Samsung Galaxy Note 2 Test: Kamera

Galaxy Note 2: Fotos und Videos im Test

SmartWeb Test vom 15.11.12, Thomas Ziegenhorn

Das Samsung Galaxy Note 2 verfügt über zwei integrierte Kameras. Eine kleine Kamera befindet sich an der Gerätefront direkt über dem Display. Mit dieser können zwar Fotos gemacht werden, sie empfiehlt sich aber eher für Videotelefonie. Die Hauptkamera an der Rückseite liefert eine Auflösung von 8 Megapixeln (3264 x 2448 Bildpunkte) und macht insgesamt recht ordentliche Fotos, wenngleich diese bei schwierigen Lichtverhältnissen etwas enttäuschen. Mit der Kamera können auch Videos in HD-Qualität aufgenommen werden. Die vielen Aufnahmefunktionen wie der Panorama-Modus sind nicht nur nützlich, sondern machen auch Spaß.


Smartphone Check Logo

Kamera

  • Front- und Rückkamera
  • hohe Auflösung
  • Filme in HD möglich
  • viele Foto- und Videofunktionen (z.B. Panoramabild)
  • schlechtere Bildqualität bei schwierigen Lichtverhältnissen

Foto-Modi- und Einstellungen

Die 8 MP Kamera bietet zahlreiche Aufnahmefunktionen wie Lächelerkennung, Panorama-Modus und Mehr-Bild-Modus, die im Vergleich zu denen älterer Kameras deutlich mehr Komfort und Platz für Kreativität bieten.

Wird statt der Einzelbildaufnahme beispielsweise die Option "Bestes Foto" oder "Bestes Gesicht" gewählt, werden standardmäßig 8 bzw. 5 Aufnahmen in kurzer Folge gemacht. Aus der erstellten Auswahl kann sofort ein Foto gewählt und gespeichert werden. Eine nette Spielerei ist auch der Panorama-Modus: Die Kamera macht mehrere Fotos hintereinander während der User das Handy horizontal oder vertikal bewegt; die Einzelaufnahmen werden automatisch aneinander montiert und ergeben ein breites Panoramabild.

Über erweiterte Einstellungen können die Belichtungsmessung (Matrix, Mittenbetont oder Spot), die ISO-Zahl und der Weißabgleich verändert werden. Wer sich ein wenig auskennt, kann also auch mit dem Smartphone Profi-Fotofunktionen nutzen und situationsbedingt das Beste aus der Kamera herausholen. Wem dies zu kompliziert ist, der belässt es einfach bei der Automatik oder entscheidet sich für einen Szenen-Modus (Landschaft, Sport, Party und weitere).

Samsung Galaxy Note 2
Fotoaufnahme mit LED-Blitz

Ein weiteres Feature ist die Anwendung von Effekten direkt während der Fotoaufnahme. Diese Funktion wirkt sich vor allem auf den Weißabgleich bzw. die Farbräume aus. Bilder lassen sich so z.B. mit einem besonders kalten oder warmen Look versehen. Schwarz-weiß-Aufnahmen oder Aufnahmen mit nur einem oder zwei Farbbereichen sind möglich, die u.a. nur grüne oder blaue Farben wiedergeben. Außerdem vorhanden: Ein Selbstauslöser, ein Makro-Modus für Nahaufnahmen und eine Funktion für sprachgesteuertes Auslösen.

Samsung Galaxy Note 2 Panorama-Modus
Panorama-Modus Samsung Galaxy Note 2
Samsung Galaxy Note 2
Die Kamera des Samsung Galaxy Note 2

Bildqualität

Die Qualität der Fotos war im Test überwiegend in Ordnung. Geht es nur um Schnappschüsse, steht die Kamera des Note 2 vielen einfachen Kompaktkameras in nichts nach. Gerade bei Sonnenschein sind die Resultate sehr gut. Auch der Blitz leistet nachts oder bei Schummerlicht vernünftige Dienste. Allerdings bereiten schlechte Lichtverhältnisse Probleme. Unsere Bilder wirkten dann blass, nicht ganz farbecht und wiesen ein starkes, unschönes Rauschen auf. Hier schneidet zum Beispiel die Kamera des Samsung Galaxy S3 deutlich besser ab. Im direkten Vergleich waren die Fotos des S3 bei bewölktem Himmel deutlich schärfer. Betrachtet man die Bilddetails, fällt der Unterschied stark auf.

Vergleich Bildqualität S3 LTE und Note 2
Bildqualität Samsung Galaxy Note 2 (links) und Samsung Galaxy S3 (rechts) im Vergleich

Videoaufnahmen

Filme können mit dem Galaxy Note 2 in Full HD aufgezeichnet werden, also mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln. Unsere Testfilme konnten überzeugen, waren sie doch ruckelfrei und ordentlich belichtet. Abstriche gibt es aber auch hier bei der Schärfe.

Bildqualität Galaxy Note 2
Detail Galaxy S3 (oben) und Galaxy Note 2 (unten)
Bereich und Gewichtung Kriterien Testurteil weitere Infos

Bedienung und Display

Gewichtung 40%

  • äußeres Design, Verarbeitung
  • Menüführung, Bedienfreundlichkeit
  • Reaktionsfreudigkeit, Farbdarstellung

89/100

Bedienung

Funktionen und Ausstattung

Gewichtung 40%

  • Leistung Hardware-Komponenten
  • Eigenschaften, Funktionen im Detail
  • Akku: Austauschbarkeit und Leistung

83/100

Ausstattung

Kamera

Gewichtung 20%

  • Kameraeinstellungen- und Funktionen
  • Bild- und Videoqualität

78/100

Kamera

Gesamtwertung

alle

84/100

Zur Testübersicht