Samsung Galaxy S4 Test: Ausstattung

Premium-Smartphone aus Südkorea: Üppige Ausstattung, starke Funktionen

SmartWeb Test vom 16.04.13, Ingo Hassa

In Sachen Ausstattung kann das Samsung Galaxy S4 gleich in mehrerer Hinsicht punkten. So arbeitet im Inneren ein schneller Vierkern-Prozessor und auch der 2 Gigabyte große Arbeitsspeicher ist aktuell absolutes Highend. Was die Konnektivität angeht, deckt das Galaxy S4 außerdem alle technischen Standards ab: Volle LTE Unterstützung auf sechs Frequenzbändern, HSDPA+, GPS, Bluetooth, Infrarot, NFC und mehr lassen eigentlich keine Wünsche offen. Darüber hinaus hat Samsung eine Vielzahl an Sensoren in das Gerät gepackt und geht nicht zuletzt mit einigen neuen Anwendungen an den Start.


Smartphone Check Logo

Ausstattung

  • 1,9 GHz Vierkern-Prozessor
  • 2 GB großer Arbeitsspeicher
  • volle LTE Unterstützung
  • NFC Modul, Infrarot-Sender
  • Vielzahl an Sensoren
  • viele integrierte Anwendungen

Samsung Galaxy S4 in Deutschland mit schnellem Vierkern-Prozessor

Über den im Samsung Galaxy S4 verbauten Prozessor gab es nach der ersten Präsentation des Geräts zunächst einige Verwirrung. Während das neue Galaxy in einigen Regionen mit einem Achtkern-Prozessor ausgeliefert werden sollte, sei auf anderen Märkten eine Quadcore-Architektur vorgesehen. Inzwischen ist klar: In Deutschland erscheint das Samsung Galaxy S4 (zumindest vorerst) mit einem Vierkern-Prozessor, der dafür eine höhere Taktfrequenz von 1,9 MHz als die mit 1,6 MHz getaktete Octacore-Variante aufweist.

Auch wenn dies für Technik-Freunde einen kleinen Wermutstropfen darstellen mag, in Sachen Rechenleistung ist das Samsung Galaxy S4 damit auch hierzulande ganz vorne mit dabei. In Kombination mit dem äußerst großzügig bemessenen Arbeitsspeicher von 2 Gigabyte dürfte Samsung der Konkurrenz bei Performance-Tests abermals den Rang ablaufen. Eine ruckelfreie Bedienung und der flüssige Ablauf auch von anspruchsvollen Multimedia-Anwendungen sind quasi garantiert.

Videos abspielen auf dem Samsung Galaxy S4 WatchON
Die Samsung WatchON Funktion macht das Smartphone zur universellen Fernbedienung
Samsung Galaxy S4 Startscreen
Der Startscreen des Samsung Galaxy S4

Highspeed weltweit - LTE Zugang auf sechs Frequenzbändern

Wie alle aktuellen Top-Modelle unterstützt natürlich auch das Samsung Galaxy S4 den schnellen LTE Mobilfunkstandard für Bandbreiten von bis zu 100 Mbit/s. Wo kein LTE verfügbar ist, lassen sich mit dem Galaxy S4 über HSPA+ im 3G Handy-Netz bis zu 42,2 Mbit/s erreichen. Anders als das iPhone 5, das in Deutschland nur die von der Telekom verwendeten LTE Frequenzen unterstützt, ist das Samsung Galaxy S4 mit allen deutschen LTE Netzen kompatibel. Insgesamt beherrscht es LTE Verbindungen auf sechs international genutzten Frequenzbändern und ist damit sogar weltweit für den LTE Einsatz gerüstet.

Kein Galaxy S4 ist eine Insel: Kommunikation auf allen Kanälen

Für die umfassende Vernetzung hat Samsung das Galaxy S4 auch sonst regelrecht vollgestopft mit Empfangs- und Sendeeinheiten: Das flotte WLAN n wird genauso unterstützt wie der aktuelle Bluetooth 4.0 Standard, darüber hinaus ist ein NFC Modul (drahtloser Datenaustausch, bargeldloses Bezahlen) verbaut. Ein Infrarotsender macht das Smartphone zudem zur universellen Fernbedienung für kompatible TVs, Receiver, DVD-Player und mehr.

Auch bei den fest integrierten Anwendungen spielt neben etlichen neuen Foto-Funktionen vor allem die Vernetzung des eigenen Smartphones mit anderen Geräten eine große Rolle. So lassen sich per "Group Share" Fotos, Videos und Dokumente über Wi-Fi Direct ganz einfach mit anderen Android Nutzern in der Nähe teilen. Über die "Share Music" Funktion können sogar mehrere Galaxy S4s zu einem 5.1 Soundsystem zusammengeschlossen werden.

Überhaupt ist sich das neue Galaxy seiner Umgebung bewußt wie nie zuvor: Zusätzlich zu den schon üblichen Lage- und Bewegungssensoren verfügt das Samsung Galaxy S4 auch über Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensoren, was - zumindest in der Theorie - interessante neue Anwendungen möglich macht.

Samsung Galaxy S4: Share Music
Pump up the volume: Per Music Share Funktion werden mehrere Galaxy S4 zum Soundsystem
Bereich und Gewichtung Kriterien Testurteil weitere Infos

Bedienung und Display

Gewichtung 40%

  • äußeres Design, Verarbeitung
  • Menüführung, Bedienfreundlichkeit
  • Reaktionsfreudigkeit, Farbdarstellung

92/100

Bedienung

Funktionen und Ausstattung

Gewichtung 40%

  • Leistung Hardware-Komponenten
  • Eigenschaften, Funktionen im Detail
  • Akku: Austauschbarkeit und Leistung

91/100

Ausstattung

Kamera

Gewichtung 20%

  • Kameraeinstellungen- und Funktionen
  • Bild- und Videoqualität

87/100

Kamera

Gesamtwertung

alle

90/100

Zur Testübersicht