o2 Free Connect SIM-Karten bestellen

Multi- und Data-Cards mit der Mein-o2-App buchen und verwalten

o2 Free Connect macht's möglich: Kunden von o2 können jetzt bis zu zehn SIM-Karten gleichzeitig über einen Tarif beziehen und ebenso viele Mobilgeräte mit Highspeed-Daten füttern. Die Bestellung der kleinen Karten ist kostenlos und schnell über die Mein o2 App erledigt. Wie funktioniert das und wie werden SIM-Karten verwaltet?

Aktualisiert 17.09.2021
o2 Free Connect - SIM-Karten bestellen und verwalten
4.5 / 5 14 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (14)

o2 hat seine dreiköpfige Tariffamilie überarbeitetet und um die neue Funktion o2 Free Connect ergänzt. Zu jedem Tarif mit o2 Free Boost können Kunden seit Anfang Juni 2018 bei Bedarf ohne monatliche Zusatzkosten weitere SIM-Karten für all ihre datenfähigen Endgeräte anfordern. Alle smarten Alltagsgeräte, die mit einer solchen Karte bestückt sind, teilen sich dann das im Tarif enthaltene Datenvolumen.

Zu diesem Zweck stellt o2 neben der Haupt-SIM-Karte für das Smartphone bis zu 9 weitere Multi- und Datenkarten zur Verfügung. Mit der kostenfreien Aufbuch-Option lassen sich maximal zwei Multicards bestellen, die ebenso wie die Haupt-SIM-Karte für die Telefonie verwendet werden können und über dieselbe Rufnummer laufen. Durch die integrierte Voice- und SMS-Flat eignen sich diese SIM-Karten daher bestens für Smartphones und Smartwatches. Für alle weiteren Geräte bietet o2 bis zu sieben reine Datenkarten an, die ausschließlich dem Surfen im Internet dienen.

Bequem und unkompliziert: Bestellung über die Mein o2 App

Den Bestellprozess sowie die Verwaltung der praktischen Kärtchen hat o2 denkbar einfach gestaltet: Egal ob SIM- oder Datenkarte, beide können komfortabel über die Mein o2 App oder im persönlichen Kundenbereich "Mein o2" auf der Webseite beantragt und gemanagt werden. Mit wenigen Klicks können also mehrere Geräte über einen Vertrag genutzt und die dafür notwendigen SIM-Karten in Bestellung gegeben werden - wir erklären wie.

Sobald der Nutzer die Mein o2 App startet, erscheint eine Übersicht des Datenverbrauchs und der mit dem Tarif verbundenen Geräte. Hier findet sich auch ein Button zur Erhöhung des Datenvolumens und ein weiterer zum Hinzufügen zusätzlicher Geräte. Sollen Geräte ergänzt werden, fordert o2 den Kunden zur Auswahl des Gerätetyps auf, in dem die neue Multi- oder Datacard nach Bestellung eingesetzt werden soll. Um alle erdenklichen Anwendungsoptionen abzudecken, fallen die Optionen großzügig aus: Tablet, Smartphone, Mobiler Hotspot, GPS Tracker, Connected Car und sonstige Geräte.

Bestellung auch online oder telefonisch möglich

Im Anschluss gibt der Kunde an, ob die Karte zur Telefonie genutzt werden soll oder nicht und führt direkt die Bestellung durch. Aber keine Angst: Hierfür fallen keinerlei Kosten an. Nach Eingabe der Lieferadresse wird die Prozedur dann mit einer Bestellbestätigung abeschlossen. Alternativ lässt sich dieser Vorgang im persönlichen Kundenbereich auf der o2 Webseite, über die Bestell-Hotline unter der Nummer 089 78 79 79 40 9 oder über den o2 Bestell-Chat durchführen. Der Kunde hat selbstverständlich das Recht, binnen 14 Tagen die SIM-Karten-Buchung ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.

Alles auf einen Blick mit der Mein o2 App

Die mit dem gebuchten Tarif verbundenen Multi- und Datenkarten können über die Mein o2 App zentral und mobil verwaltet werden. Praktischerweise bietet o2 hier die Möglichkeit, die SIM-Karten für jedes Gerät individuell zu benennen. Wer die Connect-Funktion nämlich besonders eifrig nutzt, wird sein Surfkontingent vermutlich mit einem ganzen Haufen an smarten Devices teilen und Gefahr laufen, schnell den Faden zu verlieren. Mit dieser Option versucht o2 seinen Kunden den bestmöglichen Überblick darüber zu verschaffen, welche SIM-Karte in welchem Gerät aktuell genutzt wird.

Über die Namensverwaltung hinaus können über die Applikation weitere Dienste in Anspruch genommen werden. Bei den zur Verfügung gestellten SIM-Services wird Einsicht in die PIN und PUK der ausgewählten Karte geboten, sodass o2-Kunden zu jeder Zeit auf diese zugreifen können. Im Falle eines Verlusts oder Diebstahls lässt sich hier auch die betroffene SIM-Karte kostenfrei deaktivieren und eine Ersatz-Karte anfordern.

Schließlich können in der Mein o2 App auch die Drittanbieterdienste gemanagt werden. Die hier vorgenommenen Änderungen gelten für alle Multicards, die unter derselben Rufnummer genutzt werden. Bei den Drittanbieterdiensten handelt es sich um Dienstleistungen, die nicht von o2, sondern von anderen Unternehmen erbracht werden. Diese werden dennoch zusammen mit den Diensten von o2 in der monatlichen Mobilfunkrechnung abgerechnet, können bei Bedarf aber auch in der App individuell ausgewählt und gesperrt werden.

Mehr Infos zu o2

Logo o2
Logo AngebotsCheck

Weiterlesen: o2 Free im Check


Tariftipp

o2 Free M

Unsere Redaktions-Empfehlung: o2 Free M ist ganz klar die erste Wahl und bietet das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Kunden bekommen nicht nur eine Allnet Flat zum unbegrenzten Telefonieren und SMS-Schreiben, sondern auch eine Internet Flat mit satten 20 GB Volumen. LTE ist in den Netzen von Telefónica immer inklusive.

Smartphones bei o2

Weiterer Pluspunkt: Online-Rabatt und hohe Preisnachlässe auf Smartphones in Kombination mit dem Tarif. Bei Auswahl eines Handys fallen noch ein einmaliger sowie ein monatlicher Aufpreis für das Smartphone an. Zusätzlich kommt der Anschlusspreis von 39,99 € dazu.

Monatspreis 29,99 €

Telefonie

Flat ins dt. Festnetz
Flat in alle Handynetze

Internet

Internet Flat
LTE bis zu 225 Mbit/s
5G bis zu 300 Mbit/s
20 GB Highspeed
danach 32 kbit/s

SMS

SMS Flat

Aktion bis 30.09.

  • Smartphones zum Vorzugspreis zubuchbar
  • o2 Boost: für 5 € mehr 40 GB statt 20 GB