T Phone mit Telekom Vertrag im Test

Unsere T Phone Erfahrungen: Neues Handy mit Telekom 5G

Am 24. Januar 2023 sind das T Phone und T Phone Pro von der Telekom in den deutschen Handel gekommen. In Zusammenarbeit mit T-Mobile US und Google sollen die neuen Smartphones die Telekom 5G-Technik der breiten Bevölkerung zu einem günstigen Preis zugänglich machen. Mit einem Telekom Vertrag gibt es die Geräte bereits für einmalig 1,- €. Wir haben uns das T Phone im Praxis-Test genauer angeschaut.

von Stefanie Österle
Aktualisiert 29.11.2023
T Phone mit Telekom Vertrag im Test - das Handy der Telekom
4.5 / 514 (14)
Telekom T Phone im Test

Vor- und Nachteile: Telekom T Phone

Vorteile
  • sehr günstiges 5G-Handy
  • im schnellsten Handynetz surfen
  • Speicherplatz erweiterbar
  • federleicht mit guter Haptik
Nachteile
  • NFC nur beim T Phone Pro
  • nur 64 GB interner Speicher

Experten-Meinung zum T Phone

Stefanie Österle - SMARTWEB-Redakteurin seit 2016

"Für seine Preisklasse bietet das T Phone der Telekom genau das, was es soll: Einen günstigen Zugang zum größten 5G-Netz in Deutschland, welches jetzt schon 96% der Bevölkerung mit 5G versorgt. Abzüge gibt es jedoch für die niedrige Speicherkapazität und dem fehlenden NFC-Chip."

Telekom T Phone mit Vertrag für nur 1,- €

Das mobile Internetsurfen mit 5G wird häufig noch mit teuren Handytarifen und Premium-Smartphones verbunden, die sich nicht für den kleinen Geldbeutel eignen. Damit möchte die Deutsche Telekom nun Schluss machen: Mit dem günstigen T Phone und T Phone Pro soll der Zugriff auf Telekom 5G für die Gesellschaft vereinfacht werden. Das T Phone kostet zum Marktstart nur 219 € (UVP) und auch das T Phone Pro geht mit 269 € (UVP) noch als Schnäppchen durch. Die Geräte sind aus einer Kollaboration mit T-Mobile US und Google entstanden und basieren auf den Smartphones von REVVL, der Eigenmarke von T-Mobile US.

Noch günstiger sind die T Phones mit Abschluss eines Telekom Handyvertrags. Zusammen mit einem Telekom Magenta Mobil Tarif kosten die 5G Handys einmalig nur noch 1,- € bei einer Vertragslaufzeit von mindestens 24 Monaten. Dazu kommt dann noch eine monatliche Zahlung für das Bundle. Unsere Empfehlung zum T Phone ist der MagentaMobil XS Tarif mit 5 GB für 44,95 € pro Monat. Inklusive sind eine Telefon- und SMS-Flat in alle deutschen Netze, EU-Roaming und der Zugriff auf das LTE- und 5G-Netz der Telekom. Wie gut das T Phone mit Telekom 5G für den Schnäppchenpreis ist, haben wir uns im Praxis-Test angeschaut.

Empfehlung: T Phone mit MagentaMobil XS

Logo Telekom

Das T Phone mit Handytarif besticht mit einem sehr niedrigen Einmalpreis und günstigem Zugang ins Telekom 5G-Netz:

  • Telefon- und SMS-Flat in alle dt. Netze
  • 5 GB Datenvolumen pro Monat
  • LTE und 5G mit bis zu 300 Mbit/s
  • EU-Roaming inkl. Schweiz und Großbritannien
  • Laufzeit 24 Monate, danach monatlich kündbar

44,95 € pro Monat
T Phone nur 1,- € einmalig

Zum Angebot

So geht's: Telekom T Phone einrichten

Das T Phone hat uns zusammen mit einer Telekom SIM-Karte erreicht, die sich je nach Bedarf als Mini-, Micro- oder Nano-SIM verwenden lässt. Das Smartphone selbst wird in einer schicken Box geliefert, die vom bekannten Telekom Logo in Magenta geziert wird. Neben dem T Phone befindet sich in der Originalverpackung der komplette Lieferumfang bestehend aus:

  • USB-C Ladekabel (ohne Ladestecker)
  • Steckplatzwerkzeug
  • Kurzanleitung

Nachdem wir die SIM-Karte eingelegt und das Smartphone an dem seitlichen Ein- und Aus-Knopf eingeschaltet haben, geht es direkt an die Einrichtung des T Phones. Das Land, in dem wir uns befinden, und die Sprache erkennt das T Phone von selbst. Wer möchte, kann dies aber im ersten Schritt ändern. Weiter geht es mit der Einrichtung der WLAN-Verbindung und der Möglichkeit, Apps und Daten zum T Phone vom bisherigen Smartphone zu übertragen. Im nächsten Schritt wird die Partnerschaft deutlich erkennbar: Sämtliche Google Dienste und Apps lassen sich jetzt schon auswählen und auf Wunsch installieren.

T Phone Bildschirmsperre: PIN, Fingerabdruck & Gesichtserkennung

Anschließend hat uns das T Phone aufgefordert, die Bildschirmentsperrung einzustellen. Zuerst sollten wir eine PIN festlegen, danach konnten wir optional unseren Fingerabdruck hinzufügen. Dies hat ohne Probleme funktioniert. Da das Gerät keinen Home Button besitzt, fungiert der Ein- und Aus-Knopf an der Seite als Fingerabdrucksensor. In den Einstellungen des T Phones kann auch die Gesichtsentsperrung nachträglich aktiviert werden.

T Phone auf den ersten Blick: Display, Design und Haptik

Zuerst ist uns aufgefallen, wie groß das T Phone mit seinen Maßen von 166,61 mm x 76,42 mm x 8,76 mm ist. Trotzdem liegt es durch sein federleichtes Gewicht von 195 Gramm gut in der Hand. Auf dem Rücken ist das Telekom Logo mit einem "T" zu sehen. Das T Phone ist in der Farbe Chalk Blue erhältlich, während das T Phone Pro in der Farbe Dark Shadow (Schwarz) zu haben ist.

Auf der Front befindet sich das 6,5 Zoll große HD+ Display des T Phones. Das HD+ Panel des T Phone Pro fällt mit 6,8 Zoll noch größer aus. Smartphones dieser Größenordnung sind reine Gewöhnungssache, wer aber ohnehin schon ein Fan von Phablets ist, wird sich am T Phone erfreuen. An der Bildschirmauflösung gibt es nichts auszusetzen. Käufer sollten allerdings im Hinterkopf behalten, dass es sich hierbei "nur" um HD+ Qualität handelt.

Die Technik des T Phones unter der Lupe

Um das volle Potenzial des Telekom 5G-Netzes ausnutzen zu können, spielt eine hochwertige Hard- und Software eine große Rolle. Unter der Haube kommt dafür ein 2,2 GHz Octa-Core Prozessor von MediaTek zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher beim T Phone wartet mit 4 GB auf, während das T Phone Pro 6 GB RAM im Gepäck hat. Etwas mager fällt zunächst die interne Speicherkapazität aus: Das T Phone bietet standardmäßig nur 64 GB, das Pro-Modell stellt immerhin 128 GB zur Verfügung. Insbesondere mit dem T Phone könnten beispielsweise eifrige Hobby-Fotografen speichertechnisch schnell an ihre Grenzen kommen. Abhilfe schafft jedoch eine MicroSD-Karte, welche eine Speichererweiterung um bis zu 2 TB ermöglicht.

Und wie steht es um die Akkulaufzeit? Beim T Phone setzt der Hersteller auf 4.500 mAh. Wer zum T Phone Pro greift, profitiert von 5.000 mAh. Wir sind mit der Laufzeit des T Phones durchaus zufrieden. Im Rahmen unseres Praxis-Tests haben wir das T Phone mit dem Android 12 Betriebssystem einen ganzen Tag lang zum Internetsurfen, Fotografieren, Zocken und Streamen verwendet und siehe da - am Ende des Tages waren noch rund 50% übrig. Technische Aussetzer hatten wir selbst bei anspruchsvollen Apps nicht. Die Schnellladung ist mit beiden Geräten möglich, jedoch hat das T Phone Pro einen entscheidenden Vorteil gegenüber dem T Phone. Nur die Pro-Variante besitzt einen NFC-Chip, was bedeutet, dass nur dieses Modell dem kabellosen Laden und der bargeldlosen Bezahlung via Google Pay mächtig ist.

T Phone Pro + MagentaMobil S

Logo Telekom

Das T Phone Pro ist nicht nur größer als das T Phone, sondern bietet außerdem eine größere Akkukapazität, eine Quad-Kamera statt einer Triple-Kamera und eine NFC-Schnittstelle für den gleichen Preis mit Telekom Vertrag.

  • Telefon- und SMS-Flat in alle dt. Netze
  • 10 GB Datenvolumen pro Monat
  • LTE und 5G mit bis zu 300 Mbit/s
  • EU-Roaming inkl. Schweiz und Großbritannien
  • Laufzeit 24 Monate, danach monatlich kündbar

49,95 € pro Monat
T Phone Pro nur 1,- € einmalig

Zum Angebot

Im Telekom Netz mit 5G & LTE surfen

Mit dem T Phone und dem T Phone Pro surfen Nutzer ausschließlich im Telekom Netz. Die Internet-Geschwindigkeit liegt bei 300 Mbit/s in der Spitze. Auf Telekom LTE können bereits 99,6% der Haushalte in Deutschland zugreifen. Und wie sieht es mit der Telekom 5G Verfügbarkeit aus? Die steht für 96% der Bevölkerung bundesweit bereit. In der Praxis können wir die zuverlässige Netzverfügbarkeit nur bestätigen. Vor allem in urbanen Gebieten hatten wir nahezu die ganze Zeit die Möglichkeit, im 5G-Netz der Telekom zu surfen. Im Tunnel während der Bahnfahrt fand der Wechsel zu LTE statt, sodass wir dennoch problemlos das mobile Internet ohne spürbaren Geschwindigkeitsverlust nutzen konnten. In weniger erschlossenen Regionen, beispielsweise auf Landstraßen rund um Waldgebiete, konnten wir jedoch keine Netzverbindung herstellen.

T Phone Kamera: Wie gut fotografiert das 5G-Handy?

Auf dem Rücken des T Phones sitzt eine Triple-Kamera. Der 50-Megapixel-Sensor wird von einem 2-Megapixel-Tiefensensor und einer 2-Megapixel-Makrokamera begleitet. Gängige Kamera-Funktionen, wie etwa die Zeitlupe, der Pro-Modus, Panorama und der Makro-Modus sind mit an Bord. Uns hat besonders gefallen, wie hell die Aufnahmen mit der T Phone Kamera werden, auch bei unvorteilhaften Lichtverhältnissen. Statt saturierten Farben, haben bei den meisten Aufnahmen kühlere Farbtöne dominiert, was uns persönlich gefallen hat. Einen kleinen Abzug gibt es allerdings für die Schärfe, die vor allem bei Objekten in der Ferne nicht mehr ganz so detailgetreu ist. Auf der Vorderseite knipst eine 5 Megapixel-Frontkamera Selfies mit optionalem Beauty-Modus.

Das T Phone Pro wartet mit einem Quad-Kamerasystem auf. Zusätzlich zu den erwähnten Kamerasensoren kommt bei der Pro-Variante eine 5-Megapixel-Superweitwinkelkamera mit 115°-Ansicht zum Einsatz. Die Frontkamera löst mit 16 Megapixel auf.

Telekom Handyvertrag mit T Phone (Pro) bestellen

Neben den von uns empfohlenen MagentaMobil Tarifen hat die Telekom noch andere Handytarife im Programm, die zusammen mit dem T Phone und T Phone Pro gebucht werden können. Unabhängig davon, auf welchen Telekom Handyvertrag die Wahl fällt, bleibt der Einmalpreis der 5G-Smartphones bei nur 1,- €.

Magenta Mobil XS Magenta Mobil S Magenta Mobil M Magenta Mobil L Magenta Mobil XL

Allnet-Flat
5 GB

Allnet-Flat
10 GB

Allnet-Flat
20 GB

Allnet-Flat
40 GB

Allnet-Flat
Unlimited

LTE/5G bis 300 Mbit/s
(Upload bis 50 Mbit/s)

LTE/5G bis 300 Mbit/s
(Upload bis 50 Mbit/s)

LTE/5G bis 300 Mbit/s
(Upload bis 50 Mbit/s)

LTE/5G bis 300 Mbit/s
(Upload bis 50 Mbit/s)

LTE/5G bis 300 Mbit/s
(Upload bis 50 Mbit/s)

44,95 € mtl.

49,95 € mtl.

59,95 € mtl.

69,95 € mtl.

94,95 € mtl.

Direkt zur Telekom

Einmalige Kosten bei den Telekom Tarifen: Wer sich für einen Telekom MagentaMobil Tarif entscheidet, zahlt neben der monatlichen Grundgebühr nach Vertragsabschluss einen einmaligen Bereitstellungspreis in Höhe von 39,95 €.

Fragen und Antworten zum Telekom T Phone

Was ist das T Phone?

Beim T Phone und T Phone Pro handeln es sich um günstige 5G-Smartphones, welche die Deutsche Telekom in Kooperation mit T-Mobile US und Google auf den Markt gebracht hat. Durch die niedrigen Preise der Geräte soll Telekom 5G für die breite Bevölkerung zugänglich gemacht werden.

Wie viel kostet das T Phone?

Das Telekom T Phone und T Phone Pro sind seit dem 24. Januar 2023 erhältlich. Das T Phone kostet 219 € (UVP), während für das T Phone Pro 269 € (UVP) anfallen.

Wie teuer ist das T Phone mit Telekom Vertrag?

Zusammen mit einem Telekom Handyvertrag ist das T Phone noch günstiger. Der Einmalpreis für das Smartphone liegt dann bei nur 1,- €. Die monatlichen Kosten für das T Phone mit Telekom Tarif liegen beispielsweise bei 44,95 € mit dem MagentaMobil XS Tarif (5 GB).


Logo Telekom
Anbietercheck Logo

Weiterlesen: Telekom Mobilfunk im Test


Tariftipp

Telekom MagentaMobil M

Unsere Redaktions-Empfehlung: Telekom Magenta Mobil M ist ein umfassend ausgestatteter Smartphone Tarif, zu dem viele Handys schon für eine geringe Zuzahlung erhältlich sind. Für den Mobilfunktarif ruft die Telekom aktuell einen Monatspreis in Höhe von 49,95 € auf. Was das Datenkontingent anbelangt, werden Telekom Kunden jeden Monat mit satten 20 GB ausgestattet. Gesurft wird im leistungsstarken Mobilfunknetz der Telekom.

Telekom MagentaMobil PlusKarten

Internet

Internet Flat
4G|LTE- und 5G-Netz mit bis zu 300 Mbit/s
20 GB Volumen

Telefon

Flat ins dt. Festnetz
Flat in alle Handynetze

Aktion im Februar:

  • Zusatzkarten ab 9,95 € mtl.
  • 240 € Cashback

49,95 €
pro Monat

Tipp