Prepaid Datentarife

Flexibel mobil surfen ohne feste Mindestlaufzeiten

Postpaid oder Prepaid - wer sich nach einem neuen Datentarif umschaut, sollte sich zunächst diese Frage stellen. Bei Prepaid Flatrates gilt die Devise "erst zahlen, dann nutzen", was sich vor allem für Gelegenheitssurfer als eine kostengünstige und flexible Lösung herausstellen kann. Um bei der Entscheidung zu helfen, haben wir ausgewählte Prepaid Datentarife in einer Übersicht zusammengestellt.

von Dominik Ehninger
Aktualisiert 01.07.2022
Prepaid Datentarife - mobiles Internet ohne Vertrag
4.5 / 5801 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (80)
Frau mit Smartphone, Tablet und Notebook

Vor- und Nachteile: Prepaid Datentarife

  • Vorteile
    • volle Kostenkontrolle
    • keine lange Vertragsbindung an einen Anbieter
    • jederzeit flexibel kündbar
    • automatische Aufladung des Guthabenkontos möglich
  • Nachteile
    • höherer Aufwand bei selbständiger Guthabenaufladung
    • weniger Zusatz-Optionen
    • Mindestnutzung bei einigen Betreibern
    • häufig kein faires Preis-Leistungs-Verhältnis

Prepaid Datentarife - Mobiles Internet ohne Vertrag

Datentarife sind eine gute Möglichkeit, um unterwegs im Internet zu surfen. Die Angebote sind in der Regel nur mit einer Internet Flatrate ausgestattet und eignen sich somit für beispielsweise Laptops oder Tablets. Für maximale Flexibilität und Kostenkontrolle haben viele Provider auch Prepaid Datentarife im Angebot. Diese sind ohne Vertragslaufzeit und das Guthaben wird selbst aufgeladen.

Für ein stärkeres Preis-Leistungsverhältnis können außerdem Datentarife ohne Mindestlaufzeit gebucht werden. Folgend sind verschiedene Angebote für Prepaid Datentarife und Datentarife ohne Vertragslaufzeit:

Prepaid Datentarife im Überblick

Neben den deutschen Netzprovider Telekom, Vodafone und o2 stellen auch Mobilfunk-Discounter eine Vielzahl an unterschiedlichen Prepaid Datentarifen bereit. Wer ein günstiges Tarif-Angebot sucht, könnte hier fündig werden. Gesurft wird bei allen Anbietern in den D-Netzen der Telekom oder Vodafone oder in den Telefónica-Netzen.

Empfehlenswerte Prepaid Datentarife
Congstar Logo

Prepaid Daten Tarif
ab 3 €

Weiter

ab 500 MB

  • bis 25 Mbit/s
  • Telekom Netz
  • LTE, kein 5G
  • Bis 31.07.:
    10 € Guthaben
Logo Aldi Talk

Internet-Flatrate L
9,99 €

Weiter

5 GB

  • bis 25 Mbit/s
  • Telefónica Netz
  • LTE, kein 5G
  • Bis 31.07.:
    10 € Guthaben
Logo Telekom

Data Prepaid L
14,95 €

Weiter

4 GB

  • bis 300 Mbit/s
  • Telekom Netz
  • LTE & 5G
  • Bis 31.07.:
    10 € Guthaben
Logo Vodafone

WebSessions M
24,99 €

Weiter

3 GB

  • bis 500 Mbit/s
  • Vodafone Netz
  • LTE, kein 5G
  • Bis 31.07.:
    SIM-Karte für 0 €
Logo o2

my Prepaid Internet-to-Go
49,99 €

Weiter

30 GB

  • bis 225 Mbit/s
  • Telefónica Netz
  • LTE, kein 5G
  • Bis 31.07.:
    30 GB für 365 Tage

Alternativ: Datentarife ohne Mindestlaufzeit

Leider ist das Preis-Leistungsverhältnis vieler Prepaid Datentarife nicht besonders fair. Eine starke Alternative sind dann zum Beispiel Datentarife ohne Mindestlaufzeit. Hier wird zwar jeden Monat die Tarifgebühr abgebucht, die Verträge sind aber monatlich kündbar. So kann der gebuchte Datentarif wieder gekündigt werden, sollte er nicht mehr benötigt werden.

Datentarife ohne Mindestlaufzeit
Mobilcom Debitel Logo

green Data Unlimited
39,99 €

Weiter

Unlimited

  • bis 225 Mbit/s
  • Telefónica Netz
  • EU-Roaming
  • Bis 31.07.:
    mobiler Router für 19,99 €
Logo o2

my Internet-to-Go
49,99 €

Weiter

Unlimited

  • bis 300 Mbit/s
  • Telefónica Netz
  • 31 Tage gültig
  • Bis 31.07.:
    Tages- & Wochenflat erhältlich
Congstar Logo

Daten M
16 €

Weiter

8 GB

  • bis 50 Mbit/s
  • Telekom Netz
  • LTE, kein 5G
  • Bis 31.07.:
    LTE 50 für 5 €
Logo Telekom

Magenta Mobil Data M
19,95 €

Weiter

10 GB

  • bis 300 Mbit/s
  • Telekom Netz
  • LTE & 5G
  • Bis 31.07.:
    120 € sparen

Prepaid Datentarife für Handy, Tablet und Notebook

Das Angebot an reinen Datentarifen im Mobilfunkmarkt ist genauso vielfältig wie die Branche selbst. Anders als Smartphone Tarife unterstützen sie ausschließlich das Surfen im mobilen Internet. Aus diesem Grund eignen sich derartige Datenflats am besten für Tablets, Smartwatches oder Laptops. Wahlweise auch einem mobilen Router oder Surfstick.

Für diejenigen, die sich nicht für längere Zeit an einen Anbieter binden möchten, können Datentarife als Prepaid-Variante eine interessante Mittellösung sein. Die Vertragslaufzeit liegt nämlich in der Regel bei nur 4 Wochen, sodass bei Bedarf monatlich gekündigt werden kann.

Welche Konditionen gelten in Prepaid Datenflats?

Kernpunkt eines jeden Prepaid Datentarifs ist die unschlagbare Flexibilität gegenüber den regulären Mobilfunk-Datentarifen, die in aller Regel eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten vorsehen. Es wird kein Vertragsverhältnis mit festgelegten monatlichen Grundgebühren eingegangen, sondern ein auf Guthaben-Basis funktionierendes Tarifmodell gebucht.

Wie die Bezeichnung „Pre-Paid“ schon verrät, können die Leistungen des Tarifs erst in Anspruch genommen werden, wenn im Voraus das Guthabenkonto aufgeladen wurde. Erst dann kann losgesurft werden, bis das Guthaben schließlich aufgebraucht ist. Seit Juli 2017 können alle Prepaid Datentarife außerdem auch ohne Zusatzkosten im EU-Ausland genutzt werden.

Eine ebenfalls sehr flexible Tarif-Variante sind reguläre Datenflats ohne eine vertraglich festgelegte Mindestlaufzeit. Diese Modelle sind oft sogar die bessere Wahl, da hier meist ein bessere Preis-Leistungsverhältnis erhältlich ist.

So leicht ist mobiles Surfen via Prepaid

  • SIM-Karte ins Endgerät einlegen
  • automatische oder manuelle Zahlung auswählen
  • ggf. Auflade-Code der Guthabenkarte eingeben
  • aufgebuchte Summe absurfen

Prepaid-Starthilfe: Von der Buchung bis zur Guthabenaufladung

Wer sich für eine Prepaid Datenflatrate entscheidet, muss zu Beginn eine einmalige Bereitstellungsgebühr für die gebuchte Datenkarte entrichten. Zusätzlich ist in diesen sogenannten Starter-Sets häufig auch ein Startguthaben inkludiert, welches abhängig vom gewählten Tarif meist unterschiedlich hoch ausfällt. Achtung: Anders als bei Postpaid-Verträgen ist für den Prepaid-Kartenkauf die Verifizierung des Kunden mit seinem Ausweis verpflichtend.

Ist das Startguthaben dann erst einmal aufgebraucht, liegt es an dem Nutzer selbst, das Konto vor Nutzung der Surf-Flat aufzufüllen. Eine beliebte und sehr komfortable Methode ist die Onlineaufladung über die App des Tarifanbieters. Hierfür ist die Anmeldung im persönlichen Kundenbereich vorgesehen, wo dann der gewünschte Geldbetrag ausgewählt und mittels einer beliebigen Zahlungsart abgebucht wird. Einige Prepaid Anbieter bieten zudem die automatische Aufladung bei Erreichen eines Mindestbetrags oder an einem ausgewählten Tag im Monat an.

Prepaid Datentarife - für wen lohnen sie sich?

Prepaid Datentarife eignen sich in erster Linie für Nutzer, die mit ihrem Endgerät nur gelegentlich mobil surfen und ein eher unregelmäßiges Nutzungsverhalten haben. Anders als bei Postpaid Tarifen müssen sie nicht unabhängig von ihrer tatsächlichen Nutzung eine monatliche Grundgebühr zahlen, sondern nur dann, wenn sie die Flat auch wirklich benötigen. Wer großen Wert auf maximale Kostenkontrolle und Flexibilität legt, kann mit den Prepaid Tarifen nicht viel falsch machen. Wenn die Prepaid-Karte allerdings über einen längeren Zeitraum hinweg nicht mit Guthaben ausgestattet wird, droht bei manchen Betreibern die Deaktivierung.

Wird gerne oft und viel im mobilen Internet gesurft, sollte auf ein ausreichend hohes Datenkontingent geachtet werden. Auch die Netzwahl und die damit einhergehende Surfgeschwindigkeit sollten gut durchdacht sein. Alle Infos zu den Mobilfunknetzen von o2, Vodafone und der Telekom sowie die Abdeckung der LTE-Frequenzen sind hier nachzulesen: Handynetze


Tariftipp

o2 my Internet-to-Go

Unser Tipp für mobiles WLAN ist o2 my Internet-to-Go. Auf Wunsch stehen drei Daten-Flats zur Auswahl: Eine Tagesflat, eine Wochenflat und eine Monatsflat. Ab Buchung steht dann unlimitiertes Datenvolumen während der ausgewählten Zeitspanne zur Verfügung. Der Monatspass ist für 49,99 € erhältlich.

o2 my Internet-to-Go

Monatsflat 49,99 €

Internet

Internet Flat
bis zu 300 Mbit/s
unlimitiertes Datenvolumen

Hardware

mobiler WLAN Router zubuchbar

Extras

  • keine Vertragslaufzeit
  • keine feste Grundgebühr