Sony Xperia Z Test: Ausstattung

Ausstattung und Funktionen des Xperia Z: Außen und innen riesig

SmartWeb Test vom 10.05.13, Corinna Schütten

Schon die harten Fakten sprechen für das Sony Xperia Z: Quad-Core Prozessor, Android 4.1, guter Akku, erweiterbarer Speicher, diverse Schnittstellen für umfassende Konnektivität, sprich alles, was von einem modernen Smartphone der Spitzenklasse erwartet wird.

Darauf basierend ist die Liste aller Funktionen des Sony Xperia Z lang: Es ist bestens gerüstet für das Surfen im Internet - auch via LTE -, besitzt zwei leistungsstarke Kameras, kann als Navigator, MP3-Player, Spielekonsole, Videoplayer, etc. dienen und noch vieles mehr. Alles in allem findet sich kaum etwas, was das Xperia Z nicht kann bzw. wofür es keine passende zubuchbare App gibt.


Smartphone Check Logo

Ausstattung

  • 1,5 GHz Quad-Core Prozessor
  • LTE Modul
  • erweiterbarer Speicher
  • 2 Kameras
  • Schnittstellen: NFC, MHL, etc.
  • Akku nicht austauschbar

Schnell in jeder Lebenslage

Das Sony Xperia Z ist in jeder Hinsicht auf Geschwindigkeit geeicht - egal, ob bei der Anwendung von Apps, beim Browsen durch das Menü oder auch beim Surfen im World Wide Web. Den Grundstein legt hier der auf 1,5 GHz getaktete Quad-Core SoC (System on a Chip). An Arbeitsspeicher steht dem Prozessor eine Kapazität von 2 GB zur Verfügung. Einen weiteren Betrag zur starken Performance des Xperia Z leistet zudem die aktuelle Version des Android Betriebssystems, 4.1 Jelly Bean.

Um auch im Internet Tempo vorlegen zu können, ist das Xperia Z zu allen aktuellen Mobilfunkstandards kompatibel, LTE eingeschlossen. So werden im Idealfall Datenraten von bis zu 100 Mbit/s im Download erreicht. Aber auch dort, wo 4G noch nicht verfügbar ist, bleibt die nutzbare Bandbreite hoch, denn über HSDPA lassen sich immerhin noch maximal 42,2 Mbit/s erzielen und die WLAN Kompatibilität des Smartphones reicht bis Standard n.

Allerdings bleibt zu erwähnen, dass der prinzipiell ordentliche 2.330 mAh Lithium-Ionen Akku im Internetdauerbetrieb recht schnell an seine Grenzen stößt. Im WLAN Netz lässt sich mit dem Xperia Z beispielsweise rund 8 Stunden und 50 Minuten surfen. Zum Vergleich: Das iPhone 5 schafft hier ganze 15 Stunden.

Videos abspielen auf dem Sony Xperia Z
Videowiedergabe mit dem Sony Xperia Z

Welcher Anschluss soll es sein?

Als Vertreter der Gattung Smartphone ist das Sony Xperia Z alles andere als ein in sich geschlossenes Universum. Ganz im Gegenteil, alles was nötig ist, um mit der Außenwelt in Kontakt zu treten, auch über Telefonie- und Internetverbindung hinaus, bringt das Xperia Z ab Werk mit sich: Einen USB Anschluss (USB 2.0), MHL (äquivalent zu HDMI) für den Anschluss von TV-Geräten, DLNA, NFC (Near Field Communication), Bluetooth (4.0), etc. Zudem gewährt das Smartphone mittels Tethering als mobiler WLAN Hotspot anderen Geräten Zugriff auf das Internet. In puncto Konnektivität hat der Nutzer also die große Auswahl.

App Menü Sony Xperia Z
App Menü Sony Xperia Z

Smartphone? Navi? Mediaplayer? Spielekonsole? Alles!

Sicher, telefonieren und surfen lässt es sich tadellos mit dem Sony Xperia Z. Aber warum hier schon aufhören? Immerhin hat das Smartphone eine riesige Palette an Funktionen zu bieten, die weit über die grundlegenden Fähigkeiten eines Mobiltelefons hinausgehen. Sony ist hier in erster Linie für seine Music-Player bekannt. Und auch das Xperia Z bringt nicht nur ein UKW Radio sondern auch die beliebte WALKMAN Funktion mit sich. Individuell an das Ohr anpassbare Kopfhörer gehören darüber hinaus zum Lieferumfang.

Der integrierte Lautsprecher liefert rundum ordentlichen Sound, allerdings kann sich dessen Positionierung am unteren Geräterand unter Umständen als hinderlich erweisen, vor allem, wenn das Xperia Z in der Hand gehalten wird.

Das große Full HD Display ist natürlich hervorragend geeignet, um Videoclips oder auch Filme anzuschauen. Hier kann das Xperia Z seine Vorzüge rundum ausspielen und an dieser Stelle zeigt sich der Akku tatsächlich von seiner guten Seite: 4 bis 5,5 Stunden Filmvergnügen - je nachdem ob SD- oder HD-Inhalt - sind hier problemlos möglich.

Farbintensives Display: Sony Xperia Z
Farbdarstellung des Sony Xperia Z

Außerdem dank des Displays ein Garant für Spaß: Gaming über die Sony-eigene Spieleplattform PlayStation Mobile. Der Zugriff lässt sich ganz leicht als App auf das Xperia Z bringen, eine Installationshilfe bringt das Smartphone direkt mit sich. Ebenso wie weitere Demo-Versionen verschiedener Anwendungen, die aber, falls sie als störend empfunden werden, auch ganz leicht wieder deinstalliert werden können.

Die Navigationssoftware, die Sony auf das Xperia Z aufgespielt hat, ist derweil keine Test-Version sondern Googel-Maps Navigation, ein vollständiges und zuverlässiges Programm, sodass ein separates Navi nicht mehr zwingend nötig ist. Besonders praktisch: Durch die neue Sony "Auto-App", welche das Menü auf die wichtigsten Funktionen wie Telefonieren - via Freisprechfunktion -, Music-Player und Navigation begrenzt und darüber hinaus auch optisch vereinfacht, kann das Xperia Z noch leichter bedient werden, wenn es per Halterung an das Armaturenbrett des eigenen PKW angebracht wird.

Für all das und vieles mehr verfügt das Sony Xperia Z über einen 16 GB Flashspeicher, der sich dank MicroSD Slot per Speicherkarte um bis zu 64 GB erweitern lässt.

Die Kamera, die mehr kann

Auch wenn dadurch im Test wirklich schöne Bilder entstanden, es sind nicht unbedingt die 13 Megapixel, mit der die Kamera des Sony Xperia Z auflöst, welche die Redaktion besonders beeindruckten. Vielmehr waren es die vielen cleveren Funktionen, die Sony der Digitalkamera seines neuen Smartphone-Aushängeschildes spendiert hat, die einen überaus positiven Eindruck hinterließen. Zudem wurden auch die Frontkamera und die Video-Funktion mit einem Hochkontrastmodus ausgestattet.

Letztere beiden erwiesen sich nicht zuletzt dadurch als ebenfalls rundum alltagstauglich und erbrachten im Praxistest sehr gute Leistungen.

Bereich und Gewichtung Kriterien Testurteil weitere Infos

Bedienung und Display

Gewichtung 40%

  • äußeres Design, Verarbeitung
  • Menüführung, Bedienfreundlichkeit
  • Reaktionsfreudigkeit, Farbdarstellung

90/100

Bedienung

Funktionen und Ausstattung

Gewichtung 40%

  • Leistung Hardware-Komponenten
  • Eigenschaften, Funktionen im Detail
  • Akku: Austauschbarkeit und Leistung

88/100

Ausstattung

Kamera

Gewichtung 20%

  • Kameraeinstellungen- und Funktionen
  • Bild- und Videoqualität

88/100

Kamera

Gesamtwertung

alle

89/100

Zur Testübersicht