o2 Free Netzqualität

Wie schlägt sich das neue Telefónica Netz?

Nachdem Telefónica Deutschland im Jahr 2014 E-Plus übernommen hat, hat der Mobilfunkprovider die beiden Netze erfolgreich zusammengelegt. Mit der Kampagne "Zwei sind besser als eins" ging das Unternehmen in die Offensive, wir haben uns angeschaut, wie es um die o2 Netzqualität im Frühjahr 2019 genau bestellt ist.

Aktualisiert 10.08.2020
o2 Free Netzqualität - sind zwei Netze besser als eins?
4.45 / 5 22 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (22)

o2 Free vielerorts mit leistungsstarkem LTE Netz

Das Besondere beim o2 Free Mobilfunkvertrag ist die enthaltene Endlos-Flat. Denn nach Verbrauch des enthaltenen Highspeed-Volumens kann weiter mit maximal 1 Mbit/s im Internet gesurft werden. Dabei ist mittlerweile auch der Zugriff auf das o2 LTE Netz möglich.

Wie sieht es nun aber aktuell mit der o2 LTE-Netzverfügbarkeit aus? Hier hat sich in den vergangenen Jahren einiges getan, die Zusammenlegung der beiden Netze (o2 + E-Plus) zu einem gemeinsamen Mobilfunknetz von Telefónica Deutschland ist mittlerweile abgeschlossen, o2 setzt aber nach wie vor konsequent auf eine weitere Verbesserung des LTE Netzes.

In den Ballungsgebieten kann die o2 Netzqualität durchaus überzeugen, so wurde in der Stadt laut Stiftung Warentest bereits in 9 von 10 Fällen das schnellere LTE Netz für das Surfen im Internet genutzt. Auf dem Land dagegen war dies nur bei etwas mehr als jeder zweiten Verbindung der Fall.

Wer sich überwiegend in dicht besiedelten Gebieten aufhält, dürfte dies aber verschmerzen können. Zumal o2 im Vergleich zur Telekom und zu Vodafone für einen deutlich geringeren Monatspreis eine umfangreichere Ausstattung bietet. Bei o2 Free M gibt es für 29,99 €/Monat ein monatliches Datenvolumen in Höhe von 10 GB, bei der Telekom müssten dafür mindestens 56,95 €/Monat auf den Tisch gelegt werden.

Netzausbau genießt bei o2 weiter hohe Priorität

Auch nach dem abgeschlossenen Netzzusammenschluss bleibt o2 am Ball und die weitere Netzmodernisierung steht nach wie vor im Mittelpunkt. Und der Ausbau trägt regelmäßig Früchte, beispielsweise gingen im April 2019 weitere LTE Standorte ans Netz. Dabei konzentriert sich o2 keienswegs nur auf die Ballungsräume, sondern gerade auch der ländliche Raum profitiert von spürbaren Verbesserungen. Bis zum Jahresende 2019 bleibt das Ausbau-Tempo weiterhin hoch, insgesamt 10.000 weitere LTE Masten werden dann im o2 Netz funken.

Frequenz-Mix bringt bessere o2 Netzverfügbarkeit

Das von o2 ursprünglich genutzte E2-Netz konnte in früheren Jahren in Sachen Reichweite nicht mit den D-Netzen mithalten. Bei der letzten großen Mobilfunk-Auktion der Bundesnetzagentur im Jahr 2015 hat sich o2 nun aber auch klassische D-Netz Frequenzen gesichert, die seit der Umstellung auf das neue Telefónica Netz deutschlandweit zur Verfügung stehen.

Für die o2 Kunden hat dies gleich mehrere Vorteile: die bislang schon recht gute UMTS Verfügbarkeit bleibt bestehen, zudem werden die Netzkapazitäten bei LTE sowohl in den Ballungsräumen als auch im ländlichen Raum deutlich ausgebaut.

Logo AngebotsCheck

Weiterlesen: o2 Free im Check


Tariftipp

o2 Free M

Unsere Redaktions-Empfehlung: o2 Free M ist ganz klar die erste Wahl und bietet das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Kunden bekommen nicht nur eine Allnet Flat zum unbegrenzten Telefonieren und SMS-Schreiben, sondern auch eine Internet Flat mit satten 20 GB Volumen. LTE ist in den Netzen von Telefónica immer inklusive.

Smartphones bei o2

Weiterer Pluspunkt: Online-Rabatt und hohe Preisnachlässe auf Smartphones in Kombination mit dem Tarif. Bei Auswahl eines Handys fallen noch ein einmaliger sowie ein monatlicher Aufpreis für das Smartphone an. Zusätzlich kommt der Anschlusspreis von 39,99 € dazu.

Monatspreis 29,99 €

Telefonie

Flat ins dt. Festnetz
Flat in alle Handynetze

Internet

Internet Flat
bis zu 225 Mbit/s
20 GB Highspeed
danach 32 kbit/s

SMS

SMS Flat

Aktion bis 30.09.

  • Smartphones zum Vorzugspreis zubuchbar
  • o2 Boost: für 5 € mehr 40 GB statt 20 GB