und Windows Phone 8. Möchte der User Apps auf beiden Systemen - auf dem Smartphone und dem PC - nutzen, muss er sie über beide Plattformen erwerben (bzw. kostenlos downloaden).

Nokia Lumia 920 Windows Store
Windows Store - Startscreen und Zugang zu App-Sammlungen

Navigation

Ein riesiges Plus für das Nokia Lumia 920 ist auch die eigenständige, vollwertige Navigations-Lösung. Sie ist nicht vorinstalliert, kann aber mit dem Navipaket "Nokia Karten" kostenfrei heruntergeladen werden. Das bereitgestellte Kartenmaterial ist großzügig und ermöglicht die Navigation nahezu weltweit ohne Internetverbindung - ein riesiger Vorteil gegenüber der Navigation von Google Maps.

Bereich und Gewichtung Kriterien Testurteil weitere Infos

Bedienung und Display

Gewichtung 40%

  • äußeres Design, Verarbeitung
  • Menüführung, Bedienfreundlichkeit
  • Reaktionsfreudigkeit, Farbdarstellung

84/100

Bedienung

Funktionen und Ausstattung

Gewichtung 40%

  • Leistung Hardware-Komponenten
  • Eigenschaften, Funktionen im Detail
  • Akku: Austauschbarkeit und Leistung

80/100

Ausstattung

Kamera

Gewichtung 20%

  • Kameraeinstellungen- und Funktionen
  • Bild- und Videoqualität

86/100

Kamera

Gesamtwertung

alle

83/100

Zur Testübersicht