Vodafone Netz im Test

Platz 2 im Netztest: Kämpft sich Vodafone bald an die Spitze?

Unser Netzbetreiber-Vergleich zeigt: Bei Vodafone ist ein stabiles LTE-Netz mit guter Sprachqualität Programm. Der Mobilfunkanbieter hat sowohl im Daten- als auch im Telefoniebereich aufgeholt und positioniert sich damit auf dem zweiten Platz. Trotz Verbesserungsarbeiten ist das Vodafone-Netz der Telekom in Sachen Verfügbarkeit und Datengeschwindigkeit jedoch noch spürbar unterlegen. Dafür gibt es von uns die Schulnote GUT (1,7).

Aktualisiert 24.11.2020
Vodafone Netz im Test - LTE-Highspeed und Telefonie im Check
4.5 / 5 4 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (4)

Vodafone Netz Bewertung

Zwar weist Vodafone in puncto Internet einen Fortschritt zum Vorjahr auf, konnte Webseiten und Videos in Städten aber nicht so zuverlässig wie die Telekom aufrufen. Ein weiteres Manko stellt die Surf-Geschwindigkeit dar, denn in der Praxis surfen Kunden im Schnitt nur mit 67,4 Mbit/s. Unsere Note: GUT (2,4).

Auch was die Verfügbarkeit des Mobilfunknetzes angeht, kann Vodafone nicht ganz mit dem Testsieger mithalten. In der Fläche ist LTE laut Chip nur zu 86,1% verfügbar, bei der Bevölkerungsversorgung in Deutschland kann der Anbieter aber immerhin mit rund 98% auftrumpfen. Das Resultat: die Detailnote GUT (1,5).

Ordentlich Punkte konnte der Netzbetreiber im Teilbereich "Telefonie und Sprache" sammeln. Im Netz des Anbieters sind Gesprächspartner rasch an der Strippe und profitieren von einer guten Sprachqualität beim Telefonieren. Dafür sackt Vodafone die Note SEHR GUT (1,3) ein.

Testergebnis 11/2020

Unter Berücksichtigung aller Testergebnisse erzielt das Vodafone-Netz 89 von 100 möglichen Punkten und erzielt im SmartWeb Netztest die Endnote GUT (1,7). Damit liegt die Telekom zwar noch in sicherer Distanz vorne, sollte sich aber vor dem Angriff auf die Handynetz-Spitze von Vodafone weiterhin in Acht nehmen.

Experten-Meinung zum Vodafone Netz

"Wer sich für das LTE-Netz von Vodafone entscheidet, trifft sicherlich keine schlechte Entscheidung. Der Zweitplatzierte in unserem SmartWeb Netztest punktet mit einer sehr guten Gesprächsqualität, hat aber noch etwas Aufholbedarf in puncto Netzabdeckung und Geschwindigkeit beim Websurfen."

Vodafone sichert sich den zweiten Platz im Netztest

Der Wettkampf um das beste Mobilfunknetz in Deutschland ist sehr knapp ausgefallen. Einen Wechsel an der Spitze gab es jedoch nicht, denn die Deutsche Telekom konnte auch in unserem SmartWeb Netztest 2020 mit Bestwerten in allen Wertungskategorien glänzen. Für Vodafone hat es zwar nicht für den ersten Platz auf dem Siegertreppchen gereicht, was aber nicht heißen soll, dass der Anbieter nicht mit echter Premiumqualität aufwartet: In unseren Testbereichen Internet, Verfügbarkeit und Telefonie hat das Handynetz des Zweitplatzierten stets gute Ergebnisse abgeliefert, insbesondere Viel-Telefonierer sind durch schnelle Rufaufbauzeiten und einer guten Sprachqualität im Vodafone Netz gut bedient.

Fest steht aber auch, dass Vodafone noch viel Verbesserungsarbeit zu leisten hat, um der Telekom den ersten Platz auf dem Siegerpodest streitig zu machen. Um unsere Qualitätsurteile treffen zu können und die Netze anhand ihrer Leistungen richtig einzuordnen, haben wir uns die Auswertungsergebnisse der Technikmagazine Connect und Chip genau angeschaut und eine gemeinsame Rangfolge für die Handynetze erstellt. Die Mobilfunknetze von Vodafone, o2 und der Telekom wurden in verschiedenen Kategorien bis ins letzte Detail getestet - in der Stadt, auf dem Land, auf den deutschen Straßen und auf Zugreisen.

Netztest 2020: Internet, Verfügbarkeit und Telefonie auf dem Prüfstand

Der SmartWeb Netzbetreiber-Vergleich fasst die Testergebnisse von Chip und Connect zusammen und präsentiert diese durch drei wichtige Teilbereiche: Internet und Daten, Netzverfügbarkeit sowie Telefonie und Sprache. In den einzelnen Disziplinen können die Netzanbieter maximal 100 Punkte erreichen. Anhand der erzielten Punktzahl erhalten die Handynetze dann Teilnoten für jede Wertungskategorie. Diese werden unterschiedlich hoch gewichtet und schließlich verwendet, um jeweils eine Gesamtnote für die Anbieter zu ermitteln.

Sowohl die Disziplin Internet als auch Telefonie machen 30% der Endnote aus, während die Verfügbarkeit der Netze mit 40% am höchsten gewichtet wird. Die Telekom erringt mit der Note SEHR GUT (1,3) den Testsieg, während sich Vodafone mit dem Qualitätsurteil GUT (1,7) auf dem zweiten Platz niederlässt. Das o2 Netz von Telefónica Deutschland schafft es leider nur auf Platz 3 mit der Gesamtnote BEFRIEDIGEND (2,6). Eine direkte Gegenüberstellung der Auswertungsergebnisse gibt es auf der folgenden Seite: Mobilfunknetze im Test

Keyfacts zum Vodafone Netz

Logo Vodafone Ausbaugebiet

Mobilfunktarife
Vodafone Red XS (4 GB) für 29,99 €
Vodafone Red S (10 GB) für 39,99 €
Vodafone Red M (20 GB) für 49,99 €
Vodafone Red L (40 GB) für 59,99 €

Surf-Speed liegt bei max. 500 Mbit/s
(durchschnittlich 67,4 Mbit/s)

LTE-Verfügbarkeit bei 98,6%
der deutschen Haushalte

Anschlusspreis einmalig 0,- €

Direkt zu Vodafone

Logo Vodafone
Anbietercheck Logo

Vodafone Mobilfunk

Internet und Daten: Premiumqualität, aber noch Ausbaubedarf

Das wohl wichtigste Kriterium bei der Wahl eines Mobilfunktarifs ist für viele Smartphone-Nutzer mittlerweile das mitgelieferte Datenkontingent. Das liegt daran, dass dem mobilen Websurfen eine hohe Bedeutung zugeordnet wird und Verbraucher nicht von WLAN-Verbindungen abhängig sein möchten. Umso wichtiger ist es da, dass ausreichend hohe Surf-Geschwindigkeiten zur Verfügung gestellt, Webseiten zügig aufgebaut, Streaming-Videos selten abgebrochen und Dateien zeitnah hoch- bzw. heruntergeladen werden. Qualität auf hohem Niveau gibt es dafür im Vodafone Netz, allerdings mit kleinen Mankos.

Vodafone hält Niveau und überzeugt mit hohen Erfolgsquoten

Was die Erfolgs- und Abbruchquote angeht, spielt das Vodafone Netz auf alle Fälle in der oberen Liga mit und ist fast auf Augenhöhe mit der Telekom. Aber eben nur fast, denn die Fachzeitschrift Connect attestiert dem Handynetz etwa beim mobilen Abspielen von Videos in urbanen Gebieten Defizite im Vergleich zum besseren Kontrahenten. Genau genommen wurde etwa bei den Drivetests in Großstädten eine Erfolgsrate von 95% verzeichnet, in Kleinstädten sinkt die Quote nochmals auf unter 93%. Nur die Telekom liegt konstant über 98%. Dieser rote Faden zieht sich durch den gesamten Datenbereich: Beide Netze liefern sehr gute Werte, jedoch zieht Vodafone immer erst mit etwas Abstand nach.

Schnelles Netz in den Metropolen, etwas langsamer auf dem Land

In puncto Geschwindigkeit muss sich Vodafone zwar nicht hinter der Telekom verstecken, lässt seine Kunden aber entgegen des eigentlich höheren maximal möglichen Surf-Speeds deutlich langsamer im LTE-Netz browsen. In der Spitze kann eine Bandbreite von bis zu 500 Mbit/s für den Datentransfer realisiert werden - solch hohe Geschwindigkeiten bringen selbst die Telekom mit maximal 300 Mbit/s und auch das o2 Netz mit gerade einmal bis zu 225 Mbit/s nicht mit. Doch welchen Nutzen haben extrem hohe Übertragungsraten, wenn sie in der Praxis spürbar niedriger ausfallen?

Denn durchschnittlich sind Vodafone Kunden laut den Datenmessungen von Connect in der Praxis nur mit bis zu 67,4 Mbit/s mobil. Das ist noch einmal ein gutes Stück weniger als die Telekom in petto hat - hier ist im Durchschnitt von 78 Mbit/s die Rede. Schneller als im o2 Netz sind Nutzer bei Vodafone aber allemal unterwegs, denn hier werden im Schnitt nur 40 Mbit/s bereitgestellt. Die im Vergleich niedrigeren Geschwindigkeiten sollten jedoch nicht abschrecken, denn mobiles Surfen ist damit immer noch bei ausreichender Netzabdeckung zügig möglich.

Auf Landstraßen und auf Autobahnen ließen sich bei Vodafone jedoch niedrigere Erfolgsquoten und Geschwindigkeiten von Chip verzeichnen, was zeigt, wo es insgesamt noch Aufholbedarf gibt: auf dem Land, fernab von großen Metropolen. Ein ähnliches Bild zeichnet sich auf Zugreisen ab. Die Erfolgsrate beim Anschauen von YouTube Videos liegt laut Connect bei nur 60,2% und auch der Webseitenaufruf fällt mit 87,1% etwas mau aus. Insgesamt schneidet das Vodafone Netz demnach ein wenig schlechter als die Telekom ab, bietet aber dennoch ein stabiles Netz mit ausreichend hoher Surf-Geschwindigkeit. Unser Qualitätsurteil: die Teilnote GUT (2,4) mit 81/100 Punkten.

Internet Testergebnisse von den Netzbetreibern im Vergleich

Telekom Vodafone o2

92/100 Punkte

SEHR GUT (1,4)

81/100 Punkte

GUT (2,4)

69/100 Punkte

BEFRIEDIGEND (3,3)

Verfügbarkeit: Vodafone LTE- und 5G-Ausbau auf Hochtouren

Wie steht es um die LTE-Verfügbarkeit im Vodafone Netz? Wer viel im mobilen Internet unterwegs ist und ungerne auf Funklöcher stößt, ist prinzipiell mit den Mobilfunknetzen von der Telekom und Vodafone gut beraten. Beide Betreiber sind mit ihrem Netzausbau sowohl im LTE-Bereich als auch bei der neuen Funktechnik 5G ganz vorne mit dabei und stellen das o2 Netz derzeit noch in den Schatten.

Ausbaubedarf von LTE in der Fläche, aber gute Versorgung der Haushalte

Wie schlägt sich das Vodafone Netz in Sachen Verfügbarkeit in unserem Mobilfunknetztest? Unterm Strich lässt sich sagen, dass der Anbieter zwar deutschlandweit gut aufgestellt ist und eine hinreichende Mobilfunkversorgung gewähren kann, aber im Vergleich zur Telekom noch Aufholarbeit zu leisten hat. Die schlechtere LTE-Verfügbarkeit in der Fläche lässt sich von den Ergebnissen des Chip Netztests ablesen: Demnach wird LTE nur auf 86,1% in der auswertbaren Fläche zur Verfügung gestellt, bei der Telekom sind es dagegen bereits 93,3%. Erst unter Berücksichtigung der anderen Funktechniken - UMTS und GSM - wurde für Vodafone mit 97,2% eine ähnlich gute Netzabdeckung wie für den Testsieger ermittelt. Dieser kommt im Chip Netzvergleich auf insgesamt 98%.

Was die LTE-Versorgung von der Bevölkerung angeht, begegnen sich das Vodafone- und Telekom-Netz aber immerhin auf Augenhöhe. Vodafone stattet rund 98,6% der deutschen Haushalte mit LTE-Highspeed aus, während die Telekom mit 98,4% sogar marginal darunterliegt. Daher vergeben wir für die insgesamt ordentliche Datenabdeckung 91 von 100 Punkten und die Teilnote GUT (1,5).

Vodafone Netzabdeckung im eigenen Umkreis prüfen

Die Abbildung zeigt, wie es um die LTE-Versorgung im Vodafone Netz steht. Während rechts die vollständige Mobilfunkversorgung mit allen Funktechniken zu sehen ist, wird auf der linken Seite nur die LTE-Abdeckung dargestellt. Der Netzbetreiber deckt zwar große Teile in Deutschland ab, hat aber noch viele Funklöcher zu schließen. Um die Verfügbarkeit des Netzes am eigenen Standort zu prüfen, empfiehlt sich ein Blick auf die interaktive Vodafone Netzkarte. Alle Details zum Thema lassen sich auch unter Vodafone LTE Verfügbarkeit nachlesen.

Zur Vodafone Netzkarte

Vodafone 5G: Echtzeit-Netz bis 2021 für 20 Millionen Menschen verfügbar?

Nachdem die Netzbetreiber im Jahr 2019 eifrig um die 5G-Frequenzen gewettsteigert haben, lässt dies im Folgejahr die Frage aufkommen, wie es denn um den Ausbaustatus der neuen Kommunikationstechnologie steht. Bis Ende 2021 möchte der Anbieter die fünfte Mobilfunkgeneration für 20 Millionen Menschen zugänglich machen und damit Geschwindigkeiten von bis zu 1 Gigabit pro Sekunde liefern - das übertrifft die Datenübertragungsrate von LTE bei Weitem und ermöglicht den Datenaustausch quasi in Echtzeit.

Zehn Monate nach der Versteigerung der 5G-Frequenzen ist Vodafone mit dem Ausbau in der Fläche gestartet, nachdem zuvor die Versorgung in Großstädten im Mittelpunkt stand. Der Betreiber greift dabei auf ein spezielles technisches Verfahren zurück, nämlich dem Dynamic Spectrum Sharing. Mit diesem sollen Nutzer eines LTE-Handys, die in der Nähe einer Mobilfunkstation eingebucht sind, im 4G-Netz von Vodafone surfen können. Wird ein 5G-Smartphone verwendet, findet der Zugriff auf das Netz der neuen Funktechnik automatisch über dieselbe Station statt. Damit versorgt Vodafone mit der zur Verfügung stehenden Bandbreite sowohl LTE- als auch 5G-Surfer. Kleine Anmerkung dazu: Der aktuelle Ausbaustatus und die Fortschritte haben keinen Einfluss auf die Positionierung des Vodafone Netzes in unserem Test.

Verfügbarkeit Testergebnisse von den Netzbetreibern im Vergleich

Telekom Vodafone o2

95/100 Punkte

SEHR GUT (1,3)

91/100 Punkte

GUT (1,5)

81/100 Punkte

GUT (2,4)

Telefonieren mit Vodafone: Erfolgsquoten, Rufaufbauzeit & Co.

In der Disziplin "Telefonie und Sprache" hat Vodafone seinen persönlichen Bestwert erreicht: 94 von maximal 100 Punkten und die Teilnote SEHR GUT (1,3) beweisen, dass es sich hierbei um die persönliche Königsdisziplin des Netzbetreibers handelt. In so manch einem Bereich ist Vodafone der Telekom sogar um eine Nasenläge voraus.

Klassische Telefonate und WhatsApp Calls mit hohen Erfolgsraten

Die Netzbetreiber gleichen sich in Sachen Telefonie allmählich an und stellen ein nahezu durchgehend stabiles Telefonnetz mit sehr guten Sprachverbindungen zur Verfügung. Während Vodafone und die Telekom praktisch gleichauf sind, folgt das o2 Netz trotz klarer Fortschritte noch mit einigem Abstand.

Im Vergleich zum Vorjahr hat sich bei Vodafone vor allem bei der Gesprächsqualität viel getan. Im Rahmen des Connect Netztests wurden zuvor längere Wartezeiten für den Rufaufbau ermittelt, damit soll jetzt aber Schluss sein. Im Durchschnitt warten Vodafone Kunden nun weniger als 2 Sekunden bis sie ihren Gesprächspartner an der Strippe haben. Und auch die gute Sprachqualität sowie die gemessene Erfolgsquote von rund 99% sowohl in Kleinstädten als auch in Millionen-Metropolen sagt viel über die Qualifikation des Vodafone Netzes aus. Sogar im deutschen Fernverkehr liegt Vodafone vorne: In den ICEs wurde von Chip eine Abbruchrate von nur 1,4% ermittelt, während die Telekom mit 4,3% und o2 mit 7,8% schlechter abschneiden.

Über die klassische Telefonie via VoLTE ("Voice over LTE")  hinaus zieht Vodafone - wenn auch nur marginal - erneut an der Telekom vorbei. Die Ergebnisse des Chip Netztests zeigen, dass Vodafone in Bezug auf WhatsApp Calls mit etwas besseren Werten aufwartet. Die VoIP-Anrufe über den Messenger-Dienst werden bei Vodafone zwar etwas langsamer aufgebaut, weisen dafür aber eine geringere Fehlerrate auf. Insgesamt ist die Qualität und die in Anspruch genomme Zeit für den Aufbau der Telefonate jedoch bei beiden Anbietern auf einem sehr hohen Niveau - sowohl bei WhatsApp Calls als auch bei herkömmlichen Telefongesprächen.

Telefonie Testergebnisse von den Netzbetreibern im Vergleich

Telekom Vodafone o2

95/100 Punkte

SEHR GUT (1,3)

94/100 Punkte

SEHR GUT (1,3)

85/100 Punkte

GUT (2,0)

Testergebnis Vodafone Netz

Das Netz von Vodafone schlägt sich im SmartWeb Mobilfunknetztest zwar gut, muss aber vor allem bei der Durchschnittsgeschwindigkeit Punkte einbüßen. Gesamtnote: GUT (1,7).

  • starke Ergebnisse in nahezu allen Kategorien
  • Surf-Geschwindigkeit noch ausbaufähig
  • 2. Platz mit 89/100 Punkten im SmartWeb Netztest

Testbericht: Vodafone Netz im Test

Direkt zu Vodafone

SmartWeb Netztest: Gesamtergebnisse im Vergleich

Ganz oben auf dem Siegertreppchen steht die Telekom in unserem SmartWeb Netztest. Mit 94 von möglichen 100 Punkten und der Gesamtnote SEHR GUT (1,3) zeigt sich das Netz des Bonner Telekommunikationsunternehmen zwar als eindeutiger Gewinner, sollte jedoch die Fortschritte von Vodafone nicht auf die leichte Schulter nehmen. Mit der Note GUT (1,7) und 89 Punkten werden auch die Leistungen des Zweitplatzierten angemessen belohnt. Den dritten Platz belegt das o2 Netz von Telefónica Deutschland mit 79 von maximal 100 Punkten und der Endnote BEFRIEDIGEND (2,6).

Das Gesamtergebnis

Quelle: www.smartweb.de | Anbieter-Test 11/2020

Platz + AnbieterTestergebnis 11/2020Testbericht
Logo Telekom

Testsieger: Telekom Netz

SEHR GUT (1,3)
(94/100 Punkte)

Telekom Netz im Test

Logo Vodafone

2. Platz: Vodafone Netz

GUT (1,7)
(89/100 Punkte)

Vodafone Netz im Test

Logo o2

3. Platz: o2 Netz

BEFRIEDIGEND (2,6)
(79/100 Punkte)

o2 Netz im Test

Vodafone im Netztest - empfehlenswerte Tarife bei Vodafone

Um im Vodafone Handynetz mit vollem LTE Speed surfen zu können, wird die Buchung und Nutzung eines Vodafone Tarifs vorausgesetzt. Ob die Entscheidung auf einen flexiblen Vodafone Prepaid Tarif, einen Vodafone Data Go Datentarif für Tablets oder einen Vodafone Red Tarif mit All-inclusive Ausstattung und Mindestlaufzeit fällt, ist jedem Kunde selbst überlassen. Günstig sind die Mobilfunktarife des Netzbetreibers allerdings nicht - die hohe Netzqualität lässt sich der Anbieter schließlich gut bezahlen.

Für die uneingeschränkte Smartphone-Nutzung empfehlen wir Neukunden zu einem der Vodafone Red Tarife zu greifen. Dabei lässt sich sogar ordentlich Geld sparen, denn aktuell gibt es den Anschlusspreis und die Versandkosten zu den Allnet-Flats geschenkt. Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis wird mit dem Vodafone Red S Tarif geboten. Neben einer Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze ist eine Internet-Flat im Leistungspaket enthalten, die jeden Monat ein fixes Datenkontingent zum mobilen Surfen zur Verfügung stellt. Im Falle des Red S Tarifs sind es 10 GB für 39,99 € pro Monat.

Vodafone Pass: Ohne Datenlimit chatten, streamen oder Social Media nutzen

Alleinstellungsmerkmal der Vodafone Red Tarife sind die Vodafone Pässe. In den aktuellen Tarifvarianten lässt sich ein Vodafone Pass nach Wahl kostenfrei hinzubuchen und anschließend im persönlichen Kunden oder in der Vodafone App aktivieren. Zur Auswahl stehen der Chat-Pass, Social-Pass, Music-Pass und Video-Pass. Mit diesen lassen sich bestimmte, auf den jeweiligen Pass abgestimmte Dienste ganz ohne Datenverbrauch verwenden.

Mit dem Chat-Pass wird beispielsweise kein Inklusiv-Volumen bei der Nutzung von WhatsApp, Telegram & Co. abgezogen. Der Social-Pass dagegen schont das Datenkontingent beim Durchforsten von Social-Media-Plattformen. Und wer zum Music-Pass greift, kann ohne Ende Musik streamen und mit dem Video-Pass grenzenlos sowohl Filme als auch Serien auf Netflix, Sky Go & Co. anschauen. Der erste Vodafone Pass ist inklusive, für jeden weiteren fällt eine monatliche Gebühr von 5,- € an.

Unsere Empfehlung: Vodafone Red S

Logo Vodafone

Vodafone Red S ist ein All-inclusive Paket mit 10 GB zum monatlichen Websurfen. Eine Flatrate für Telefonie & SMS ist ebenfalls inklusive.

  • Internet-Flat mit 10 GB Datenvolumen
  • Telefon- und SMS-Flat für alle Netze
  • mit bis zu 500 Mbit/s im Vodafone Netz

Preis monatlich 39,99 €
Aktion im November: 10 GB statt 8 GB Datenvolumen

Anschlusspreis einmalig 0,- €

Direkt zu Vodafone

Für alle unter 28: Vodafone Young mit 10 € Rabatt pro Monat

Ein noch höherer Preisvorteil steht allen Neukunden unter 28 Jahre zu: Mit den Vodafone Young Tarifen gibt es nochmals einen monatlichen Rabatt in Höhe von 10 € auf die Tarifgebühr obendrauf. Unser Tipp: Zum Vodafone Young M Tarif greifen, monatlich 20 GB Datenvolumen abstauben und 12 Monate lang nur 19,99 € zahlen. Ab dem 13. Monat erhöht sich der Preis automatisch auf 29,99 €. Ein Vodafone Pass lässt sich auch zu den Junge Leute Tarifen kostenlos hinzubuchen.

Mobilfunktarife im Vodafone Netz im Überblick

Neben Vodafone gibt es weitere Mobilfunkanbieter, die auf das D-Netz des Betreibers zurückgreifen. Doch nur Vodafone kann die maximal mögliche LTE-Geschwindigkeit in Höhe von 500 Mbit/s bereitstellen. Hier eine Übersicht von allen Anbietern, die ihre Handytarife im Vodafone Netz anbieten:

AnbieterNetzMaximale
Geschwindigkeit
5GBesonderheitenmehr Infos
Logo Vodafone

Vodafone

Logo Bewertung Vodafone LTE Netz

Vodafone Netz

500 Mbit/s

ja

hoher LTE-Ausbaustatus

Vodafone Handy

Vodafone Netz

Vodafone LTE

Otelo Logo

Otelo

Logo Bewertung Vodafone Netz

Vodafone Netz

50 Mbit/s

nein

Allnet Flats auch mit
LTE Speed Upgrade

Otelo Handy

Otelo Netz

Logo 1&1

1&1

Logo Bewertung Vodafone Netz

Vodafone Netz

50 Mbit/s

nein

höhere Geschwindigkeit als
bei anderen Discountern

1&1 Handy

1&1 Netz

Otelo: Die günstige Alternative zu den Vodafone Tarifen

Zwar kommt Vodafone mit seinem Neukunden-Rabatt allen Neuzugängen finanziell entgegen, kann sich dadurch aber trotzdem nicht zu den preiswertesten Mobilfunkanbietern auf dem Markt zählen. Sparfüchse müssen allerdings auch nicht unbedingt einen Vodafone Tarif erwerben, um im gut ausgebauten Netz des Anbieters surfen zu können. Wer etwas Geld sparen möchte, kann sich auch einen Handytarif von Otelo zu einem niedrigeren Monatspreis besorgen und auf diese Weise auf das Vodafone Netz zugreifen.

Die Zweitmarke des Telekommunikationsunternehmen spezialisiert sich auf günstige und flexible Smartphone-Tarife, die sich allesamt im Vodafone Netz einwählen. Für die Laufzeitverträge mit Allnet- und Surf-Flat fällt neben einer monatlichen Gebühr auch ein einmaliger Anschlusspreis in Höhe von 9,99 € (statt 39,99 €) an. Einziges Manko: Otelo Kunden surfen nicht mit vollem LTE-Speed im Vodafone Netz, sondern nur mit bis zu 21,6 Mbit/s. Erst gegen die kostenpflichtige Aufbuchung des LTE Speed Upgrades in Höhe von 1,99 €/Monat wird die maximal erreichbare Geschwindigkeit auf bis zu 50 Mbit/s angehoben. Für Neukunden unter 28 sind auch hier die Otelo Young Tarife zum Rabattpreis im Sortiment.

Unsere Empfehlung: Otelo Allnet Flat Classic

Logo Otelo

Als Zweitmarke von Vodafone steht Kunden mit den Otelo Tarifen der Zugriff auf das Vodafone Netz günstig zur Verfügung. Unser Tipp: Unbedingt das LTE Speed Upgrade für 1,99 € mtl. hinzubuchen, dann erhöht sich die Surf-Geschwindigkeit von 21,6 Mbit/s auf 50 Mbit/s.

  • Internet-Flat mit 10 GB Datenvolumen
  • Telefon- und SMS-Flat für alle Netze
  • mit maximal 50 Mbit/s im Vodafone Netz

Preis monatlich 19,99 €
Aktion im November: 10 GB statt 5 GB Datenvolumen
Anschlussgebühr einmalig 9,99 €

Direkt zu Otelo

Fragen und Antworten zum Vodafone Netz

Welches Mobilfunknetz schneidet im Netztest am besten ab?

Als Testsieger in unserem SmartWeb Netztest geht die Telekom hervor. Dies bedeutet allerdings nicht, dass Nutzer mit dem Vodafone Netz schlecht aufgestellt sind: Der Netzbetreiber hat sich einen starken zweiten Platz durch seine insgesamt gute Leistung gesichert. Sowohl in der Datendisziplin als auch in Sachen Verfügbarkeit schneidet Vodafone gut ab, den persönlichen Bestwert gibt es jedoch für die Telefonie.

Welche Geschwindigkeit steht im Vodafone Netz zur Verfügung?

In der Spitze ist eine maximale Bandbreite von 500 Mbit/s im Vodafone Netz realisierbar. Damit bietet Vodafone die höchste maximal verfügbare Geschwindigkeit unter den deutschen Netzbetreibern. In der Praxis surfen Kunden des Anbieters allerdings langsamer: Durchschnittlich findet das Websurfen mit 67,4 Mbit/s im LTE-Netz statt. Getoppt wird dieser Surf-Speed nur von der Telekom mit 78 Mbit/s im Schnitt.

Gibt es eine preiswerte Alternative zu den Vodafone Red Tarifen?

Wer die Vodafone Red Tarife als zu teuer empfindet, aber trotzdem im Mobilfunknetz des Anbieters surfen möchte, kann auf die Allnet-Flats von Otelo zurückgreifen. Die Zweitmarke des Vodafone Konzerns ermöglicht das mobile Internetsurfen im Vodafone-Netz zu deutlich niedrigeren Monatspreisen. Lediglich die zur Verfügung stehende Bandbreite fällt geringer aus: Bei Zubuchung des LTE Speed Upgrades werden maximal nur 50 Mbit/s erreicht.

Wie gut ist die Vodafone Netzabdeckung in meinem Umkreis?

Vodafone stattet mit seinem Mobilfunknetz die größten Teile Deutschlands mit LTE aus. Der Netzbetreiber erreicht dabei 98,6% der deutschen Bevölkerung, jedoch gilt er nicht als bester Flächenversorger. Denn in der Fläche hat Vodafone im Vergleich zur Telekom noch viel Aufholbedarf. Wer sich über die Vodafone Verfügbarkeit im eigenen Umkreis informieren möchte, kann dies über die Netzausbaukarte auf der Webseite des Anbieters erledigen.


Tariftipp

Vodafone Red S mit Premium-Smartphone

Unsere Redaktions-Empfehlung: Der Smartphone Tarif Red S bietet einen guten Kompromiss zwischen einem erschwinglichen Monatspreis, guter Tarif-Ausstattung und hoher Smartphone-Subvention. Aktuell gewährt Vodafone ein höheres Datenvolumen von 10 GB. Der Anschlusspreis und die Kosten für den Versand entfallen.

Smartphones bei Vodafone

Monatspreis 39,99 €

Telefonie

Flat ins dt. Festnetz
Flat in alle Handynetze

Internet

Internet Flat
bis zu 500 Mbit/s
10 GB Volumen

SMS

SMS Flat

Aktion im November:

  • Black Deal: 24 Monate lang 20% Rabatt
  • 10 GB Datenvolumen (statt 8 GB)
  • kostenloser Vodafone Pass dazu
  • Anschlusspreis & Versandkosten entfallen